Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Unser Ferientipps für Kinder für die Sommerferien finden Sie hier: Sommerferien 2019 - Das Ferienprogramm im Ruhrgebiet
FREITAG, 23. AUGUST

Mit den Sternbildern durch die Nacht

Der Nachthimmel befindet sich in einem stetigen Wandel, je nach Jahres- und Uhrzeit sehen wir andere Sternbilder am Himmel. Wir reisen durch den aktuellen Himmel, von Sonnenuntergang bis spät/früh in die Nacht. Durch eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit und Zukunft verdeutlichen wir uns die Veränderungen des Himmels. Abschließend nutzen wir das Planetarium, um auch die Sehenswürdigkeiten des Südhimmels zu bewundern. Haben Sie nach der langen Feier, im Urlaub oder beim Abend- bzw. Morgenspaziergang ab und zu die Augen am Himmel!
Freitag, 23. August, 19.30 Uhr, Planetarium
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



Skate´n´Ride Video Night

Lässig zum Ende des Sommers laden wir wieder wieder zur entspannten Skate´n´Ride Video Night ins Makroscope, mit Filmen irgendwo zwischen Oldschool und aktuellem Stuff.
Fr., 23. August, 19:00
Eintritt frei
Makroscope Mülheim, Friedrich-Ebert-Str. 48



Fledermaus- und Naturführungen auf der Bislicher Insel

Zu einer "Fledermausnacht auf der Bislicher Insel" in Xanten lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Freitag, 23. August, um 19.30 Uhr ein. Die Teilnehmer der zweistündigen Veranstaltung erhalten Einblicke in Lebensweise, Besonderheiten und Vorlieben der nächtlichen Flugakrobaten.
Die Exkursion unter Leitung von Werner Fellmann von der NABU-Ortsgruppe Xanten kostet für Erwachsene sechs, für Kinder einen Euro. Eine Anmeldung unter 02801/988230 ist notwendig.
Unter dem Motto "Zeitenwandel. Geschichten von der Bislicher Insel" steht eine Exkursion, die am Sonntag, 25. August, um 11 Uhr startet. Geleitet wird der zweistündige Rundgang von Sabine Hauke. Die Teilnehmer zahlen acht Euro pro Person. Anmeldungen werden unter 0151/29126607 oder hallo@niederrheinfuehrer.de angenommen.
Treffpunkt für beide Veranstaltungen in der RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, Xanten.



Bauernmarkt parallel zum Beer & Burger Festival in der Innenstadt

Vom 23. bis zum 25. August 2019, findet das Beer & Burger Festival auf der Duisburger Königstraße statt. Aus diesem Grund werden die Stände des Bauernmarktes an diesem Tag leicht umpositioniert, sodass die Kunden diesen zu seiner gewohnten Uhrzeit besuchen können.

Am Samstag, dem 24. August 2019, findet der Bauernmarkt aufgrund des Beer & Burger Festivals auf der Königstraße in dem Bereich zwischen Forum Hohe Straße statt. Von 10:00 bis 18:00 Uhr bieten die Marktbeschicker die gewohnt frische und regionale Marktware an. Zusammen mit dem Beer & Burger Festival besteht also ein doppelter Anreiz die Duisburger Innenstadt zu besuchen.



Drum Summer Camp in Dortmund

Zum dritten Mal lockt das „Drum Summercamp Dortmund“ Schlagzeug-Begeisterte in und um das Ruhrgebiet nach Dortmund: Vom 23. bis 25. August dreht sich an der Geschwister-Scholl-Straße 33 alles ums Trommeln. Die Teilnehmenden erwarten intensive Workshops mit den beiden Dortmunder Schlagzeugern Sven Petri und Hendrik Lensing. Special Guest ist in diesem Jahr das deutsche Drum-Duo „Dreschheads“ aus Hamburg. Es besteht aus Simon Gattringer, der in der Band von Johannes Oerding trommelt, und Max Grösswang („Der König der Löwen“). Beide sind nicht nur etablierte Gesichter der deutschen Musikszene, sondern auch als Duo in der Drummerwelt bekannt, u.a. durch Auftritte beim Meinl Percussion Festival. Drei Tage lang können Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene ihr Wissen und Können rund um das Drumset in den Bereichen Technik, Klang und Groove in Masterclasses und Workshops vertiefen. Kenntnisse über Begriffe wie Achtel, Sechzehntel, ternäres/Shuffle-Feel sowie Singles, Doubles, Paradiddles werden vorausgesetzt.
23. - 25.08.2019, 16:30 - 20:00 (Fr), 12:00 - 19:00 (Sa), 13:00 - 20:00 (So)
Teilnahmegebühr: 15 € / Tag
Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33 Dortmund
SAMSTAG, 24. AUGUST

1225 – Ein Mord und seine Folgen

„1225 – Ein Mord und seine Folgen“, unter diesem Titel geht es mit der EMG – Essen Marketing GmbH am Samstag, 24. August 2019, auf eine Rundfahrt durch das Mittelalter. Im Mittelpunkt steht die Bluttat des Grafen Friedrich von der Isenburg am Kölner Bischof Engelbert, der das Machtgefüge der Region dauerhaft verändern sollte. Bei der circa dreistündigen Rundfahrt tauchen die Mitreisenden an Originalschauplätzen tief in eine Welt voller Intrigen und Verwicklungen ein. Stationen sind unter anderem der Essener Dom, die Burg Altendorf, die Klusenkapelle sowie die Neue Isenburg. Los geht die Mittelalter-Rundfahrt um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind für 18 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren zahlen 12 Euro. Darüber hinaus können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 8872333 reserviert werden.
Sa, 24. August, 10:30
Treffpunkt: Bushaltestelle vor dem Platz der Technik
18 € (Kinder / Jugendliche bis 14 J. 12 €)



Abendbrot III

Speisung aller Kunst- und KulturarbeiterInnen und ihrer FreundInnen, die sich, nach einer anstrengenden Woche in der Fabrik, an leckeren Gesprächen und einem nahrhaften Beisammensein laben wollen.
Sa., 24.8., 20:00
Eintritt frei (Spenden möglich)
Makroscope Mülheim, Friedrich-Ebert-Str. 48



LE CLOU – CAJUN SWAMP GROOVE

Die Musik der französischen Band „LE CLOU“ hat ihre Wurzeln tief in den Südstaaten der USA. In den Swamps, den Sümpfen des Mississippi-Deltas, leben die Cajuns. Sie sind Nachfahren von Siedlern aus Frankreich, die vor über 200 Jahren nach Nordamerika kamen. In den abgelegenen Bayous westlich von New Orleans haben sie lange isoliert gelebt und sich mit Stolz und Selbstbewusstsein bis heute ihre eigene Lebensart, ihre Kultur und ihre französische Sprache bewahrt. Die Cajuns feiern gern und ausgelassen, und man kann dort unten in Louisiana den Sound der Cajun Music aus allen Tanzschuppen stampfen hören. „LE CLOU“ Cajun Swamp Groove ist druckvoller „Südstaaten-Sumpf-Rock’n’Roll“, ein Gebräu aus traditioneller Cajun Music, Zydeco, kreolischen Rhythmen und Blues – gewürzt mit einer deftigen Portion französischem Esprit.
Samstag, 24. August, 19:30 Uhr, Haus Witten Innenhof Ruhrstraße 86, Witten



