Standesamt-Ranking

News vom 7.10.2019 - Berlin/Metropole Ruhr (idr). Eine Hochzeit ist eine teure Angelegenheit, und das nicht nur wegen der Feier. Auch die Gebühren für die standesamtliche Trauung können je nach Stadt und Extrawünschen das Budget ganz schön belasten. Im Ruhrgebiet sind die Gebühren für einfache standesamtliche Trauungen vergleichsweise günstig. In Bochum, Duisburg und Essen kostet das Ja-Wort 50 Euro, in Dortmund 75 Euro. Im Vergleich der Dating-App Jaumo unter den 20 größten deutschen Städten ist Wuppertal spitze: Rund 160 Euro kostet es dort, den Bund der Ehe einzugehen.

Sollen die Hochzeitsglocken am Wochenende und außerhalb des Standesamtes läuten, ist laut Ranking im Ruhrgebiet Essen erste Wahl. Hier werden 285 Euro fällig. In Dortmund sind es 375 Euro, in Duisburg 456 Euro und in Bochum 465 Euro. In Bielefeld zahlen Paare bis zu 2.834 Euro.