Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Alle Termine wurden wegen der Corona-Krise abgesagt!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona alle Termine und Veranstaltungen abgesagt sind. Wir bekommen so viele Absagen rein, dass wir diese bei über 7.000 Artikeln nicht mehr verarbeiten können. Daher haben wir die Terminüberblicke erstmal eingefroren, bis sich die Lage normalisiert. Glücklicherweise haben wir in NRW noch keine Ausgangssperre, so dass sich die Natur im Ruhrgebiet im Moment zu zweit gut erkunden lässt - nur vermeiden Sie die üblichen Hotspots und halten sich bitte an die Kontaktsperre!

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

SONNTAG, 15. MÄRZ

Radführung rund um Zollverein

Mit einem Bergmann auf Tour übers Welterbe und seine Umgebung
Dauer: ca. 2,5 h Info, Anmeldung und Tickets: simply out tours, www.simply-out-tours.com/tourtermine
Teilnahme: 19 € pro Person mit eigenem Rad
Treffpunkt: Details werden mit der Anmeldebestätigung versendet
Wann: 15.03., 28.03. und 29.03.2020, 10:30 Uhr



Die 12 Geschworenen

Stück von Reginald Rose
Für die deutsche Bühne bearbeitet von Horst Budjuhn
Im Geschworenenzimmer des Gerichts müssen 12 Geschworene ein Urteil fällen. Ist der junge Angeklagte im Mordprozess schuldig oder unschuldig. Für elf Geschworene scheint der Fall eindeutig zu sein, sie plädieren schnell auf „schuldig“ und damit für die Vollstreckung der Todesstrafe. Nur ein Geschworener ist sich unsicher und stimmt „nicht schuldig“. Da die Abstimmung einstimmig erfolgen muss, wird der Fall in hitzigen Diskussionen immer wieder neu aufgerollt, die Beweisführung wird in Frage gestellt und Zeugenaussagen werden entkräftet. Zögernd verändert sich die Stimmverteilung immer mehr zugunsten des Angeklagten…
Inszenierung: Kirsten Ullrich-Klostermann
Wann: So., 15.03.2020 ab 18 Uhr
Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V., Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna



Rondleiding „Over steenkool en mijnwerkers”

Führung in niederländischer Sprache Dauer: 2 h
Teilnahme: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €, Familien 14 bzw. 22 €
Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: 15.03.2020, So 11:30 Uhr
Ort: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



„The Voice of Schnöttentrop“

Beatmusik und Besinnliches aus Schnöttentrop/Sauerland
Joachim Schlendersack (Martin F. Risse) ist der Chronist des Dorfes Schnöttentrop im Herzen des Sauerlandes. In seiner westfälischen Art erzählt er Schnurren und wunderliche Geschichten aus diesem Ort. Das wichtigste Gebäude dort ist die Gastwirtschaft, das „Güllestübchen“. Da trifft man sich, da ist der Ursprung von allen haarsträubenden Begebenheiten. Ein Schwein wird nach Brasilien gebracht, der „Fliegende Holländer“ wird am Löschteich inszeniert, die katholischen Landfrauen gewinnen beim Wettpilgern, Reinhild hat plötzlich einen Heiligenschein usw. ... Zu Gast ist der Männerchor Singmanntau, der vierstimmige Vokalwerke zu Gehör bringt. Freuen Sie sich auf eine temperamentvolle Matinee, denn jeder weiß: Der Sauerländer ist der Brasilianer Europas.
Wann: So. 15. März, 11.00 Uhr
Ort: Theater Fletch Bizzel, Horst Hanke-Lindemann, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund



FAMILIENTRÖDELMARKT

Schnäppchenjagd auf Wittens größtem Flohmarkt für private Anbieter! Standanmeldungen unter: officejugend@kirche-hawi.de
Veranstalter: Jugendreferat im Kirchenkreis Hattingen/Witten
Eintritt: frei
Wann: So 15, 11:00 – 15:00 UHR
Ort: SAALBAU WITTEN FESTSAAL, Bergerstraße 25, 58452 Witten



Frauenkram

„Frauenkram“: Secondhand-Modemarkt für Frauen. Eintritt 3,50 Euro, Kinder unter 14 J. frei. www.frauenkram.land
Wann: So, 15.3. 11–16 Uhr
Ort: Henrichshütte Hattingen | Werksstraße 31-334 | 45527 Hattingen



Zeitzeugengespräch

Zeitzeugengespräch. Hubert Dubielczyk spricht über Einsätze und Aufgaben der Grubenwehr
Wann: So, 15.3., 15 Uhr
Ort: Zeche Zollern | Grubenweg 5 | 44388 Dortmund



Essener Volksbühne

Agatha Christie - Und dann gab's keines mehr
Ein Thriller in drei Akten
Zehn Männer und Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erhalten eine Einladung, die sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber, ein gewisser U.N.Owen, bleibt zunächst unsichtbar. Erst als die Gesellschaft beim Dinner zusammensitzt, ertönt seine Stimme aus einem alten Grammophon und verheißt Unheil. Ein Gast nach dem anderen kommt zu Tode, während die Verbleibenden verzweifelt versuchen, den Mörder zu enttarnen... Die New York Times bezeichnet das Werk als "den verblüffendsten Krimi, den Agatha Christie jemals geschrieben hat." Der Roman ist mit bis heute 100 Millionen verkauften Exemplaren das meist verkaufte Werk Christies.
VVK 7,50 EUR über www.essener-volksbuehne.de | AK 8 EUR Veranstalter: Essener Volksbühne e.V.
Wann: So, 15.03.2020 | 19:00 Uhr
Ort: Auf Carl gemeinnützige GmbH, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Junge Stimmen

Junge Stimmen in Dortmunds schönster Zeche. Lieder und Arien für Gesang und Klavier mit dem Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund. Eintritt frei
Wann: So, 15.3., 18 Uhr
Ort: Zeche Zollern | Grubenweg 5 | 44388 Dortmund



Stahlzeit in Dortmund: Sonntagsführung durch das Hoesch-Museum

Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ am Sonntag, 15. März, 14 bis 15.30 Uhr im Hoesch-Museum. Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.
Wann: Sonntag, 15. März, 14 bis 15.30 Uhr
Ort: Hoesch-Museum, Eberhardstr. 12, Dortmund



Führung durch die Retrospektive des britischen Bildhauers Lynn Chadwick

Am Sonntag wird Dr. Susanne Karow eine öffentliche Führung durch die große Retrospektive des britischen Bildhauers Lynn Chadwick (1914–2003) anbieten. Mit rund 70 Plastiken, zahlreichen Zeichnungen und Grafiken präsentiert das Lehmbruck Museum in der Ausstellung „Lynn Chadwick. Biester der Zeit” die Entwicklung seines bildhauerischen Werks von den frühen Mobiles und Stabiles über seine regelrecht ikonisch gewordenen Biester bis hin zum Spätwerk. Lynn Chadwick, der als Autodidakt eine ganz eigene Formensprache entwickelte, wurde 1956 mit nur 41 Jahren als jüngster Bildhauer der Nachkriegszeit mit dem Internationalen Preis für Skulptur auf der 28. Biennale in Venedig ausgezeichnet. Die Ausstellung im Duisburger Lehmbruck Museum würdigt ihn als einen der innovativsten Künstler seiner Zeit.
Für die Teilnahme an der öffentlichen Führung wird zusätzlich zum Eintrittspreis (9 €, erm. 5 €) ein Beitrag von 2 € pro Person erhoben.
Wann: Sonntag, den 15. März, 11.30 Uhr
Ort: Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Straße 51, 47049 Duisburg