Radtour zum Jugendstil in der Nordstadt

Die Dortmunder Nordstadt gilt als größtes zusammenhängendes Gründerzeitviertel in Nordrhein-Westfalen. Einen Überblick über den Jugendstil an Häusern und Fassaden gewinnt man am besten mit dem Rad – daher leitet Stadtführer Wolfgang Kienast am Samstag, 24. August, ab 14 Uhr eine 90-minütige „nordwärts“-Radtour zum Jugendstil in der Nordstadt. Treffpunkt ist das Alte Hafenamt (Sunderweg 130) mit seinem schönen Mosaikfußboden, Endstation ist auf dem Nordmarkt.

Die Radtour ist auf 25 Personen begrenzt, daher wird um Anmeldung gebeten an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Dort gibt es auch die Tickets (6 Euro, ermäßigt 3 Euro). Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Dortmunder Spaziergänge und Radtouren zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50- 24876.



„Mülheim entdecken"

Am Samstag, 24. August, geht es von 11 bis 12.30 Uhr im Rahmen des kompakten Allround-Stadtrundgangs „Mülheim entdecken“ zu den Highlights in Innenstadt und Altstadt, durch verwinkelte Gässchen entlang der Ruhr bis zum sich ständig wandelnden Stadthafen.
Alle Inhaber und Inhaberinnen der WelcomeCard Ruhr nehmen kostenfrei teil!



Planetarium: Gedenken an den Liedermacher und Autor Wolfram Eicke

Am Samstag, 24. August, um 11 Uhr lädt das Bochum Planetarium, Castroper Straße 67, zu einer kostenlosen Sondervorführung der Familien-Musikshow „Das Silberne Segel“ ein. Die Veranstaltung erinnert an den Autor und Liedermacher Wolfram Eicke, der Anfang Juni überraschend und viel zu früh ums Leben gekommen ist. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Geschichten und Lieder von Wolfram Eicke werden seit Jahrzehnten von Millionen von Kindern gelesen, gehört und gesungen. „Der kleine Tag“, „Der Notenbaum“ oder „Das silberne Segel“ sind nur einige der zeitlos schönen Werke, mit denen Wolfram Eicke die Herzen der Menschen berühren konnte.
Den Charakteren an der Kuppel leihen dabei zahlreiche bekannte Mitwirkende wie Nina Hagen, Annett Louisan, Stefan Gwildis, Joachim Witt, Naima und Rolf Zuckowski ihre Stimmen. Augenzwinkernd schief und schräg wird die Rolle des „Smutje“ gesungen – von Fernsehkoch Tim Mälzer. Als Erzähler führt Uwe Ochsenknecht durch die Geschichte.



Kräutertouren in Bochum mit Knöterichflöten und wilden Wiesen

Pro Person 20 Euro, incl. dickem Skript, Kräuterlikörchen und Sammeltüten. Keine Voranmeldung nötig! 24.8., SA, 10-12 Uhr, BOCHUM, Gräfin-Imma-Str. 212, Tour am Stiepeler Bach, dann zur Ruhr!



GLAS – EINE HEISSE SACHE

Machen Sie Ihre gläsernen Kunststücke selbst. Der Workshop gibt einen Einblick in die Technik der Glasverschmelzung (Fusing) und ist für Anfängerinnen und Anfänger geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. An zwei Tagen arbeiten wir in einer kleinen Gruppe (max. 6 Personen) mit verschiedenen Glassorten und fertigen Bilder, Schalen, Kacheln, Schmuck und anderes. Weitere Termine, auch für Fortgeschrittene, auf Anfrage.

24. und 25. August 2019
Theater im Depot
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
Kosten: 180 € inkl. aller Werkzeuge und Materialien



Aktionstage im Archäologischen Park Xanten

Den alten Römern bei der Arbeit zuschauen können Besucher des LVR-Archäologischen Parks Xanten am 24. und 25. August. Dann lässt der Schmied die Funken fliegen. Auch Holzschnitzer, Schumacher und Bäcker gehen ihrem Handwerk nach. Wer möchte, kann auch selbst tätig werden und z.B. kleine Souvenirs herstellen. Alle Aktionen laufen von 11 bis 17 Uhr.
Infos: www.apx.lvr.de



Dortmunder Antik- und Sammlermarkt

24. & 25.08.19, 10:00 - 17:00, Halle 6, Westfalenhallen Dortmund
SONNTAG, 25. AUGUST

Führung durch die Sonderausstellung "Leuchten der Moderne"

"Leuchten der Moderne" präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) noch bis zum 25. August in einer Sonderausstellung zum 100. Geburtstag des Bauhauses. Am Sonntag, den 25.8., bietet das LWL-Industriemuseum um 15.30 Uhr Führungen durch die Ausstellung. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Die Schau in der Glashütte Gernheim in Petershagen widmet sich der Produktgestaltung und dem Industriedesign des frühen 20. Jahrhunderts. Sie schlägt den Bogen vom hitzebeständigen Glas über das Industriedesign des Art Déco, die Konzepte des Bauhauses und Wilhelm Wagenfelds Entwürfe bis hin zu den Formen der sogenannten "Neuen Sachlichkeit".
So, 25.08., 15:30
Teilnahmegebühr: im Eintrittspreis enthalten
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim



Mit dem Stift durch die Stadt: Urban Sketching auf dem Micro!Festival

Das Smartphone bleibt in der Tasche, dafür wird der Stift gezückt: Am Sonntag, 25. August, 16 bis 17.30 Uhr laden die Dortmunder Urban Sketchers in Kooperation mit der Stabsstelle Kunst im öffentlichen Raum zum Kennenlernen und Mitmachen ein. Treffpunkt ist Infostand in der Berswordthalle. Gemeinsam skizzieren wir Motive rund um das Dortmunder MicroFestival. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Transportables Zeichenmaterial und evtl. einen kleinen Hocker bitte selbst mitbringen. Die Teilnahme ist frei, der Eintritt zum MicroFestival ebenso.

Die Dortmunder Urban Sketchers treffen sich jeden Donnerstag im Shop des Museums für Kunst und Kulturgeschichte und starten von dort aus zum jeweils spontan festgelegten Zeichenort in der Umgebung. Die Zeichentreffen sind kostenfrei.
Weitere Infos bei Guido Wessel, info@artusgalerie.de oder Tel. (0231) 4961164.



