Small World - der kleine Mann im Pott

In Small World – Der kleine Mann im Pott, bevölkern Miniaturfiguren den ganzen Pott und besuchen zum Beispiel bekannte Ausflugsziele, die in einzigartigen Fotografien zur Kulisse werden und verrückte Szenen entstehen lassen. Wer also mal etwas anderes sehen möchte und Fan von dem Grotesken ist, der sollte einen Blick in diesen Bildband aus dem Klartext Verlag wagen. Der ruhr-guide verlost 2 x 1 Bildband!

Bildband "Small World", Foto: Oliver Hilterhaus [ruhr-guide] Oliver Hilterhaus Fotografien von Miniaturmenschen im Maßstab 1:87 sind bekannt als die Small World Motive. Mittlerweile besitzt Oliver Hilterhaus über 1000 Miniaturfiguren mit über 600 Motivideen. Einige Fotografien von ihm sind in dem Hardcover Small World – der kleine Mann im Pott zu finden, denn dort wird man eine Sammlung seiner Fotografien im Ruhrpott zu sehen bekommen, die einen in eine lustige und teilweise auch skurrile Welt eintauchen lassen. Unterteilt sind die Fotografien in Landmarken, Maloche, Helden des Alltags, Freizeit, Ruhrpott- Love und Pommes Schranke, womit man einen guten Überblick über die Bildmotive bekommt und diese vermutlich auch besser verstehen kann.

Lustig und skurril in Einem

Oliver Hilterhaus hat einen besonderen Blick für das Besondere und Groteske. Viele seiner Fotos sind auf den ersten und vielleicht sogar auch auf den zweiten Blick sehr grotesk aber auch detailliert und lustig. Durch verrückte Ideen und Posen, in die er die Miniaturfiguren bringt, entsteht immer eine besondere und einzigartige Szenerie, auf die man selbst nicht so schnell kommen würde. Somit entsteht in jeder neuen Fotografie eine einzigartige Welt, in die sich der Betrachter hineinversetzen kann, wodurch man dem Alltag für einige Sekunden entfliehen kann. Angepasst an die unterteilten Themen schafft Hilterhaus es, die banalsten Dinge zu verwenden, um eine alltägliche Situation entstehen zu lassen. Seien es Skifahrer auf einem geschmolzenen Eis am Boden oder Arbeiter, die eine Praline rollen. Wer also die Fotografien betrachtet muss sicherlich das ein oder andere mal zwei mal hingucken, um das Gesehene zu verstehen. Lässt man sich aber auf Hilterhaus andere Denkweise und seinen Humor ein, wird es garantiert ein Spaß, sich seine Werke anzugucken.

Ruhrpott mal anders

Die Fotografien in Small World - der kleine Mann im Pott sind ausschließlich im Ruhrpott entstanden und so sieht man das Revier mal aus einer anderen Perspektive. Zeche Zollverein ist beispielsweise oft im Hintergrund zu sehen und eine Frau die Wäsche aufhängt, hat man dort sicherlich noch nicht gesehen. Passend zum Ruhrpott wird auch das Thema Arbeit beleuchtet, da es auch ein eigenes Kapitel (Maloche) dafür gibt, in dem zum Beispiel Bergmänner vor der Zeche Zollverein zu sehen sind. Somit werden also auch die typischen Themen, die man mit dem Pott in Verbindung bringt, behandelt, was durch das Kapitel Pommes Schranke noch mehr verdeutlicht wird. Denn dort sind die Miniaturfiguren nur auf Fastfood und vorallem Currywurst-Pommes drapiert, womit das Gericht des Ruhrpotts nochmal mit Witz und Humor dargestellt wird. Und wenn man dann im Ruhrpott unterwegs ist, kann es vielleicht sogar sein, dass man sich das ein oder andere Lächeln nicht verkneifen kann, da man an eine Fotografie aus diesem Buch erinnert wird.

Verlosung

Der ruhr-guide verlost 2 x 1 Buch Small World - der kleine Mann im Pott. Um teilzunehmen einfach eine Mail mit dem Betreff „Small World“, Ihrem vollständigen Namen und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@ruhr-guide.de schicken! Einsendeschluss ist der 30.08.2020. Der Rechtsweg, Mehrfachteilnahmen und automatische Dienste sind ausgeschlossen, Irrtümer bleiben vorbehalten. Wir drücken die Daumen und wünschen schon mal viel Spaß!

Small World - der kleine Mann im Pott

Fotograf: Oliver Hilterhaus
Artdirection: Ina Zimmermann
Verlag: Klartext Verlag
Erscheinungsjahr: 1. Auflage, Oktober 2019
ISBN: 978-3-8375-2163-4
Preis: 16,95 €

Foto: Oliver Hilterhaus