Unter Dampf

Unter Dampf. Vorführung der historischen Fördermaschine von 1887
Wann: So, 15.3. 14.30 Uhr
Ort: Zeche Nachtigall | Nachtigallstraße 35 | 58452 Witten



Konzert "Musik baut Brücken"

Erst seit September 2019 probt das "Projekt-Seniorenorchester" der Musikschule Herten zusammen unter der Leitung von Leopold Mrugalla. Im Orchester gibt es eine bunte Mischung von Instrumenten. Das Besondere: Die Seniorenmusikerinnen und -musiker proben nicht nur an ihre eigenen Stücke, sondern sie haben jeweils ein schon länger bestehendes Ensemble der Musikschule zu Gast. Das Abschlusskonzert gestalten nun alle gemeinsam: das Seniorenorchester, die Seniorenrockband "Old´s Cool", das klassische Ensemble "La Musica", die Chöre der Musikschule, die Saxofon- und Klarinettenquintette und das interkulturelle Ensemble "Musica Arcadas". Der Eintritt ist frei.
Wann: 15. März
Ort: Städtische Musikschule - Konrad-Adenauer-Straße 23, 45699 Herten



„Die Schöne und das Biest“ verzaubert als Familien-Musical

Am Sonntag, 15. März 2020, um 15 Uhr werden Groß und Klein im RuhrCongress in Bochum in eine märchenhafte Welt voller Zauber und Poesie entführt: Das Theater Liberi inszeniert das französische Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“ als modernes Musical für die ganze Familie. Gefühlvolle Eigenkompositionen und temporeiche Choreografien versprechen ein unterhaltsames Live-Erlebnis für Kinder ab vier Jahren, Eltern und Großeltern.
Das Musical dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für Kinder ab vier Jahren. Die Tickets kosten im Vorverkauf 27,- / 24,- / 20,- / 15,- Euro je nach Kategorie, Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2,- Euro. Der Preis an der Tageskasse beträgt zuzüglich 2,- Euro. Erhältlich sind die Tickets online unter www.theater-liberi.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.



WAT-kreativ

Bereits zum 43. Mal findet die Kunstbörse – veranstaltet von der Bochum Marketing GmbH – in Wattenscheid statt. Die WAT-kreativ zog 2019 nach Jahren von der Stadthalle Wattenscheid in die Alte Lohnhalle des Technologie- und Gründerzentrums Wattenscheid. Im Rahmen des Umzugs wurde auch das Konzept der Veranstaltung überarbeitet. Rund 60 Künstler aus Wattenscheid, Bochum und der Region stellen ihre Werke am Samstag, 14. März, und Sonntag, 15. März 2020, aus. Ob Seidenmalerei, Tortendekoration, Vintage Schmuck oder Upcycling – an allen Ständen sind die Besucher eingeladen, nicht nur Kunstwerke zu erwerben, sondern auch um sich bei den Profis Tipps und Tricks für ihr Hobby zu holen.
Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro (inklusive Los), Kinder bis einschließlich zwölf Jahre haben freien Einlass. WAT-kreativ, Alte Lohnhalle/Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid, Lyrenstraße 13, 44866 Bochum
Datum: 14. und 15. März 2020, Uhrzeit: 11 bis 18 Uhr

MONTAG, 16. MÄRZ

Von der Halde zum Nordkap

In diesem Vortrag erfahren Sie etwas über die Funktionsweise der beiden Bauwerke auf der Halde Hoheward. Welche Sonnenstände können dort beobachtet werden? An welchen besonderen Orten der Erde lassen sich bestimmte Sonnenstände zum Beginn der Jahreszeiten beobachten? - Kommen Sie mit auf eine Reise in die Region jenseits des Polarkreises ins Land der Mitternachtssonne und des Polarlichtes!
von Christian Pokall
Wann: Montag, 16. März, 19.30 Uhr
Ort: Hörsaal der Sternwarte, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Ohrwurmsingen

Das OHRWURMSINGEN ist auf Geselligkeit und gute Laune ausgelegt. Per Beamer an die Wand projizierte Songtexte ermöglichen es jedem, unkompliziert mitzusingen. Hermann Suttorp am Klavier und professionelle Sänger/innen sorgen für eine stimmungsvolle Begleitung und möchten das Publikum zu Höchstleistungen animieren. Eintritt: 10 Euro
Wann: Mo., 16.03.2020 ab 19.30 Uhr
Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V., Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna



„Gleichberechtigte Elternschaft? Vielleicht in 100 Jahren…“

Die Stadtbücheri Bochum lädt in Kooperation mit dem Familienbüro zur Lesung von Autor Jochen König am Montag im Clubraum der Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum zum Thema „Gleichberechtigte Elternschaft? Vielleicht in 100 Jahren…“. König liest aus seinen Büchern und spricht über seine Familie, Feminismus, übers Scheitern und Überforderung, über Väter und die Aufteilung von Care-Arbeit. Der Eintritt ist frei.
Wann: Montag, 16, März, ab 19
Ort: Clubraum der Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Bochum



2. Konzert für junge Leute

Groove Symphony
Zum siebten Mal treffen die Dortmunder Philharmoniker bei der Groove Symphony auf heiße Beats, juicy Sounds und fette Bässe. Dieses Mal ist ein echter Experte zu Gast: Kordz ist ein Meister auf seinem Gebiet und hat schon mit zahlreichen Orchestern zusammengearbeitet.
Mo 16.03.2020 19.00 Uhr
€ 12,00, Veranstalter: Theater Dortmund

DIENSTAG, 17. MÄRZ

Zeitzeichen

Seniorenführung durch das Ruhr Museum
Dauer: 1,5 h
Teilnahme: 3 € zzgl. Eintritt
Info: Ruhr Museum, Tel 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de
Wann: 17.03.2020, 11:00 Uhr
Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Wechselausstellung 12m Ebene, Gelsenkirchener Straße 181, 45141 Essen



49. Rudelsingen

Am 17. März startet in Essen die 49. Auflage der Kultveranstaltung zum Mitsingen. Dazu sind alle Rudelsängerinnen und Rudelsänger ganz herzlich eingeladen. Das RUDELSINGEN ist das beliebteste Mitsing-Format in Deutschland. Neben über 100 festen Spielorten in der ganzen Bundesrepublik ist die Veranstaltungsreihe zudem bei vielen Festivals und Stadtfesten vertreten - ein Highlight im Programm, das den unterschiedlichsten Menschen Lust aufs Singen macht. Freiheit und Verbundenheit gehören beim RUDELSINGEN einfach dazu. Unbeschwert singen so von Nord bis Süd und von Ost bis West monatlich bis zu 10.000 Fans gemeinsam und lassen sich von der Musikauswahl der 11 RUDELSINGEN-Teams immer wieder aufs Neue mitreißen.
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11,- EUR und an der Abendkasse 12,- EUR, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr
Wann: Di, 17.03.2020 | 19:00 Uhr
Ort: Festhalle, Auf Carl gemeinnützige GmbH, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Bücherei macht Führungen