Der Sparda-Tag

Zum krönenden Abschluss der Ferienzeit lädt das Lehmbruck Museum gemeinsam mit der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West zum Sparda-Tag ein – ein Sommerfest für Groß und Klein. Auf dem Skulpturenhof des Museums, inmitten des neu gestalteten Kant Parks, warten zahlreiche Aktionen, Angebote und Food Trucks auf unsere Besucher*innen. Bei Snacks und kühlen Getränken können sie sich in verschiedenen Workshops künstlerisch betätigen, sich umstylen lassen, an Familienführungen teilnehmen oder sich die Präsentation der Kunstwerke aus den Ferienworkshops ansehen. Als besonderes Highlight wird die amerikanische Künstlerin Heather Hansen im Atrium des Lehmbruck-Flügels ihre „Body Movement“-Workshops anbieten, bei denen mit tänzerischen Bewegungen großformatige Zeichnungen entstehen.
Am Ende des Festes spielt die Duisburger Rock- Coverband Moonroxx ein Konzert auf dem Skulpturenhof.
Sonntag, 25. August, 12 bis 18 Uhr



JE´s Kreidler-Treff-RUHRPOTT

Es raucht ,es qualmt ,Benzingemisch ist in der Luft ,Zweitakter machen Alarm auf Ewald 8-15000 U/min aus 1,9-6,25PS. am Sonntag den 25.08.2019 ist es wieder soweit. Von 11-14.30 Uhr JE´s Kreidler-Treff-RUHRPOTT findet wie jedes Jahr am letzen Sonntag im August auf der Zeche Ewald in Herten NRW (Platz hinterm Ewald Cafe) statt . Alle Marken (Marken offenesTreffen!) von 50 und 80 ccm bis Baujahr 1985 sind gern gesehen. Die Einnahmen vom Bratwurst/ Kaffee-Verkauf werden auch in diesem Jahr dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Recklinghausen gespendet, im letzten Jahr kamen so 660 Euro zusammen, denn Moped Fahrer helfen gerne. Organisiert wird das Treffen vom Hertener Jürgen Erlen (JE).
Eintritt ist natürlich frei.
Moped Parkplatz 2,-€ inkl. einer Kaffewertmarke! Man sieht sich auf Ewald?



Mit dem RVR Wildkräuter auf dem Welterbe Zollverein entdecken

Zu einer Wildkräuter-Exkursion auf dem Welterbe Zollverein in Essen lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 25. August, 11 Uhr, ein. Die Teilnehmer der zweistündigen Veranstaltung auf der Route Industrienatur lernen Pflanzen aus aller Welt kennen, die sich auf der Brache angesiedelt haben. Dazu gehören z.B. der Sommerflieder aus Asien, Nachtkerze und Goldrute aus Nordamerika und das Schmalblättrige Greiskraut aus Südafrika sowie zahlreiche weitere Wildkräuter. Die Naturfreunde erfahren außerdem, welche Heilkräfte die Pflanzen besitzen.
Treffpunkt ist am Fuß der Rolltreppe zum Besucherzentrum Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, Essen. Die Exkursion kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Hoesch-Museum lädt zur Führung am Sonntag

Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ am Sonntag, 25. August, 14 bis 15.30 Uhr im Hoesch-Museum (Eberhardstr. 12, Dortmund). Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.



Führung durch die Kaiserpfalz

"duisburch" gehörte im Mittelalter zu den wichtigsten Handelsstädten des damaligen Reiches. Tauchen Sie auf diesem Rundgang ein in die Historie der Hafenstadt an Rhein und Ruhr, die ihre Position stetig ausbaute und weiterhin nicht stillsteht. Unterwegs durch die mittelalterliche Altstadt begegnen Ihnen erstaunlich viele Denkmäler aus dem 10. bis 16. Jahrhundert. Anekdoten und Geschichten begleiten Sie auf Ihrer Zeitreise.

Die Führung findet am Sonntag, 25. August 2019, 14:00 Uhr statt und dauert ca. 1,5 Stunden. Die Kosten belaufen sich für Erwachsene auf 8,00 € und für Kinder (8 bis 13 Jahre) auf 4,00 € inklusive eines Kurzbesuches im Kultur- und Stadthistorischem Museum.
Los geht es um 14 Uhr, Treffpunkt ist der Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus.
Tickets gibt es vorab bei der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg), telefonisch unter 0203 28544-0 oder Sie zahlen passend vor Ort beim Gästeführer.



Heilpflanzen-Exkursion rund um Haus Ripshorst

Zu einer Heilpflanzen-Exkursion rund um sein Besucherzentrum Haus Ripshorst in Oberhausen lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 25. August, 10 Uhr, ein. Sabrina Kniepper vom NABU Oberhausen stellt heimische Pflanzen am Wegesrand vor, erläutert deren Wirkweisen und gibt Erntetipps. Die Teilnehmer treffen sich am Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, Oberhausen.
Das Angebot ist kostenlos.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



„Ente süß sauer“: Sonntagsführung durch die Ausstellung im schauraum: comic & cartoon

Der Disney-Zeichner Carl Barks, sein Werk und seine Nachfolger stehen im Zentrum der Ausstellung „Ente süß sauer“ im „schauraum: comic & cartoon“ (Max-von-der-Grün-Platz 7, Dortmund). Die Ausstellung zeigt noch bis 22. September neben vielen Erstausgaben vor allem die Originalseiten des Disney-Zeichners, darunter Veröffentlichungen aus den 1930er- bis 1950er-Jahren.
Eine einstündige Führung durch die Ausstellung gibt es am Sonntag, 25. August, 13 Uhr. Die Führung kostet 3 Euro, der Eintritt ist frei.



GLAS – EINE HEISSE SACHE

Machen Sie Ihre gläsernen Kunststücke selbst. Der Workshop gibt einen Einblick in die Technik der Glasverschmelzung (Fusing) und ist für Anfängerinnen und Anfänger geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. An zwei Tagen arbeiten wir in einer kleinen Gruppe (max. 6 Personen) mit verschiedenen Glassorten und fertigen Bilder, Schalen, Kacheln, Schmuck und anderes. Weitere Termine, auch für Fortgeschrittene, auf Anfrage.

24. und 25. August 2019
Theater im Depot
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
Kosten: 180 € inkl. aller Werkzeuge und Materialien



Aktionstage im Archäologischen Park Xanten

Den alten Römern bei der Arbeit zuschauen können Besucher des LVR-Archäologischen Parks Xanten am 24. und 25. August. Dann lässt der Schmied die Funken fliegen. Auch Holzschnitzer, Schumacher und Bäcker gehen ihrem Handwerk nach. Wer möchte, kann auch selbst tätig werden und z.B. kleine Souvenirs herstellen. Alle Aktionen laufen von 11 bis 17 Uhr.
Infos: www.apx.lvr.de



Dortmunder Antik- und Sammlermarkt

24. & 25.08.19, 10:00 - 17:00, Halle 6, Westfalenhallen Dortmund
MONTAG, 26. AUGUST

Ritterfest in der Bücherei Linden

Die Bücherei Linden, Hattinger Straße 804–806 in Bochum, wandelt sich am Montag, 26. August, um 16.30 Uhr zur „Burg Bücherfels“: Die Edelleute laden ein zum Ritterfest. Alle Hochwohlgeborenen, Prinzen und Prinzessinnen, Ritter und Burgfräuleins sowie die Gefolgsleute von sechs bis zehn Jahren sind herzlich willkommen und dürfen gerne ihre schönsten und prächtigsten Gewänder tragen. Graf Engelbert hat zugesagt, persönlich dem Turnier beizuwohnen.
Der Eintritt ist frei.
Anmeldung können persönlich in der Bücherei Linden, unter der Rufnummer 02 34 / 94 09 68 4 oder per E-Mail an BuechereiLinden@bochum.de erfolgen.



