Pflanzaktion auf Herner Constantin-Gelände

News vom 24.10.2019 - Herne (idr). Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), der Regionalverband Ruhr (RVR) und das Unternehmen Innospec wollen im Constantin-Forst in Herne rund 5.000 Bäume pflanzen. Naturfreunde aus Herne und Umgebung sind eingeladen, im Rahmen einer Bürgeraktion am Sonntag, 24. November, von 11 bis 16 Uhr mitanzufassen. Bepflanzt werden rund 5.000 Quadratmeter Freifläche. Die Jungbäume ersetzen Altbuchen, die 2014 dem Sturm Ela oder der extremen Trockenheit der vergangenen Sommer zum Opfer fielen.

Eingesetzt werden rund 4.500 Rotbuchen, 250 Vogelkirschen und 250 Flatterulmen mit einer Höhe von 80 bis 120 Zentimetern. Die Kosten belaufen sich auf rund 6.000 Euro. Die SDW und Innospec haben die Gehölze gekauft. Werkzeug wird nicht benötigt, da die Pflanzlöcher schon vorbereitet sind. Helfer sollten jedoch an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und Arbeitshandschuhe denken. Nach getaner Arbeit können sie sich gegen einen kleinen Unkostenbeitrag mit Bratwurst und warmen Getränken stärken. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Baumkletterer, Hubsteigereinsatz, Motorsägen-Oldtimer-Show und Forstmaschinen. Auch besteht die Möglichkeit, Nistkästen für Meisen zu erwerben.

Treffpunkt für die Mit-Pflanzer ist die Kreuzung Waldstraße/Constantinstraße. Helfer werden gebeten, sich vorab bei Anke Hoppe beim RVR anzumelden (Telefon: 0201/2069-717, E-Mail: hoppe_anke@rvr.ruhr).