111 Hagener Fundstücke

News vom 4.12.2020 - Hagen (idr). Vergessene, verlorene oder absichtlich zurückgelassene Gegenstände sind die Stars des neuen Buches "", das jetzt erschienen ist. Vorgestellt werden archäologische Funde aus Hagen und dem Museum Wasserschloss Werdringen aus der Altsteinzeit über die Bronzezeit und das Mittelalter bis hin zur Neuzeit. So ist neben keltischen Münzen und einer Zinnleiste vom Sarg der 1654 verstorbenen Gräfin Johannetta Elisabeth von Nassau-Dillenburg auch das Cockpit-Fenster eines Bombers aus dem 2. Weltkrieg oder auch eine Cola-Dose von 1991 zu sehen. Das Buch ist der zweite Band der Trilogie "Hagener Beiträge zur Kultur und Geschichte", ein dritter Band ist bereits in Planung.