Für alle Interessierten bietet die Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum geführte Rundgänge an. Treffpunkt ist die Informationstheke im Erdgeschoss. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung lernen das umfangreiche Medienangebot kennen und wie sie Medien finden und ausleihen können. Sie erfahren unter anderem, was das Magazin ist und wie sie sich an den Regalen orientieren können. Darüber hinaus gibt es Tipps für die Informationsbeschaffung in digitaler Form und einen Einblick in das Gesamtsystem der Bücherei, bestehend aus der Zentralbücherei und den sechs Zweigbüchereien.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung kann unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 2496 oder per Mail an stadtbue@bochum.de erfolgen.
Wann: Dienstag, 17. März, um 17.30 Uhr
Ort: Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Bochum

MITTWOCH, 18. MÄRZ

Stirnlampen-Führung rund um Zollverein

Mit Gästeführer über das Außengelände und verwunschene Pfade
Dauer: 1,5 h
Teilnahme: 16 € pro Person Info und Anmeldung: simply out tours, www.simply-out-tours.com/tourtermine
Wann: 18.03. und 28.03.2020, 19:00
Ort: Halle 16, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 16 [A16] Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen



Sascha Grammel und seine Puppen-Mannschaft

Sascha Grammel und seine Puppen-Mannschaft nehmen die Besucher am 18.03.2020 mit auf eine einsame Trauminsel, die viele Überraschungen bereithält.
Wann: 18.03.2020
Ort: RuhrCongress Bochum, Bochumer Veranstaltungs-GmbH, Stadionring 20, 44791 Bochum



Du musst das Leben tanzen

Mit Schlagersänger und Entertainer André Wörmann Seit Anfang 2018 gibt es einmal im Monat zwischen 15 und 18 Uhr den Senioren-Tanz "Du musst das Leben tanzen" in der Lindenbrauerei. Schlagersänger und Entertainer André Wörmann wird für Stimmung auf der Tanzfläche sorgen, es kann also ordentlich geschwoft werden. Außerdem wird es ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot geben. Der Eintritt beträgt 5 Euro.
Wann: Mi., 18.03.2020 ab 15 Uhr
Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V., Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna



Vino Kilo

Wer eine Vino-Kilo- Veranstaltung besucht, zahlt nicht für jedes Kleidungsstück einzeln. Stattdessen wird je Kilogramm Kleidung abgerechnet. Beim VinoKilo Vinatge#Sale lassen sich wie der#Name bereits vermuten#lässt, echte Vintage-#Schätze entdecken. So#wrden Jacken, TShirts#und Hosen bekannter#Hersteller wie Levi’s,#Converse, Adidas, Helly#Hansen oder Nike angeboten, zudem Kleidungsstücke aus Seide, Leder, Denim oder auch Wolle. Besucher, die sich vom Einkaufen erholen möchten, können sich ein Glas Wein an den Ständen genehmigen oder etwas Leckeres naschen.
Eintritt: 3,00€
Wann: 18.03.2020, 16:00 Uhr
Ort: JunkYard, Schlägelstr. 57, 44145 Dortmund



Schalander LIVE!

Die Musik-Session in der Lindenbrauerei Unna präsentiert: „UK Idols“
Bei der neue Veranstaltungsreihe „Schalander LIVE!“ in der Kulturkneipe Schalander der Lindenbrauerei Unna, werden sich immer wechselnde Musiker mit Wurzeln in Unna treffen, um miteinander zu musizieren. Die beiden Organisatoren Patrick Kohler und Andreas Müller werden hierbei mit ihrer Band JAHM! verschiedene Musiker und Bands aus dem Kreis Unna zur gemeinsamen Session einladen. Unter dem Motto „UK Idols“ werden am ersten Abend der Veranstaltungsreihe die größten Songs und Künstler aus Großbritannien gespielt und in einer lockeren Atmosphäre präsentiert. Freuen Sie sich also am 18.03.2020 auf Songs von den Beatles, Genesis, U2, Robbie Williams, Amy Winehouse, Oasis, The Cure, Simply Red uvm.
Welche MusikerInnen und SängerInnen am 18.03.2020 teil der Session sein werden, wird demnächst hier bekannt gegeben.
Eintritt: frei, der Hut geht rum
Wann: Mi., 18.03.2020 ab 20 Uhr
Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V., Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna



Das 27. MitSingDing im Glashaus

„Alle singen hit“ heißt es ein weiteres Mal im Glashaus, wenn Stefan Nussbaum am Mittwoch, 18. März, Gitarre, Beamer und Leinwand auspackt, um mit allen, die gerne singen, die Rotunde zum Klingen zu bringen. Das nächste MitSingDing widmet sich voll und ganz Liedern über Frauen. Mit dabei ist natürlich wieder MitSingDing-Macher Stefan Nussbaum, der locker moderierend durch den Abend führt. Das Schöne am MitSingDing ist: Alle können mitsingen – ob Schön-Singende, Gern-Singende, Nur-unter-der-Dusche-Singende oder auch Eigentlich-nie-Singende. Mit Gassenhauern, Schlagern, Pop-Songs, Evergreens und aktuellen Radio-Songs ist für jeden Geschmack etwas dabei. Niemand braucht sich um Texte zu kümmern, denn die wirft der Beamer an die Wand.
Die Karten gibt‘s für 9 Euro im Vorverkauf und 11 Euro an der Abendkasse.
Wann: Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr
Ort: Glashaus Herten, Hermannstr. 16, 45699 Herten



Gershwin Piano Quartet

Typische Fangfrage in Musik-Eignungstests: Wie viele Klaviere spielen in einem Klavierquartett? Die korrekte Antwort »nur eines« ist bei diesem Konzert ausnahmsweise komplett falsch. Vier Pianisten an vier Flügeln spielen, arrangieren und improvisieren über einige der beliebtesten Songs und Orchesterwerke George Gershwins und führen ein neues Werk des Schweizer Komponisten und Jazzpianisten Nik Bärtsch auf.
Mi 18.03.2020 20.00 Uhr
€ 20,00 Uhr, Veranstalter: KONZERTHAUS DORTMUND

DONNERSTAG, 19. MÄRZ

"Amsel, Drossel, Fink und Star"

"Amsel, Drossel, Fink und Star" und die ganze Vogelschar sind schon da auf der Bislicher Insel in Xanten. Am Donnerstag, 19. März, 17 Uhr, lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) zu einer Singvögelexkursion im Naturschutzgebiet ein. Denn jetzt ist die ideale Zeit, um den gefiederten Sängern auf die Spur zu kommen. Dr. Ilka Weidig von RVR Ruhr Grün leitet den Ausflug. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Wann: Donnerstag, 19. März, 17 Uhr
Ort: RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten



