Der Hundewald Doghausen in Lünen

Egal ob Sie Hundebesitzer oder von eben diesen genervt sind – vermutlich haben Sie sich immer schon einmal gewünscht, dass die Tiere ihren Auslauf einfach mal abseits der Stadt bekommen, ohne dass sie dabei gleich herrchenlos übers Feld jagen. In Tockhausen können Hundebesitzer ihre vierbeinigen Freunde im (umzäunten) Hundewald sich selbst überlassen, ohne dass diese gleich Jagd auf verängstigte Spaziergänger oder Wildtiere machen.

Lassen Sie Ihren Hund frei herumtoben, Foto - pixabay / Manfred Richter [ruhr-guide] Der am 30.08.2017 ins Leben gerufene Hundewald Doghausen e. V. unter dem Vorsitz von Alexander Halbe kümmert sich seit nun knapp 3 Jahren um eine Freilauffläche für Hunde in Lünen Brambauer nach dänischem Vorbild. Die Freilauffläche ähnelt zwar nach eigener Auskunft des Vereins bisher mehr einer Wiese als einem Wald, allerdings haben die Mitglieder bereits hunderte Bäume und Sträucher neu gepflanzt, damit die umzäunte Fläche möglichst bald den Charakter eines Waldes hat. Die eigentlich geplante Nutzung eines Waldgrundstücks erwies sich aufgrund rechtlicher Schwierigkeiten als nicht möglich. Dank der fortgesetzten tatkräftigen Unterstützung von Mitgliedern von Verein und Förderverein soll dieses Hindernis möglichst schnell überwunden werden. Teile der Fläche zeigen aufgrund der hohen Nutzung des Angebotes des Hundewaldes bereits „Abnutzungserscheinungen“ mit wenig Bewuchs – das Konzept ist gewissermaßen zu erfolgreich. So ist der eigentlich angelegte Weg stellenweise nur noch schwer zu erkennen, immer wieder buddeln Hunde auf dem Gelände und es dauert manchmal eine Weile, alle Löcher wieder aufzufüllen. Probleme, die die Menschen vermutlich weit stärker stören als die Hunde, die sich über unbeschwerten und unbeschnittenen Auslauf freuen.

Der Förderverein

Eine Mitgliedschaft im Verein ist zwar beitragspflichtig, für die Nutzung der Fläche allerdings nicht notwendig. Wer sich rund um den (noch sprießenden) Hundewald engagieren möchte, kann dies auch im Förderverein mittels Spenden oder Hilfe vor Ort tun. Einzige Bedingung für das Nutzen des Angebotes: Jeder hat sich an die Regeln zu halten, die sowohl auf der Internetseite als auch vor Ort angeschlagen sind. Dazu gehört, dass jeder selbst für seinen Hund haftet – die Flächennutzung erfolgt auf eigene Gefahr und es gibt keinen Winterdienst. Wer keine Haftpflichtversicherung für seinen Hund vorweisen kann, darf den Platz nicht nutzen, und wer den Platz nutzt, hat ihn sauber zu halten. Glasflaschen, Alkohol und Speisen sind nicht erlaubt (nichtalkoholische Getränke sind erlaubt), ebenso wenig läufige Hündinnen. Leinen und Geschirre sind anders als Maulkorb und Halsband verboten. Das Gelände darf nicht gewerblich genutzt werden. Wenn nicht gerade Wartungsarbeiten o. ä. nötig sind, ist der Hundewald durchgehend geöffnet. Auf der Homepage gibt es dafür eine Unterseite für Neuigkeiten mit Infos über Wartungsarbeiten, Sturmwarnungen etc.

Die Anfahrt zum Hundewald ist recht unkompliziert, da der Hundewald in der Waldfläche gleich nördlich vom Freibad Brambauer gelegen ist. Der Verein empfiehlt, den Parkplatz am Bad zu nutzen und von dort aus zu Fuß den Wegweisern folgen. Aufgrund der Auslastung des Parkplatzes gerade während der Öffnungszeiten des Bades ist dieser Vorschlag jedoch u. U. mit Vorsicht zu genießen. Die nächstgelegenen Parkplätze Königsheide und Volkspark Brambauer liegen mit 1,7 km bzw. 2,3 km allerdings ein gutes Stück entfernt.

Resümée

Der Hundewald bietet Hunden und ihren Haltern einen designierten Raum für sich. Außerdem findet sich seit der Eröffnung immer weniger Hundekot in Umgebung, insbesondere weil auf dem Gebiet des Hundewalds und der näheren Umgebung stark auf dessen Entfernung geachtet wird.
Allerdings schadet es nicht, hinsichtlich der Lärmentwicklung Rücksicht auf Spaziergänger und Nutzer des nahen Grill-und Spielplatzes zu nehmen, und auch der zusätzliche Verkehr durch Besucher der Anlage samt einer eventuellen Überlastung des Parkplatzes am Freibad wird, wie erwähnt, nicht unbedingt von allen gern gesehen.

Hundewald Doghausen e. V.

Tockhausen 8
44536 Lünen

Foto: pixabay / Manfred Richter

function sc_smartIntxtNoad() { }