Literaturpreis Ruhr

News-Archiv: News vom 2.4.2020 - Essen/Gladbeck (idr). Das Literaturbüro Ruhr hat mit Abschluss der Bewerbungsphase 108 Einreichungen für den Förderpreis und 66 Nominierungen für den Hauptpreis des Literaturpreises Ruhr erhalten. Nun arbeitet die Jury und wird nach den Sommerferien eine Shortlist veröffentlichen mit den Nominierungen für den diesjährigen Hauptpreis. Die ursprünglich für den 5. Juni geplante Preisverleihung wird auf den 5. September verschoben. Veranstaltungsort ist das Dortmunder U.

Der Literaturpreis Ruhr wird vom Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit dem Literaturbüro Ruhr vergeben. Im Oktober 2019 hatte die RVR-Verbandsversammlung die Neuausrichtung des Literaturpreises Ruhr beschlossen. Er umfasst jetzt drei Preiskategorien und höhere Preisgelder.