ArtNight in der Hausbrauerei

Am 26.08., findet die bereits aus der TV-Show „Höhle der Löwen“ bekannte wieder in der Hausbrauerei bei Boente in Recklinghausen statt und gibt Ihnen die Möglichkeit, in zwei Stunden selbst zum Künstler zu werden. Dabei ist es egal, ob Sie den Pinsel das letzte Mal womöglich in der Schule geschwungen haben oder wie viel Talent sie mitbringen. Mit professioneller Hilfe von Chris Robbenmenke bekommen Sie die Möglichkeit, ihrer Kreativität mal wieder freien Lauf zu lassen und das Motiv „Anker“ ganz individuell auf Ihre Leinwand zu bringen. Neben dem Malen steht aber vor allem die gesellige Atmosphäre im gemütlichen Ambiente der Hausbrauerei im Vordergrund der Veranstaltung, die dazu einlädt, vom stressigen Alltag abzuschalten und neue Bekanntschaften zu knüpfen.
Karten für die ArtNight am 26.08.2019 in der Hausbrauerei gibt es zum Preis von 34,00€ unter www.artnight.de.
Suberg’s bei Boente, die Hausbrauerei in der Altstadt von Recklinghausen, Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen



Veranstaltungsreihe präsentiert Buch-Tipps in der Bücherei Wattenscheid

Die Veranstaltungsreihe „Wat liest du gerade?“ präsentiert am Montag, 26. August, um 15 Uhr in der Bücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center, Alter Markt 1, Buch-Tipps für die Generation 55plus. Bei freiem Eintritt sind alle Interessierten eingeladen, den lustigen, spannenden, anrührenden und fesselnden Lesungen zu lauschen und auch ihre eigenen Lieblingsbücher weiterzuempfehlen. Die Kooperationsveranstaltung der Bücherei Wattenscheid mit dem Seniorenbüro Wattenscheid wird vom Förderverein „LiesWAT! e.V.“ unterstützt.

Die weiteren Veranstaltungen dieser Reihe sind am, 14. Oktober und 2. Dezember.

DIENSTAG, 27. AUGUST

KAZÉ Anime Nights - "Lupin the 3rd vs. Detektiv Conan: The Movie"

Lupin III ist der Enkel des berühmten Meisterdiebs Arséne Lupin aus den Romanen von Maurice Leblanc. Wie sein Großvater verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Diebstahl wertvoller Objekte... Eine Prinzessin muss im Film nicht nur um ihre Juwelen, sondern auch um ihr Leben fürchten, wäre da nicht Meisterdetektiv Conan...
Dienstag, 27. August



"Türen auf" beim Starlight Express

"Türen auf", heißt es am 27. August, 12 bis 17.30 Uhr, beim Starlight Express in Bochum. Auf die Besucher warten ein Backstage-Rundgang, Foto-Aktionen, Skate- und Technikshows und Live-Musik. Mit dabei sind u.a. Davin Herbrüggen, DSDS-Gewinner 2019, der Neue-Deutsche-Welle-Sänger Markus und der ehemalige Rusty-Darsteller Kevin Köhler.
Der Eintritt ist frei.
Infos: www.starlight-express.de



KULTURSOMMER – THE SILVERETTES

Waren „The Silverettes“ bisher als Support für Dick Brave & The Backbeats, Boppin B. oder Boss Hoss überaus erfolgreichund sicherten sich so ein Stück vom großen Kuchen, wollen sie jetzt die ganze Torte. Für sich allein! Denn ab sofort ist Rockabilly weiblich.Der frische Mix aus Gestern und Heute, sowie der dreistimmige Satzgesang schaffen eine Atmosphäre voller Spannung und brisanter Energie, die jeden in den Bann zieht und „The Silverettes“ gleichzeitig einen Riesenschritt in Richtung Morgen machen lässt!
Sa 27. August, 19:30 Uhr, Haus Witten Innenhof, Karten, Ruhrstraße 86, Witten, ab 11 €
MITTWOCH, 28. AUGUST

Grand Tour ins Sonnensystem mit Voyager zu den Riesenplaneten

Bereits Ende der 1960er Jahre sah man die Möglichkeit, alle vier äußeren Planten mit einer einzigen Raumsonde zu erreichen. Mit Voyager-2 ist diese Grand Tour ins Sonnensystem tatsächlich auch geglückt. Erleben Sie noch einmal den einzigartigen Flug der Voyager-Sonden zu den Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die Voyager-Sonden haben unser Sonnensystem mittlerweile verlassen. Für den Fall, dass sie in ferner Zeit auf fremdes Leben treffen, haben sie eine verschlüsselte Botschaft an Bord. Versuchen Sie selbst die Enträtselung!
Mittwoch, 28. August, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



Feierabend-Führung: Abseits der gewohnten Pfade durch den Rahmer Wald

Wie ist der Rahmer Wald entstanden und wie wird er sich in Zukunft entwickeln? Was passiert mit dem Rahmer Wald zu Zeiten des Klimawandels? Wie funktioniert naturnahe Waldbewirtschaftung? Die Forstführung durch den Rahmer Wald mit Revierförster Axel Dehler bietet Antworten auf diese Fragen und stellt den Abschluss der Natur- und Gartentage in Westerfilde & Bodelschwingh dar.
Alle sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, die Führung dauert zirka 1,5 bis zwei Stunden, ist kostenfrei und findet statt am:
Mittwoch, 28. August 2019, 18 Uhr, Treffpunkt: Bürgergarten Westerfilde (Zum Luftschacht, Ecke Dortustraße)
Interessierte können sich per Telefon oder E-Mail zur Forstführung anmelden: Quartiersmanagement Westerfilde & Bodelschwingh Westerfilder Straße 23, 44357 Dortmund, Tel.: 0231 931 440 18 E-Mail: qm@westerfilde-bodelschwingh.de Facebook: fb.com/QmWesterfildeBodelschwingh Sprechzeit: dienstags 10 - 14 Uhr, mittwochs 14 - 18 Uhr



Sascha Grammel

28.08.19, 20:00, Halle 2, Westfalenhallen Dortmund



Brunnen, Stelen, Säulen, Chip: Ein Rundgang zur Kunst in der City

Moderne Kunst in der Dortmuunder Innenstadt – unter diesem Motto bietet Kunsthistorikerin Simone Rikeit von der Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“ am Mittwoch, 28. Juni einen 1,5-stündigen Kunstspaziergang durch die Innenstadt. Treffpunkt ist um 16 Uhr der Europabrunnen an der Kleppingstraße.
Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.
Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50-24876.