Jan van Weyde - „Große Klappe die Erste“

Jan van Weyde ist Stand-up-Comedian und Synchronsprecher. Eigentlich begann seine Karriere als Schauspieler. EIGENTLICH wollte Jan aber etwas ganz anderes, nämlich in der Königsdisziplin antreten. Er wollte auf die Stand-up-Bühne. Dann die Initialzündung - Mit der Geburt seiner kleinen Tochter dachte er sich ganz unbescheiden: "Moment mal, ich bin Gott! Ich habe einen Menschen gemacht! Dann kann ich auch auf eine Bühne gehen und Leute zum Lachen bringen!" Und das kann Jan - Ein Mann, ein Mikro. Er begeistert das Publikum mit seiner authentischunaufgeregten Art und einem großartigen Slapstick-Talent!
VVK 17,00 € zzgl Gebühren / AK
Wann: Do. 19.03. Beginn 20 Uhr
Ort: WERK°STADT, Mannesmannstr. 6, 58455 Witten



Bücherei Querenburg präsentiert Lesung mit Frank Goosen

Frank Goosen liest auf Einladung des „Freundeskreises der Bücherei Querenburg e.V.“ beim „Literarischen Frühling“ am Donnerstag in der Bücherei Querenburg im Uni-Center, Querenburger Höhe 270, sein persönliches „Best of“. Der Eintritt ist frei. Bis zu drei kostenlose Eintrittskarten pro Person können persönlich in der Bücherei Querenburg oder unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 91 41 reserviert werden. In „Mein Ich und seine Bücher“ liefert Frank Goosen einen Überblick über sein bisheriges literarisches Schaffen: Er reist zurück in die Achtziger oder betrachtet den Komiker als jungen Mann oder er erinnert sich an die Zeit, als er eigentlich Rockstar werden wollte und Dutzende von Songs schrieb, die keiner hören wollte.
Wann: Donnerstag, 19. März um 19 Uhr
Ort: Bücherei Querenburg im Uni-Center, Querenburger Höhe 270, Bochum



Altern ist nichts für Feiglinge - Jung bleiben!

Es erwartet sie ein kabarettistisches Motivationstraining, aus dem Sie gestärkt hervorgehen! Monika Blankenberg, die wortgewaltige Rheinländerin ist DIE Fachfrau für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess! Sie ist angetreten um mit unerschütterlichem Optimismus dem gesellschaftlichen Wahnsinn ein Ende zu setzen! Das Leben als solches und ein positiver Umgang mit der eigenen Person, das ist es, was wir dringend brauchen. Unangefochten von all den überzogenen gesellschaftlichen Erwartungen. Leben ist schließlich das, was uns jeden Tag aufs Neue passiert. Mag unsere äußere Schönheit auch vergehen, im Inneren sind und bleiben wir schön.
VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR
Wann: Do, 19.03.2020 | 20:00 Uhr
Ort: Kaue, Auf Carl gemeinnützige GmbH, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Maigret und die Affäre Saint-Fiacre

Ein anonymer Brief kommt in Paris bei der Kriminalpolizei an: "Während der erstenMesse wird die Gräfin von Saint Fiacre sterben". Kommissar Maigret kennt die Gräfin gut - von ferne, als junge, schöne Frau... (90 Minuten mit einer Pause)
Der Hörspielkrimi unter Sternen garantiert ein faszinierend-intensives Hörerlebnis mit Gänsehautfaktor.
Donnerstag, 19. März, 20:00 Uhr
Planetarium Bochum



Bootcamp durchs Dortmunder U

Bootcamp bedeutet funktionelles Training mit Kleingeräten an der frischen Luft. Mithilfe des Trainings bringen wir den Körper auf Hochtouren, verbessern Kraft, Ausdauer und Koordination und verbrennen dabei ordentlich Kalorien. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Original Bootcamp statt.
Talente entdecken und Talente fördern
Rundgang in der Ausstellung "Talente im U" auf der Hochschuletage rund ums Thema Talentscouting und mit Einblick in die Arbeit des Talentscoutingteams der TU Dortmund.
Wann: Do. 19.03.2020, 19:00 Uhr
Ort: Dortmunder U, Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



Weißt Du, wie die Sterne stehen?

Dieser Vortrag zum Mitmachen richtet sich an alle, die fasziniert sind von den vielen leuchtenden Punkten am Himmel. Aber was sind Sterne eigentlich, wie fasst man sie zu Sternbildern zusammen? Wo ist mein Sternbild und wann kann man es sehen? Wie funktioniert eine drehbare Sternkarte und was ist eigentlich die Milchstraße? Wieso bewegen sich einige Lichter langsam und einige rasend schnell? Nehmen Sie während des Vortrags selber eine Himmelskarte in die Hand und erkennen Sie die ewigen Kreisläufe. Die Frage „Weißt Du, wieviel Sternlein stehen?“ wird natürlich auch beantwortet.
Dr. Tom Fliege, Dortmund
Wann: Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr
Ort: Hörsaal der Sternwarte, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Ich reg mich nicht mehr auf!

Der Zorn wird Therapie, der Witz wird Reinigung und die Melancholie wird ein Vergnügen, wenn FALK, nur von Gitarre begleitet seine beneidenswerte Boshaftigkeit auf die Welt loslässt. Mit treffsicheren Pointen exorziert er den Zeitgeist, ob „Birkenstock-Nazis“ oder Sätze wie „ein ganz einfaches Mittel, um jede Beziehung zu beenden: Ehrlichkeit“. Falk zielt und trifft mit seinen Witzen ebenso wie mit seiner tänzelnden Schwermut. In lässiger Manier verteilt er verbale Nackenhiebe, gesellschaftskritische Kinnhaken und feinsinnige Tiefschläge. Und auch wenn sich die Gesellschaft in Lager spaltet - FALK bleibt in dem einzigen Lager, in dem er sich voll und ganz wohl fühlt: seinem eigenen. Sechs Saiten und seine Stimme – mehr braucht er nicht für seine befreienden Rundumschläge.
Wann: am Mittwoch, 18. März, um 19.30 Uhr
Ort: im Kurhaus, Hamm



Helge Schneider

Die Wiederkehr des blaugrünen Smaragdkäfers
Schon als 4-jähriger Knirps hat Helge Schneider sich ein Kissen unter den Schlafanzug gesteckt und ging als dicker Mann mit Krückstock vor dem armseligen Wohnungsbauhaus in seiner Siedlung spazieren, um Aufmerksamkeit zu erregen. Bis heute hat sich an seinem Zustand nichts geändert.
Do 19.03.2020 20.00 Uhr
Fr 20.03.2020 20.00 Uhr
KONZERTHAUS DORTMUND

FREITAG, 20. MÄRZ

Whisky-Tasting

Whisky-Tasting. Kosten: 45 Euro. Anmeldung unter whiskytreff@web.de
Wann: 20.3. u. 27.3. 19 Uhr
Ort: Henrichshütte Hattingen | Werksstraße 31-334 | 45527 Hattingen



