Der AktivLinearPark

News-Archiv: News vom 6.2.2020 - Herten/Recklinghausen (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat mit den Vorbereitungen für den Bau des AktivLinearParks am Fuße der Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen begonnen. Die Rodungsarbeiten, die aus artenschutzrechtlichen Gründen nur in den Wintermonaten durchgeführt werden dürfen, sollen bis spätestens Ende Februar abgeschlossen sein. Im Laufe des Jahres starten dann die eigentlichen Bauarbeiten.

Der AktivLinearPark ist ein Projekt des RVR, das er zusammen mit den Städten Herten und Recklinghausen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Emscherland 2020 realisiert. Ziel ist es, das südliche Umfeld der Halde Hoheward neu zu gestalten und dort einen Zugang zur Halde zu schaffen. Geplant ist der Bau eines 1,5 Kilometer langen Fuß- und Radweges auf einer ehemaligen Bahntrasse zwischen der Hohewardstraße in Herten und der Wanner Straße in Recklinghausen. Weiterhin sollen barrierefreie Spiel-, Sport-, Lern- und Ruhemöglichkeiten entstehen. Das Vorhaben wird von der Bezirksregierung Münster mit 3,9 Millionen Euro gefördert.