Sanierung des Gasometer Oberhausen

News-Archiv: News vom 27.1.2020 - Oberhausen (idr). Die Sanierung des Gasometer Oberhausen kommt voran: Die Fundamentarbeiten sind abgeschlossen, nun beginnt die Instandsetzung der Außenhülle. Im ersten Schritt wurde der Fundamentsockel auf insgesamt 180 Metern freigelegt, an einigen Stellen mit Stahlmatten verstärkt und neu gegossen. Rund 60 Kubikmeter Beton wurden dabei verbaut.

Nun geht es an die Sanierung der Außenhülle, die rund ein Jahr in Anspruch nehmen wird. Aktuell demontieren Industriekletterer die umlaufenden Treppen sowie die insgesamt zwölf Ausbläser an der Dachkante. Danach wird die Hülle entrostet und mit Korrosionsschutz versehen. Dazu wird der Gasometer voraussichtlich von Juni bis August komplett eingerüstet und verhüllt sein.

Die Sanierung des Gasometer Oberhausens wird gefördert durch den Bund, das Land NRW und den Regionalverband Ruhr (RVR).