Frühlingfestival bei PACT Zollverein

Abwechslungsreiches Programm mit Jonathan Burrows, Louis Vanhaverbeke und Flora Détraz & Collectif Rafaele
Einritt: Fr und Sa pro Aufführung 9 €, ermäßigt 6 €, So Erwachsene 6 € / Kinder 3 €, inkl. VRRTicket
Info: PACT Zollverein, www.pact-zollverein.de Fon 0201 2894700 Tickets: Fon 0201 81222 00 oder per E-Mail unter ticktes@theater-essen.de sowie an allen VVKStellen der Theater und Philharmonie Essen
Wann: 20.–22.03.2020
Ort: PACT Zollverein, Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45], Bullmannaue 20, 45327 Essen



Spring Tour 2020 „ADHD7“

Ein Auftritt der vier Isländer ist immer ein allumfassendes Ritual, eine magische Mischung aus Beschwörungstanz und Naturereignis. Wenn ADHD auf der Bühne stehen, erhält der normal sterbliche Mitteleuropäer zumindest eine vage Ahnung davon, wie das Inselvolk im hohen Norden über all die Jahrhunderte ihre langen, kalten Winter überstehen konnte. Sie produzieren ihre Energie einfach aus sich selbst heraus. Intensiv, vielschichtig und entspannt zugleich, setzt sich die Band über alle Genregrenzen hinweg und zieht den Jazzliebenden ebenso in ihren Bann wie Fans des Rocks oder des Raves. ADHD sind einfach die unangefochtenen Meister der psychoakustischen Tiefenmystik, und jetzt zum ersten Mal live und mit neuem Album im Gepäck auf CARL.
VVK 20,00 EUR zzgl. Gebühren / AK 25,00 EUR, erm. 20,00 EUR
Wann: Fr, 20.03.2020 | 20:00 Uhr
Ort: Kaue, Auf Carl gemeinnützige GmbH, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Keltika – Klänge aus der Anderswelt - Musikprogramm im Planetarium

Lassen Sie sich mit keltischer Musik sanft entführen in die mythische Anderswelt der Kelten, in himmlische Sphären und magische Welten fernab der hektischen Alltagswelt. Der sternenübersäte Nachthimmel des Planetariums, optische Projektionen und die Klänge der keltischen Musik leiten Sie auf einer Reise nach innen zu sich selbst.
von Marion Lucht
Wann: Freitag, 20. März, 19.30 Uhr
Ort: Planetarium Recklinghausen, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Disney In Concert - 'Dreams Come True' auf Tour

Pop-Sängerin Mandy Capristo wird neuer Stargast der „Disney in Concert“-Reihe. Bereits letztes Jahr konnten die gebürtige Mannheimerin bei dem Musical „Aladdin“ in die fantasievolle Disney Welt eintauchen, bei der sie die Rolle der „Prinzessin Jasmin“ übernahm.
Fr, 20.03.2020 | Beginn: 20 Uhr | Ticket: ab 59,90 € | König-Pilsener-ARENA | Arenastraße 1, 46047 Oberhausen



Helge Schneider

Die Wiederkehr des blaugrünen Smaragdkäfers
Schon als 4-jähriger Knirps hat Helge Schneider sich ein Kissen unter den Schlafanzug gesteckt und ging als dicker Mann mit Krückstock vor dem armseligen Wohnungsbauhaus in seiner Siedlung spazieren, um Aufmerksamkeit zu erregen. Bis heute hat sich an seinem Zustand nichts geändert.
Do 19.03.2020 20.00 Uhr
Fr 20.03.2020 20.00 Uhr
KONZERTHAUS DORTMUND



Nuit Noire

In dieser besonderen Nacht lädt das Planetarium alle Engel, Dämonen und andere nachtaktive Gestalten ein, sich an einem Hexenfeuer der Bilder aus der panoramisch projizierenden Laterna Magica zu erwärmen. Das große Uhrwerk im Herzen des Ruhrgebiets verwandelt sich in ein Weltentheater. Zu stimmungsvollem Dark Ambient und Gothic-Klängen erleben wir holographische Erscheinungen, streifen unter dem kristallklaren Sternenhimmel durch urweltliche Wälder, bevor wir aufbrechen ins weite Meer der kosmischen Finsternis.
Planetarium Bochum
Freitag: 20. März, 17. April, jeweils 22:00 Uhr

SAMSTAG, 21. MÄRZ

Hommage an Grönemeyer: Regisseur Fritsch inszeniert "Herbert" am Schauspielhaus Bochum

Texte und Musik von Herbert Grönemeyer stehen im Mittelpunkt einer neuen Inszenierung von Regisseur Herbert Fritsch am Schauspielhaus Bochum. "Herbert" feiert am 21. März Premiere. Das Publikum kann sich auf Hits und lyrische Raritäten aus Grönemeyers Gesamtwerk freuen. Inszeniert wird die Hommage an den Sänger am Bochumer Theater, da dort in den 1970er Jahren seine Karriere startete. Grönemeyer selbst wird nicht auf der Bühne stehen, aber die Entwicklung des Stücks eng begleiten. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Februar.
Wann: 21. März
Ort: Schauspielhaus Bochum



Führungen durch die neue Dauerausstellung – „Kurz und bündig“

Seit Sommer 2019 zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit vier Rundgängen seine neue Dauerausstellung. Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
Dauer: ca. 40 Minuten
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Wann: 21.03. & 22.03. | 28.03. & 29.03.2020
Ort: Haus der Archäologien | Am Bergbaumuseum 31 | 44791 Bochum



"Auenblicke"

"Auenblicke" lautet das Motto eines Rundgangs am Samstag, 21. März. Um 14 Uhr startet die zweieinhalbstündige Veranstaltung, bei der Christoph Sprave von RVR Ruhr Grün die Aue als Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen vorstellt. Im Anschluss an die Exkursion können Interessierte auf den Vogelbeobachtungsturm am NaturForum steigen. Dieses Angebot kostet für Erwachsene fünf und für Kinder drei Euro.
Treffpunkt für die Veranstaltung ist das RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Wann: Samstag, 21. März. Um 14 Uhr
Ort: RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten



Führungen durch die neue Dauerausstellung – „Kurz und bündig“

Seit Sommer 2019 zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit vier Rundgängen seine neue Dauerausstellung. Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
Dauer: ca. 40 Minuten
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Wann: 21.03. & 22.03. | 28.03. & 29.03.2020
Ort: Haus der Archäologien | Am Bergbaumuseum 31 | 44791 Bochum



Führungen durch das Anschauungsbergwerk am Wochenende

jeweils Sa. & So. und an ausgewählten Feiertagen | jeweils zwischen 11:00 und 14:30 Uhr im 30-MinutenTakt
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen Dauer: ca. 40 Minuten
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Wann: 21.03. & 22.03. | 28.03. & 29.03.2020
Ort: Haus der Archäologien | Am Bergbaumuseum 31 | 44791 Bochum



Führungen durch die neue Dauerausstellung – „Kurz und bündig“

Seit Sommer 2019 zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit vier Rundgängen seine neue Dauerausstellung. Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
Dauer: ca. 40 Minuten
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Wann: 21.03. & 22.03. | 28.03. & 29.03.2020
Ort: Haus der Archäologien | Am Bergbaumuseum 31 | 44791 Bochum