Vortrag im Planetarium: Horizonte der Kosmologie

Im Planetarium, Castroper Straße 67 in Bochum, stellt Prof. Tom Richtler von der Universität Concepcíon in Chile am Mittwoch, 28. August, um 19.30 Uhr in einem spannenden Vortrag die ganz großen Fragen über unser Universum: Wie entwickelt sich der Kosmos? Woher kommt er? Und – können wir das überhaupt verstehen? Viele Tausend Jahre lang war Geschichte des Kosmos für uns Menschen ein Reich der Mythen. Erst im 20. Jahrhundert hat die Kosmologie den Charakter einer Naturwissenschaft angenommen. Die Entdeckung und Vermessung der Ausdehnung des Raumes und der Hintergrundstrahlung, die den gesamten Kosmos erfüllt, bilden die Säulen der heutigen kosmologischen Theorien.
Karten für den Vortrag kosten fünf Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.



Ingo Appelt: „Besser... ist besser!“

Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet Ingo Appelt klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Appelt zu erleben, heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Der Wanderprediger ist weiterhin auf seiner Mission!
Mittwoch, 28. und Donnerstag, 29. August 2019, um 20.00 Uhr
im Spiegelzelt in Dortmund (im Rahmen des RuhrHOCHdeutsch Festivals)
DONNERSTAG, 29. AUGUST

Alles Vollpfosten: Sven Pistor

Jetzt kommt auf die Bühne, was bisher verschwiegen worden ist! Der Fußball-Wahnsinn hat Methode: die blödesten Tore, die unfassbarsten Fans, die verrücktesten Situationen. In der vierten Lektion der Fußballschule ringt WDR 2 Liga Live Moderator Sven Pistor mit seinem Glauben an das Gute im Fußball. Am 29. August präsentiert er open-air im Grugapark Essen seine Fußballschule.
Donnerstag, 29.08.2019, 19:00 - 22:00
Eintritt: 29,90 €
Grugapark Essen, Norbertstraße 2, 45131 Essen



"Bochum – das fremde und das eigene"

Führung durch die Ausstellung: "Bochum – das fremde und das eigene" des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte. Treffpunkt im Foyer.
Donnerstag, 29. August, 18:00 Uhr, Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv, Wittener Straße 47, Bochum



„Können Sie den Quatsch verstehen?“ Vortrag im Studio B über den Kunstgeschmack in Entenhausen Moderne Kunst gilt als unverständlich. Auch in Entenhausen, der Heimat von Donald Duck und Co., steht der Museumsbesucher oft kopfschüttelnd vor den Werken neuester Meister. Aber der Entenhausener will von allem etwas verstehen – also auch von der Kunst. Was empfindet das Publikum als schön, und wie werden diese Empfindungen begründet? Darüber spricht FAZ-Redakteur PaTrick Bahners am Donnerstag, 29. August, 18 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund) anhand einer reichen Auswahl von Bildbeispielen.
Der Eintritt ist frei.
Der Vortrag gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung „Ente süß sauer“ im „schauraum: comic + cartoon“ der Kulturbetriebe Dortmund.



Ingo Appelt: „Besser... ist besser!“

Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet Ingo Appelt klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Appelt zu erleben, heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Der Wanderprediger ist weiterhin auf seiner Mission! Voller Leidenschaft! Da die Welt sich immer schneller dreht, hat der selbsternannte „Konkursverwalter der Männlichkeit“ seiner Show “Besser... ist besser!“ ein gehöriges Update verpasst.
Mittwoch, 28. und Donnerstag, 29. August 2019, um 20.00 Uhr
im Spiegelzelt in Dortmund (im Rahmen des RuhrHOCHdeutsch Festivals)
FREITAG, 30. AUGUST

Stoffmarkt Holland

Bereits zum 26. Mal kommen Händler aus Holland, Belgien und Deutschland nach Bochum, um den Boulevard in ein Stoffparadies zu verwandeln. An über 140 Ständen können die Nähbegeisterten stöbern und einkaufen. Die Stoffmärkte aus Holland erfreuen sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Daher kommen die Stoffhändler nun schon seit einigen Jahren nach Bochum, um ihre Stoffe aus aller Welt anzubieten. Verkauft werden Stoffe in den neuesten Trendfarben und Dessins für die kommende Sommersaison zu attraktiven Preisen.

Freitag, 30. August 2019, 10 bis 17 Uhr
Bochum City
Boulevard, 44787 Bochum



Jour de Ruhr

„Jour de Ruhr“ ist die programmatische Überschrift einer Künstlertagesresidenzreihe im Ruhrgebiet. Beschlossen werden die entsprechenden Ruhrgebietsresidenzen an dem jeweiligen Abend in Form eines öffentlichen, experimentellen In-Musik-Setzens der an dem Tag gewonnenen Eindrücke.
Fr, 30.8., 18:00
Eintritt frei
Makroscope Mülheim, Friedrich-Ebert-Str. 48



StraßenFESTIVAL

Mitreißende Shows vor historischer Kulisse: Hochkarätige Künstler aus aller Welt, mitreißende Shows und unvergessliche Momente, all das zeichnet das StraßenFESTIVAL in Werne aus. Und dass sich das StraßenFESTIVAL nicht nur bei den Besuchern einen Namen gemacht hat, zeigen die aktuellen Bewerbungen. Insgesamt 365 Acts haben sich beworben. Dies ist ein neuer Rekord. Aus einem vielfältigen Angebot von Clownerie, Jonglage, Musik, Artistik, Akrobatik und Zauberei wurden 16 Acts für das StraßenFESTIVAL 2019 ausgewählt.

Freitag, 30. August 2019
Samstag, 31. August 2019
Werne City

SAMSTAG, 31. AUGUST

Geburtstags-Lichterfest im Westfalenpark

Alle Mitglieder des Westfalenpark-Teams haben alle Hände voll zu tun mit der Vorbereitung des Saisonhöhepunktes im Park. Die Planungen für das Geburtstags-Lichterfest am 31. August treten jetzt in die heiße Phase ein. Damit der Park in allen Farben erstrahlt, werden für die Lichterbäume und die anderen Pflanzen und Orte zirka 2.700 Meter Stromkabel und zirka 1.900 Meter Lichterketten verlegt. Für die gastronomische Versorgung, für alle Speisezelte und Bierwagen, werden rund 1.300 Meter Wasserschläuche angeschlossen. Auch bei der Lichterfest-Beleuchtung wird auf LED-Technik umgestellt: an zwölf Bäumen hängen insgesamt 1.100 LED-Lampions; ein Lichterbaum ist ebenfalls “umgerüstet“ worden; auch die Buschmühlenwiese wird neu umrahmt. Schwimmkugeln und Airlights leuchten dann in allen Farben und Farbwechseln – das ist immer eine Herausforderung für die „Programmierer“ an der Fernbedienung.
Sa, 31. August
Westfalenpark Dortmund
12, 50 € (Kinder unter 6 J. frei)
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Glückauf-Touren mit dem Rad rund um Zollverein

Wer Zollverein bisher noch nicht per Rad erkundet hat, ahnt nicht wie gross das Areal wirklich war und ist. Im Umfeld des Unesco Welterbes stehen weitere sehenswerte und teils denkmalgeschützte Zeitzeugen der langen Geschichte. Der Radguide ist ehemaliger Bergmann und stellt während der ca. 3stündigen Radtour natürlich die Zeche und die Kokerei vor – sein ehemaliges Revier. Doch was Zollverein im Umfeld noch bewirkt hat, präsentiert er während der Radtour durch seinen Heimat-Stadtteil. Er radelt mit den Teilnehmer*innen über die ehemaligen Bahntrassen, die die verschiedenen Anlagen miteinander verbunden haben.
18.08., 24.08., 29.09., 20.10., 10.11.2019 je von 10:30 – 13:00 Uhr
Teilnahme: 19,00 € (eigenes Rad erforderlich)
Nähere Infos: www.simply-out-tours.com/tourtermine



Lange Sommerabende

An den langen Sommerabenden hat Kernie’s Familienpark bis 20:00 Uhr geöffnet! Dann dürfen auch in den Abendstunden mehr als 40 Attraktionen sowie unbegrenzt Pommes, Eis und Erfrischungsgetränke genossen werden. Wer mag schüttelt die Hüften im Takt zur Live Musik - mit den passenden (antialkoholischen) Cocktails und einem leckeren BBQ kommt tropisches Inselfeeling ganz von selbst auf! Selbstverständlich hat der Park an den besagten Tagen vorher ganz regulär von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Ab 16.00 Uhr gilt ein gesonderter Eintrittspreis für all jene, die erst dann in den Park gehen.

Samstag, 03., 10., 17., 24. August 2019
Kernie´s Familienpark
Griether Str. 110-120, 47546 Kalkar



Erfinderisches Basteln

Wohin mit Altbatterien oder alten Handy-Akkus? Kann man aus Strandmuscheln oder gar aus leeren Joghurt-Bechern und alten CD-Scheiben Lampen basteln? Erfinder Viktor Yalovenko macht es möglich: Am Montag, 19. August, Dienstag, 20. August, Donnerstag, 22. August und Freitag, 23. August, können interessierte Erwachsene jeweils ab 16.30 Uhr alles basteln, wozu LED-Leuchten in Verbindung mit Recycling-Materialien geeignet sind, wie Schlüsselochfinder, Leuchtbärchen, Solarrücklichter oder Tischlampen. Die Kosten betragen zwei Euro. Besondere Bastelwünsche sollten genannt werden; die dazu erforderlichen Materialien – außer den LED-Lampen und Batterien – sind in diesem Fall mitzubringen. Die erforderliche Anmeldung kann unter der Rufnummer 02 34 / 9 10 / 91 41 oder per E-Mail an buechereiquerenburg@bochum.de erfolgen.
19. - 23.08., jeweils ab 16:30
Kosten: 2 €
Bücherei Querenburg im Uni-Center, Querenburger Höhe 270, Bochum



Hopfenfest Bochum

Mit dem Hopfenfest kommt die Genussbewegung zum dritten Mal nach Bochum und das heißt: Probieren und dabei gute Musik hören, was kann es Schöneres geben! Über Jahrhunderte hinweg hat sich das Bier von einem einfachen Trunk zu einer Spezialität entwickelt und bietet mit seinen vielen Aromen und Sorten einen reichen Genusskosmos. Mit dem „Hopfenfest“ steht Bochum drei Tage im Zeichen des Biers und die Besucher dürfen die Hopfenschorle in all ihren Facetten und Nuancen probieren, egal ob nach dem Reinheitsgebot gebraut oder nicht. Probieren, diskutieren, neue Lieblingssorten entdecken: Bierfans begeben sich auf eine Geschmacksexpedition und haben die Möglichkeit, nach Lust und Laune über 100 unterschiedliche Biersorten zu testen und sich dabei ausgiebig über Aromahopfen und Brauverfahren auszutauschen.
22. - 24. August, 16:00 - 22:00 (Sonntag bereits ab 14:00)
Dr.-Ruer-Platz, 44787 Bochum



"Das Haustierprojekt"

"Das Haustierprojekt – eine Ausstellung zum Verhältnis Mensch/Tier" präsentiert das Museum Bochum vom 8. Mai bis 25. August. Die Schau beschäftigt sich u.a. mit der Vermenschlichung von Tieren, dem tierischen Erbe des Menschen und tierischen Schimpfworten und Kosenamen. Gezeigt werden Arbeiten von Studenten der Evangelischen Hochschule in Bochum, die sich mit der Thematik in Skulpturen, Filme, Fotoserien, Sozial- und Naturstudien, Verhaltensforschung, Tiermasken und Aktionen auseinandergesetzt haben.
Infos: www.kunstmuseumbochum.de



DasMICRO!FESTIVAL 2019

Das Kulturfestival zum Ausklang des Sommers: DasMICRO!FESTIVAL 2019 verschenkt vom 23. bis 25. August wieder drei Tage Weltmusik und Straßentheater auf dem Dortmunder Friedensplatz – umsonst und draußen! Es ist längst eine beliebte Dortmunder Tradition. Jedes Jahr am letzten Wochenende der Sommerferien gibt es noch einmal einen guten Grund, sich im Trubel der Dortmunder Innenstadt zu tummeln. Denn wohl kein anderes Festival vereint so viele außergewöhnliche Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern zu einem kostenlosen Event für Jung und Alt. Drei Tage lang – umsonst und draußen – mit großartigen Straßentheater-Acts und Weltmusik vom Feinsten.
23. - 25. August, Dortmunder Friedensplatz



Waltroper Parkfest

Das Waltroper Parkfest vom 23. bis 25. August steht für Vielfalt. Schlagersänger, Jazzformationen, Kabarettisten, DJs, Rapper, Rockmusiker und YouTube-Stars teilen sich die vier Bühnen im Stadtpark. Mit dabei sind in diesem Jahr u.a. Tony Hadley, ehemaliger Sänger der Band Spandau Ballet, Frida Gold, Jan-Christian Zeller und Ingo Oschmann. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gibt es außerdem Walkacts, Kunstausstellungen, Markt- und Themenbereiche, Kinder- und Familienprogramm.
Infos: www.waltroper-parkfest.de