Führungen durch das Anschauungsbergwerk am Wochenende

jeweils Sa. & So. und an ausgewählten Feiertagen | jeweils zwischen 11:00 und 14:30 Uhr im 30-MinutenTakt
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen Dauer: ca. 40 Minuten
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Wann: 21.03. & 22.03. | 28.03. & 29.03.2020
Ort: Haus der Archäologien | Am Bergbaumuseum 31 | 44791 Bochum



VR-Erlebniswelt und die Schlümpfe kommen 2020 ins Centro

Zwei neue Unterhaltungsangebote erwartet die Besucher des Centro in den kommenden Monaten: Das Unternehmen The Void eröffnet im zweiten Quartal 2020 eine Virtual-Reality-Erlebniswelt in dem Oberhausener Einkaufszentrum. Besucher können mithilfe einer VR-Brille in die Welt von Star Wars, Ghostbusters und Jumanji eintauchen. Die zukünftigen Flächen befinden sich auf zwei Ebenen am Rande der Promenade direkt vor dem Centro und umfassen rund 830 Quadratmeter. Am 21. März kommt das interaktive "Schlumpf Abenteuer" ins Einkaufszentrum. Bis zum 28. Februar 2021 verwandeln sich Besucher der Expohalle in einen Schlumpf und können an Spielstationen verschiedene Aufgaben und Gefahren meistern. So kochen sie z.B. einen Zaubertrank, fliehen vor der Katze Azrael, landen in Gargamels Käfig, überwinden eine Kletterwand und entkommen schließlich auf dem Rücken der Störche. Eingesetzt werden moderne Technologien wie Augmented Reality, 180 Grad-Videoprojektion und Hologramme.
Wann: 21. März 2020
Ort: CentrO - CentrO-Promenade 555, 46047 Oberhausen

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Remix – ein Festival zum Frühling

Unter dem programmatischen Titel ›Remix – ein Festival zum Frühling‹ (20. – 22.03.) präsentiert PACT Produktionen, die die Zeitlosigkeit des ungehorsamen, widerständigen Körpers feiern und dabei Geschichten und Traditionen, Normen und Sinneswahrnehmungen neu zusammenfügen: Louis Vanhaverbeke denkt in ›Mikado Remix‹ (20.03.) buchstäblich ›out of the box‹, Jonathan Burrows betrachtet in der Deutschlandpremiere seines ersten Solostückes ›Rewriting‹ (20. & 21.03.) mit unvergleichlichem Humor vermeintlich in der Vergangenheit Verlorenes, Flora Détraz zelebriert in ›Muyte Maker‹ (21.03.) mitreißend die Freiheit der Groteske und das Collectif Rafale verschiebt mit dem Stück ›Sanctuaire Sauvage‹ (Deutschlandpremiere, 22.03.), das gleichermaßen für Menschen mit und ohne Sehbehinderungen konzipiert ist, akrobatisch und sinnlich Horizonte.
PACT Zollverein



Rundum Genießen mit dem Restaurant-Karussell

Bevor im Frühjahr die kulinarische Outdoor-Saison beginnt, laden 30 Gastronomen aus dem Ruhrgebiet dazu ein, exquisite Menüs in ihren Restaurants zu genießen: Vom 24. Januar bis zum 22. März 2020 dreht das Restaurant-Karussell wieder seine Runden. Genießer erwarten hier speziell kreierte Vier-Gänge-Menüs zum attraktiven Kennenlern-Festpreis. Ein Glas Wein oder Bier zu jedem Gang sind im Preis inbegriffen.
Wann: Vom 24. Januar bis zum 22. März 2020



4100 Duisburg. Das letzte Jahrhundert

Fotograf Laurenz Berges (*1966) hat über die Jahre regelmäßig im Ruhrgebiet gearbeitet. Aus dieser Beschäftigung sind zahlreiche Bilder hervorgegangen, denen die Ausstellung "4100 Duisburg. Das letzte Jahrhundert" im Josef Albers Museum Quadrat Bottrop gewidmet ist. Vom 9. Februar bis 3. Mai sind Aufnahmen insbesondere aus dem industriell geprägten Norden der Stadt zu sehen. Berges hat für dafür eine Bildsprache aus Stille und Licht entwickelt, mit der die Echos des einstigen Lebens eingefangen werden.
Wann: 9. Februar bis 3. Mai
Ort: Im Stadtgarten 20, D-46236 Bottrop



Stadt.Land.Text.NRW - Regionsschreiber Ruhrgebiet zu Gast

Zehn Regionsschreiber*innen erforschen ihre Gastgeberregionenvom 1. März bis zum 30. Juni 2020 und verarbeiten die Eindrücke zu Alltag und Besonderheitenin der kulturräumlichen Vielfalt Nordrhein- Westfalens mit literarisch-künstlerischen Mitteln. Ihre Ergebnisse präsentieren sie auf dem stadt.land.text-Blog, in den sozialen Medien und bei Lesungen an verschiedenen Orten in den Kulturregionen. Der Kulturort Depot ist Projektpartner für die Region Ruhrgebiet und Residenzort für den Stipendiaten Stefan Brand. Stefan Brand alias Brandstifter sammelt verlorene Botschaften in Form von Zetteln, um daraus eine Asphaltbibliotheque für stadt.land.text zu errichten, die das Leben im Ruhrgebiet abbildet. Achtet auf Fundzetteldepots im öffentlichen Raum, in die jede*r gefundene Zettel für das Projekt einwerfen kann!
Wann: SO 01.03. bis DI 30.06.2020
Ort: Theater im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund



Vokalensemble CHORWERK RUHR feiert sein 20-jähriges Bestehen

Das Vokalensemble CHORWERK RUHR feiert 2020 sein 20-jähriges Bestehen mit Konzertprogrammen zwischen Klassik und Moderne. Den Höhepunkt bildet die konzertante Aufführung von Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium „Elias“ im Rahmen der Ruhrtriennale. Das „Café Beethoven“ wird 2020 im Salzlager des Welterbes Zollverein (2.2.) zu hören sein. Nach der Premiere im Salzlager des Welterbes Zollverein finden weitere Konzerte in der Mercatorhalle Duisburg (6.9.) und im Konzerthaus Dortmund (18.9.) statt. Bis Jahresende ist CHORWERK RUHR mit Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium“ in der Philharmonie Essen (13.12.) zu erleben.
Wann: 02.02.2020 bis 13.12.2020
Ort: Salzlager des Welterbes Zollverein, Mercatorhalle Duisburg, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie Essen



PFINGSTSPEKTAKULUM MIT RITTERTURNIER

Seit nunmehr 20 Jahren ziehen imposante Ritterspiele, buntes Markttreiben und authentische Heerlager die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann und bieten Unterhaltung für die ganze Familie!
30. Mai bis 1. Juni Schloß Broich & MüGa-Park, Müleim
Sa. 13 – 22 Uhr, So. 11 – 22 Uhr, Mo. 11 – 19 Uhr



Omas Tagebücher lesen lernen: Sprechstunde für alte deutsche Schriften im Westfälischen Schulmuseum