„Die schönste Gourmetmeile die es gibt!“

Das sagen schon seit Jahren die vielen Besucher von Essen Geniessen, die sich auf der Gourmetmeile Metropole Ruhr an den 16 Restaurantständen, mit deren Top Leistung erfreuen und geniessen. Was ist auf Zollverein kulinarisch das Besondere? Unsere Bergmannsgerichte, edle Vorspeisen und internationale Hauptspeisen, sowie einige Gourmetgerichte. Ob Käs Spätzle (vegetarisch), Kaiserschmarrn, italienischer Bohneneintopf, Blutwurst, Kalbsleber, Austern, Weißer Heilbutt, Ochsenbäckchen-Taler, Beeren Pfannkuchen und vieles mehr, laden dazu ein, am:
29.08.2019 16 – 23 Uhr
30.08.2019 16 – 23 Uhr
31.08.2019 12 – 23 Uhr
01.09.2019 12 – 20 Uhr
die Gourmetmeile „Metropole Ruhr“ von Essen Geniessen e.V. zu besuchen.
An den vier Tagen spielen 10 tolle Künstler live auf unserer Bühne: Daisy, Williams Russ jr., Dennis LeGree, Rosanna Lück, Sir Jesse Lee Davis, Kejsi Rustja, Mr. Mambo Duo, Reginald Holden Jennings, Sophia Hufschmidt und natürlich die Albanese Music Band.



Führungen durch die neue Dauerausstellung

Seit Mitte Juli zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit vier Rundgängen seine neue Dauerausstellung. Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden dann die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs. max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse
Beginn: 11:40 Uhr, 13:30 Uhr und 15:00 Uhr
Ort: Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, Bochum
Termine: 03.08. & 04.08., 10.08. & 11.08., 17.08. & 18.08., 24.08. & 25.08., 31.08.



Und dann hat es "Boom!" gemacht...

Und dann hat es "Boom!" gemacht... Mit dem Titel der Sonderausstellung über die Hattinger Henrichshütte, die das LWL-Industriemuseum vom 24. Mai bis zum 3. November zeigt, wird u.a. an den Abbruch von Gebäudeteilen erinnert. Im Fokus der Schau steht die wechselvolle Geschichte der Hütte vom Kaiserreich über die Weltkriege und die Zeit des Wiederaufbaus bis zum Strukturwandel. Fotos, Filmdokumente und Objekte zeigen den Wandel: der Spaten von der Grundsteinlegung, der Eisenträger vom Abriss des Stahlwerkes und persönliche Geschichten der Menschen.
24. Mai bis zum 3. November, LWL-Industriemuseum, Grubenweg 5, Dortmund



Installation "Mixing Plant" auf Zollverein

Die Installation "Mixing Plant" des US-amerikanischen Künstlers Tony Cokes ist vom 23. August bis 29. September auf der Trichterebene der Mischanlage auf dem Welterbe Zollverein in Essen zu sehen. Die Präsentation ist der Beitrag von Urbane Künste Ruhr zur Ruhrtriennale. Insgesamt elf Videoarbeiten verteilen sich über den Raum, ergänzt durch eine zentrale Monitorwand. Cokes löst Texte aus ihrem ursprünglichen Kontext und setzt sie mittels Montage und Collage in neue Bedeutungszusammenhänge. Die gezeigten Arbeiten umspannen einen Zeitraum von 1999 bis 2019.
Infos: www.urbanekuensteruhr.de und www.ruhrtriennale.de



Museum Ostwall zeigt Werke der Niederländischen Moderne

Das Museum Ostwall vermittelt ab Mai "Ein Gefühl von Sommer…": Am 11. Mai öffnet die Schau zur Niederländischen Moderne im Dortmunder U ihre Tore. Die Wechselausstellung bietet einen repräsentativen Überblick über die niederländische Malerei des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts - vom Naturalismus der Haager Schule bis zum Amsterdamer Impressionismus. Darüber hinaus ist die Malerei aus der Künstlerkolonie Laren und die niederländische Moderne vertreten – mit Positionen aus dem Neoimpressionismus, Expressionismus und der geometrischen Abstraktion.

Zeitgleich geht ein Teil der Dortmunder Sammlung auf Reisen und macht Urlaub in den Niederlanden: Über 70 expressionistische Werke aus dem Sammlungsbestand des Museums sind vom 19. April bis 25. August im Museum Singer in Laren in der Ausstellung "Deutscher Expressionismus" zu sehen.



Menschenrechte-Chor

Der Menschenrechte-Chor geht ab Montag, 2. September, in die nächste Runde. Jede*r hat sie, aber noch lange nicht jede*r kennt sie - die 30 Artikel der Menschenrechtscharta. Wir singen sie! In allen Sprachen, mit Menschen aus aller Welt. Miteinander, über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg. Probe ist jeden Montag! Der erste von drei dazugehörigen Workshops „Sing Human Rights“ findet am 14. und 15. September statt.
Jeden Montag ab dem 2. September, erster Workshop: 14. / 15. September 2019
die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal



FAIR FRIENDS - Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse

05.09. – 08.09.2019 Hallen 2 und 3 10:00 Uhr – 18:00 Uhr, sowie 07.09.2019 19:00 Uhr – 21.00 Uhr (Abendevent), Westfallenhallen Dortmund



Kleinkunstreihe 7nach8

Aufstrebende Comedy-Stars und alte Show-Hasen – das und noch viel mehr bietet die Kleinkunstreihe „7nach8“ in der Spielzeit 2019/2020. Von August bis April finden pünktlich um 20.07 Uhr jede Menge Kulturveranstaltungen in der Rotunde des Glashauses statt. An zehn Terminen gibt es in der neuen Saison über 20 Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Das Programmheft liegt ab sofort in allen bekannten öffentlichen Einrichtungen aus. Seit über 30 Jahren stehen namhafte und aufstrebende Kabarettistinnen und Kabarettisten auf der Hertener "7nach8"-Bühne. "Wir sind stolz darauf, dass die Reihe schon so lange stattfindet und wir immer neue Künstlerinnen und Künstler in Herten begrüßen dürfen," so Bettina Hahn vom Kulturbüro der Stadt Herten. "Das Programm hat auch in diesem Jahr wieder viel zu bieten. Das ist uns wichtig, denn wir möchten zeigen, dass man in Herten viel erleben kann", ergänzt Wilhelm Uhlenbruch von der Volksbank Ruhr Mitte. Dieses Jahr gibt es eine Fülle an namhaften und stark gefragten Kunstschaffenden, wie Herbert Knebel, Wilfried Schmickler oder Simone Solga.



Meditationen, Yoga und Barfußgehen auf der Bislicher Insel: Reihe "Im Einklang mit der Natur" startet

Atem schöpfen, entspannen, die Natur genießen und zur Ruhe kommen - die naturnahe Auenlandschaft der Bislicher Insel bietet dafür die perfekte Umgebung. Das nutzt die Veranstaltungsreihe "Im Einklang mit der Natur", die der Regionalverband Ruhr (RVR) im Mai in seinem NaturForum auf der Bislicher Insel startet. Wie schon im vergangenen Jahr bietet der RVR jeweils sonntags zwischen 11 Uhr und 13 Uhr Yoga, verschiedene Meditationen, progressive Muskelentspannung, Zenbo Balance, Outdoor-Relax-Training und Autogenes Training an. Neu im Programm sind Qigong und Barfußgehen.
Die Reihe beginnt am Sonntag, 12. Mai und endet am 29. September.