Wer (Ur-)Omas Briefe oder andere alte Schriftstücke nicht mehr lesen kann, darf sich ans Westfälische Schulmuseum in Marten wenden: Dort gibt es eine Sprechstunde für alte deutsche Schriften. Während der aktuellen Sonderausstellung „Oma, kannst du das lesen? – Deutsche Schreibschriften im Wandel der Zeit“ findet sie jeden ersten Dienstag im Monat statt. Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des Museums helfen kostenlos dabei, die Texte in die heutige Schrift zu übertragen. Umfangreiche Texte benötigen eventuell eine längere Bearbeitungszeit und können nicht in einer Sprechstunde bearbeitet werden.
Dauer: bis 28. Juni
Ort: Westfälische Schulmuseum in Marten, An der Wasserburg 1, Dortmund



Es grünt so grün

Kamp-Lintfort blüht auf - mit der Landesgartenschau 2020. Vom 17. April bis 11. Oktober werden das ehemalige Bergwerksgelände Friedrich Heinrich in einen Zechenpark verwandelt und das Kloster Kamp mit dem Kamper Gartenreich präsentiert. Der 2,7 Kilometer lange Wandelweg verbindet das frühere Zechengelände und die Innenstadt mit dem Kamper Gartenreich. Neu angelegte Fuß- und Radwege begleiten den Wasserlauf der Großen Goorley. In Ausstellungsgärten und Blumenhallenschauen erwarten die Besucher prächtig blühende Pflanzen.
Infos: www.kamp-lintfort2020.de



43. Bürgerwoche Bochum-Ost

Die Bezirksvertretung Bochum-Ost und die Bochum Marketing GmbH laden wieder zur Teilnahme und zum Mitmachen an der 43. Bürgerwoche Bochum-Ost von Donnerstag, 4. Juni, bis Mittwoch, 10. Juni 2020, ein. Unter dem Motto „Bürger begegnen sich – wir machen mit“ haben Vereine und Verbände, Kirchengemeinden, Schulen, Institutionen und einzelne Bürger ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt mit vielen Aktionen und Aktivitäten. Neben einem bunten Bühnenprogramm an allen Spielorten in Bochum-Werne, Langendreer und Laer bietet das Bürgerfest jede Menge Spaß für Jung und Alt. Zudem stellen ortsansässige Vereine ihre Arbeiten vor und bieten den Besuchern Kleinigkeiten für das leibliche Wohl.
Marktplatz, Bochum-Langendreer; Lahariplatz, Bochum-Laer; Marktplatz, BochumWerne; Ümminger See, 44803 Bochum
Datum: 4. bis 10. Juni 2020, Uhrzeit: unterschiedlich



MÖLMSCHE KIRMES

Der neue Name ist Programm! In diesem Jahr findet zum ersten Mal die Saarner Kirmes unter neuem Namen statt und verwandelt sich in die „Mölmsche Kirmes“: Mölmsch bedeutet Mülheim auf Ruhrdeutsch. Ansonsten bleibt aber alles beim Alten. Das Areal rund um die Stadthalle und der angrenzende MüGa-Park freuen sich auf pralles Kirmes-Vergnügen!
10. bis 13. Juli rund um die Stadthalle & MüGa-Park Mülheim
Fr., Sa. + Mo. ab 14 Uhr, So. ab 12 Uhr



KULINARISCHER TREFF

Spitzengastronomie aus Mülheim und der Region verwöhnt die Besucherinnen und Besucher in einem einzigartigen Ambiente unter freiem Himmel. Die Speisekarten bieten kleine und große Köstlichkeiten aus der nationalen und internationalen Küche. Dazu gibt‘s als tägliche „Beilage“: Live-Musik.
23. bis 26. Juli Ruhranlagen Nähe Schleuseninsel, Mülheim
Do. + Fr. ab 16 Uhr, Sa. + So. ab 12 Uhr



Dorffest Harpen

In Harpen heißt es nicht Rummel oder Dorffest, sondern Rummel und Dorffest. Der beliebte Mix aus Kirmes und Stadtteilfest hat eine lange Tradition. Nach dem großen Jubiläum im Jahr 2012 feiern die Harpener nun bereits zum 208. Mal ihr Dorffest. Und dass es nicht langweilig wird, ist an den Besuchermassen zu sehen, die alljährlich in den beliebten Bochumer Stadtteil strömen. Am Freitag, 21. August 2020, beginnt der Budenzauber, und geht bis zum Montag, 24. August 2020. Rund 30 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden sorgen täglich ab 14 Uhr für eine gut gefüllte Kirmeslandschaft. Die Aktionsfläche erstreckt sich ausgehend von der St. VinzentiusKirche über die Kattenstraße bis hin zum Lütkendorpweg.
Bochum-Harpen (rund um die St. Vinzentius-Kirche, Kattenstraße, Lütkendorpweg), 44805 Bochum
Datum: 21. bis 24. August 2020, Uhrzeit: 14 bis 22 Uhr



100 Jahre RVR

Der Regionalverband Ruhr (RVR) feiert 2020 seinen 100. Geburtstag - unter anderem mit zwei Ausstellungen. Die Schau "100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole" ist vom 11. Mai bis Dezember im Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein in Essen zu sehen. Rund 1.000 Exponate dokumentieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Metropole Ruhr. Im Fokus stehen Bereiche wie Infrastruktur und Mobilität, Kulturleben und Architektur sowie soziale und gesellschaftliche Verhältnisse. Wie sich das Ruhrgebiet seit dem Gründungsjahr 1920 des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk, Vorläufer des RVR, verändert hat, zeigt die Sonderausstellung "Das Fotoarchiv des Regionalverbandes Ruhr", die von Mai 2020 bis Februar 2021 im LVR-Industriemuseum Oberhausen läuft. Anhand von 200 analogen Fotos sowie an Medienstationen mit mehr als 1.000 digitalen Fotos, Karten und Pläne lassen sich Veränderungen bei Wohnen und Arbeiten, Mobilität und Versorgung, Umwelt und Naturschutz, Freizeit und Kultur nachvollziehen.
Infos: www.100jahre.rvr.ruhr



Lesung „Der Schimmelreiter“

Ein ganzes Buch kann in dieser neuen fünfteiligen Veranstaltungsreihe gehört werden– jeweils dienstags um elf! Im Gegensatz zu den üblichen Hörbüchern wird nicht auf eine Audioaufnahme zurückgegriffen, sondern der Dortmunder Schauspieler Carsten Bülow ist persönlich anwesend, liest live und steht im Anschluss an jede Lesung zum Gespräch bereit. Den Auftakt macht er mit Theodor Storms bekannter Novelle 'Der Schimmelreiter' in deren Zentrum der Deichgraf Hauke Haien steht. Die Teilnahme an der kompletten Reihe ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Zu Beginn jeder Lesung wird eine kurze Zusammenfassung des bisherigen Geschehens gegeben.
Die Teilnahme kostet drei Euro.
Information und Reservierung unter Tel. (0231) 50-2 33 57
Wann: ab dem 4. Februar, dienstags um 11 Uhr
Ort: Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, Dortmund



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung- erleben Sie die Altstadt mal anders

Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind. An vier von den insgesamt fünf Stadttoren werden die Teilnehmer mit unseren unterschiedlichen Bierspezialitäten versorgt und an dem fünften Tor wartet unser selbstgebrauter Schnaps darauf probiert zu werden. Danach kehren sie wieder bei Boente ein und erkunden den Braukeller. Zum Abschluss der Tour machen es sich die historisch-gastronomischen Stadtentdecker bei Boente’s Brauteller mit einem Schlückchen des vorher an den Stadttoren ausgewählten Lieblingsbieres gemütlich.
Die Tour durch die Innenstadt startet bei Boente und dauert ca. 1,5 Stunden. Kosten: 19,90 Euro pro Person.
Anmeldung: unter 02361-9044990, info@beiboente.de oder direkt bei Boente.
Wann: jeden 2. Mittwoch im Monat um 18 Uhr Mittwoch
Ort: Suberg's bei Boente GmbH, 45657 Recklinghausen



Kochbücher, Rezepte und mehr: Allerlei Interessantes in der Historischen Bibliothek des Kochbuchmuseums

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in teils historischen Kochbüchern stöbern – das können Interessierte mittwochs in der Historischen Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle. Dann widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, Ratgeber und Rezepthefte, die die Präsenzbibliothek mehrfach besitzt, werden gegen eine Spende an proKULTUR e.V. abgegeben.
Wann: Mittwochs, 10 bis 14 Uhr
Ort: Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle, Dortmund



Bierakademie in der Trinkhalle Bochum

Jeden 1. Dienstag im Monat um 19:00 Uhr
Die Bierakademie in der Trinkhalle, wie immer kuratiert von Thomas Maas, geht in ihr unglaubliches 11. Semester. Hinter uns liegt eine lange Reihe großartiger Verkostungen mit den maßgeblichen Brauern der deutschen Kreativbier-Szene. Dass wir uns erstmals eine Wiederholung erlauben, möge man uns nachsehen. Können wir doch versichern, dass es rein nostalgische Gründe sind, welche uns zu diesem Schritt bewogen haben. Die Bewegung für mehr handwerkliches Bier hin zu besseren Getränken floriert. Vielleicht etwas langsamer als anderswo, aber absolut unaufhaltsam. Ob du gerade erst dazustößt oder schon länger wandelst auf den Spuren nach mehr Geschmack und größerer Vielfalt, fühle dich herzlich eingeladen Teil zu werden einer vitalen Gemeinschaft, der Bier viel zu wichtig ist, um es den Geschäftemachern aus der Industrie zu überlassen.



Grubenlampenführungen auf Zeche Zollern

Passend zur dunklen Jahreszeit gibt es ein neues Angebot auf der Zeche Zollern: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet ab sofort in den Abendstunden Grubenlampenführungen in seinem Dortmunder Museum an. Ausgestattet mit Helmen und Kopflampen starten die Teilnehmenden zum Rundgang über das Gelände und erfahren Wissenswertes über Gebäude und Geschichte des ehemaligen Bergwerks. Die Tour klingt mit einer Fragerunde bei warmen Getränken in der Lampenstube aus, wo die Bergleute früher mit dem Geleucht für die Schicht unter Tage ausgestattet wurden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Täglich von 17:00 bis 18:00 Uhr
Preis: Museumseintritt ( Erwachsene: 5 Euro, Kinder & Jugendliche: Frei)
Ort: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Grubenweg 5 I 44388 Dortmund



Sonntagsführung im Brauerei-Museum: Ein Rundgang durch die Dortmunder Biergeschichte

Dortmund als Bierstadt, die Brautechnik im 19. und 20. Jahrhundert, Bierwerbung, Biertransport und Export – um diese und weitere Aspekte der Dortmunder Biergeschichte geht es immer sonntags bei den Führungen im Brauerei-Museum.
Der Eintritt in die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderschau „Kirmes, Karneval, Schützenfeste: Die Bierbrauerei auf den Volksfesten Westfalens“ ist frei.
Die Führung kostet 4,50 Euro.
Wann: jeden Sonntag
Ort: Steigerstraße 16, Dortmund



Führung „Über Kohle und Kumpel“

Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Mo–Fr 11:00 und 14:00 Uhr, Sa, So, Feier- und Brückentage stündlich von 11:00–16:00 Uhr, Dauer: 2 Stunden
Teilnahme: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €, Familien 14 bzw. 22 €
Treffpunkt: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt.

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen



Führung „Meine Arbeit auf der Kokerei"

Zeitzeugenführung mit Geschichten aus erster Hand. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: So 15:00 Uhr, Dauer: 2 h
Teilnahme: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche von 5 bis 17 Jahren 6 €, Familien 14 bzw. 22 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei Zollverein], vor der Mischanlage [C70], Kokereiallee 71, 45141 Essen



Die Kokerei in anderem Licht

Abendführung über Arbeit und Wandel in besonderem Ambiente. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Fr 19:00 Uhr, Dauer: 2 h
Teilnahme: 11 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Kokereiallee 71, 45141 Essen



Kamishibai-Erzähltheater in der Bücherei

Jeden zweiten Mittwoch im Monat öffnet sich das Kamishibai-Theater mit einer neuen Geschichte. Die Stadtbücherei lädt am Mittwoch wieder alle Kinder zwischen drei und sechs Jahren zum Erzähltheater ein.
Wann: Jeden zweiten Mittwoch im Monat um 16 Uhr und um 16.30 Uhr
Ort: Stadtbücherei Hemer - Hauptstraße 201, 58675 Hemer



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So jeweils um 11:40 Uhr, 13:30 Uhr und 15:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: 3 Euro
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Führung „Steigerführung mit Püttgeschichten“

Ein ehemaliger Bergmann zeigt seine Zeche. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Teilnahme: 18 € (inkl. Getränk)
Wann: Fr 19:00 Uhr, Dauer: 3 h
Treffpunkt: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



OMA ANNES MUSIKQUIZ

Jeden 2. Donnerstag des Monats präsentieren die Önkels Ernie & Fish abwechselnd Omas Musikquiz. In 2 Runden werden jeweils 10 Songs vorgestellt, deren Titel, Interpret und Erscheinungsjahr erraten werden müssen. Die verwendeten Lieder setzten sich aus bekannten Rock, Pop, Schlager und Disco Hits zusammen, die seit den 1950ern die Charts anführen. Zu gewinnen gibt`s attraktive Sachpreise. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wann: Jeden 2. Donnerstag des Monats, 20.00 Uhr
Ort: Anne Tränke | Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg



OMA ANNES HAUSMACHER - MITTWOCH

Mittwoch macht`s Bom! Unser Koch Bom zaubert leckere Gerichte aus dem Wok. Irgendwie bleibt es für ihn also beim Hausmacher-Mittwoch. Die Portion für 7,90 €.
Wann: Jeden Mittwoch, 18.00 Uhr - 21.00 Uhr
Ort: Anne Tränke im Saal | Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg



BINGO

An jedem 1. & 3. Donnerstag des Monats lädt der Bingo-Beauftragte zu einem spannenden und witzigen Abend für Alt und Jung ein. Zu gewinnen sind attraktive Sachpreise. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wann: An jedem 1. und 3. Donnerstag des Monats
Ort: Anne Tränke | Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Donnerstag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
18.00 Uhr
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay, bill-778428