Bei schönem Wetter finden alle Veranstaltungen auf der Streuobstwiese am NaturForum statt. Bei schlechtem Wetter steht der Seminarraum zur Verfügung. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Terminen und Preisen sind unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr und während der Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags von 10 – 18 Uhr) telefonisch unter 02801/98823-0 erhältlich.



Bühnenwelten im Museum Folkwang

Mit der Ausstellung "Bühnenwelten" setzt das Museum Folkwang in Essen am 28. April seine Reihe "Bauhaus am Folkwang" fort. Die zweite Kabinettschau ermöglicht bis zum 8. September einen Einblick in die performative Kultur der Bauhaus-Schule, wie sie von 1921 bis 1929 an der Bühnenwerkstatt gelehrt wurde. Gezeigt werden Fotografien, aber auch Spielgänge (Beschreibungen) und Kostümentwürfe aus den Beständen des Museum Folkwang.
Der Eintritt ist frei.
Infos: www.museum-folkwang.de



100 Jahre Aufbruch im Westen

2019 jährt sich zum hundertsten Mal die Gründung des sogenannten Kleinen Atelierhauses auf der Essener Margarethenhöhe, das die Stifterin der Gartenstadt, Margarethe Krupp, für den Künstler Hermann Kätelhön bauen ließ. Es war die Keimzelle eines Künstlerkreises, der sich in den nachfolgenden Jahren auf der Margarethenhöhe etablierte. Das Ruhr Museum zeigt anlässlich des Jubiläums vom 8. April 2019 bis zum 5. Januar 2020 eine Sonderausstellung unter dem Titel "Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe".



Stadtlichter Unna

Die "Stadtlichter" auf dem Unnaer Westfriedhof erwartet seine Besucher mit vielen neuen Illuminations-Ideen. Licht und zahlreiche leuchtende Objekte tauchen den Westfriedhof, ein Kleinod mitten in der Stadt, in anmutige Farben und spannende Formen. Die bewegten Bilder von Video-Projektionen machen den schönen Schein lebendig. Das gesamte Areal der "Stadtlichter" wird 13. vom bis 29. September jeden Abend zu einem erlebnisreichen Licht-Pfad. Leuchtende Pyramiden, Palmen und pasta-ähnliche Gebilde lassen der Phantasie freien Lauf. Die einzelnen Licht-Objekte sind jedes für sich ein ausgeklügeltes Unikat. Ihre Wirkung ist auf die Umgebung abgestimmt. Und diese hat mit dem alten Baumbestand und lauschigen Wegen des altehrwürdigen Friedhofs viel zu bieten - erst recht, wenn alles mit viel Liebe zum Detail beleuchtet ist. So haben die Stadtlichter eine sehenswerte illuminierte Kulisse, in der die Hauptdarsteller Exponate sind, die zusätzliche Glanzlichter setzen.
13. - 29. September, Westfriedhof Unna



Lange Schatten unserer Mütter

Über Frauen zwischen den Kulturen schreibt Safeta Obhodjas. Der Wuppertaler Regisseur Torsten Krug inszenierte daraus das Stück „Lange Schatten unserer Mütter“, das am Freitag, 6. September, an der Wolkenburg uraufgeführt wird. Es ist auch am 11., 12., 20. und 21. September zu sehen. Eine Kooperation der börse mit dem Künstlernetzwerk GEDOK e.V.. 06., 11., 12., 20. und 21. September 2019
die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal



Stadtrundgang „Mülheim entdecken“

Der kompakte Allround-Stadtrundgang der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) findet vom 6. April bis zum 28. September immer samstags von 11 bis 12.30 Uhr statt und erzählt viele spannende Geschichten zu der beliebten Stadt am Fluss.

Es geht zu den Highlights in Innenstadt und Altstadt, durch verwinkelte Gässchen und großzügig angelegte Promenaden entlang der Ruhr bis hin zum vielseitigen und sich ständig wandelnden Stadthafen. Klassische wie neue Attraktionen laden zu einer kurzweiligen Reise durch die Stadtgeschichte ein. An jeder Station des eineinhalbstündigen Rundgangs gibt es interessante und unterhaltsame Informationen der Tourguides.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Karten sind für jeweils maximal 20 Teilnehmende in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, und auf muelheim-tourismus.de für 8,00 € pro Person erhältlich. Sollten noch Restkarten vorhanden sein, gibt es diese direkt am Treffpunkt.



Die Göttin, die Alte und der Tod - Erzähltheater 2.0

Die Geschichte beginnt im Jahr 1951: Charlotte studiert erfolglos Kunst und ist zudem auch noch abgebrannt. Völlig unerwartet erhält sie Besuch von drei Obstbäumen aus einem kleinen geerbten Garten. Dieses Ereignis stellt Charlottes Leben auf den Kopf und endet mit ihrer Karriere als reicher Schnapsproduzentin. „Denn mit Marmelade lässt sich schließlich kein Geld machen!“ Inzwischen ist sie 90 Jahre aber noch voller Kraft. Da bekommt sie eine Einladung in den Garten Eden, Herr Tod kündigt sogar einen Besuch an. Das ist Charlotte gar nicht geheuer…
06.10./20.10./01.11/22.12., 19:30
Eintritt: beliebig
Theater der Gezeiten, Schmechtingstr. 38 - 40, Bochum



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt.

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Eingeladen sind Menschen, die Deutsch lernen oder Erfahrungen austauschen möchten. Die Veranstaltungsreihe „Mitreden“ richtet sich unter anderem an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Sprachkenntnisse in der praktischen Anwendung verbessern wollen. In lockerer Atmosphäre kommen sie mit „Alteingesessenen“ ins Gespräch. Die Unterhaltung folgt keinem vorgegebenen Thema und ist völlig offen. Häufig dienen die ausgestellten Kunstwerke als Anregung.

Jeden Samstag
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme kostenlos



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Rezepte finden, in Kochbüchern stöbern: Die Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums berät

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in Kochbüchern stöbern – das können Interessierte mittwochs in der Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle. Jeden Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, die die Bibliothek mehrfach besitzt, dürfen die Besucher gegen eine Spende an proKULTUR e.V. mitnehmen. Die Bibliothek liegt unterhalb der Treppe in der Berswordt-Halle (Südwall 2-4).
Immer mittwochs, 10:00 - 14:00
Berswordt-Halle (Südwall 2-4), Dortmund



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.

Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr Dauer: 3 Stunden (mit Pause) Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“] Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr
function sc_smartIntxtNoad() { }