Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MONTAG, 23. September

Der Sternbild-Kompaß über uns - Orientierung in Raum und Zeit mit den Sternbildern

Die Himmelsrichtungen, die Nachtzeit, die Jahreszeit sowie der Breitenkreis des Beobachtungsortes auf der Erdkugel lassen sich mit den Sternen, den Sternbildern und ihren Bewegungen bestimmen. Seit Urzeiten nutzt der Mensch den Nachthimmel als Kompaß, Uhr, Kalender und „GPS“. Lernen Sie die Sternbilder und das alte Sternwissen der Menschheit kennen und anwenden! von Karsten Müller
Montag, 23. September, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen



Alles in Ordnung

Eine Stückentwicklung für Menschen ab 10
Der eine wird verrückt, weil alle und alles um ihn herum nach Ordnung streben. Der andere strebt nach Ordnung, weil er sonst verrückt wird. Zwei Brüder treffen sich einmal im Jahr in der Küche der elterlichen Wohnung, um dort gemeinsam zu kochen. Ein Ritual, das in diesem Jahr für einen YouTube-Blog aufgezeichnet werden soll.
Wann: 23. September, 10:00 Uhr
Tickets: 12 € (erm. 6 €), Gruppen ab 10 Personen: je 5 €
Ort: Flottmann Hallen Herne - Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Wanderung zur Tag- und Nachtgleiche über die Halde Hoheward

Lassen Sie sich bei dieser zweieinhalbstündigen Wanderung auf die Halde Hoheward am Montag, den 23.09.2019 von einem qualifizierten Gästeführer allerhand Wissenswertes rund um die Sonnenuhr und das geheimnisvolle Horizontobservatorium erzählen. Auf dem Gipfel und den astronomischen Plateaus angekommen sind nicht nur die Sterne (fast) zum Greifen nah, sondern auch der Ausblick auf die Metropole Ruhr erzeugt eine einzigartige Atmosphäre. Was es zudem mit der Tag- und Nachtgleiche, den Mondphasen und der Zeitbestimmung auf sich hat, wird hier auf der Halde erläutert.
Los geht es um 20:00 Uhr am RVR-Besucherzentrum Hoheward, die Teilnahmegebühr beträgt 11,00 € pro Person. Eine Voranmeldung unter 02366-181160 oder hoheward@rvr.ruhr ist bis zum 17.09.2019 erforderlich

DIENSTAG, 24. September

Hennes Bender - Asterix voll auffe Omme

Lesung
Hennes Bender präsentiert seinem neuen Asterix-Comic „Voll auffe Omme!“, der von ihm ins Ruhrdeutsche übersetzt wurde.
Wann: 24. September, 19:00 Uhr
Preis: 8 €
Ort: Stadtbibliothek Herne - Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne



Noch besser ohne Plastik

Vortrag und Diskussion mit Nadine Schubert
Schluss mit den unendlichen Plastikbergen! Nadine Schubert setzt sich seit Jahren intensiv mit Plastikvermeidung auseinander und gibt informative Tipps, die im Alltag problemlos umgesetzt werden können.
In Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum Herne.
Wann: 24. September, 19:00 Uhr
Tickets: 18 €
Ort: Literaturhaus Herne Ruhr - Bebelstraße 18, 44623 Herne



Neue Philharmonie Westfalen

Raue Küsten, Meer und Heide, grimmige Krieger und uralte Balladen - Schottlands karge Schönheit und klare Luft hat so manchem Künstler den Kopf frei gepustet und anschließend mit Whisky beschwert.
Eine feucht-fröhliche Hochzeitsfeier endet in einer majestätischen Melodie - Dudelsackspieler inklusive. Die wilde Romantik der Highlands beschwört Max Bruch in seiner "Schottischen Fantasie"
Wann: 24. September, 19:30 Uhr
Tickets: VVK 17€; AK 18 €
Ort: Kulturzentrum Herne - Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne



Alles in Ordnung

Eine Stückentwicklung für Menschen ab 10
Der eine wird verrückt, weil alle und alles um ihn herum nach Ordnung streben. Der andere strebt nach Ordnung, weil er sonst verrückt wird. Zwei Brüder treffen sich einmal im Jahr in der Küche der elterlichen Wohnung, um dort gemeinsam zu kochen. Ein Ritual, das in diesem Jahr für einen YouTube-Blog aufgezeichnet werden soll.
Wann: 24. September, 10:00 Uhr
Tickets: 12 € (erm. 6 €), Gruppen ab 10 Personen: je 5 €
Ort: Flottmann Hallen Herne - Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



"Freuwillige vor – wer lacht, macht den Mund auf!“ René Steinberg kommt mit seinem neuem Programm!

Unsere Zeit: unübersichtlich, ökonomisiert, aufgeheizt und – kurz gesagt – „alle bekloppt“. In den Innenstädten Leere, auf den Autobahnen Chaos, in den sozialen Netzen Wut und und in der Gesellschaft immer mehr Gegeneinander. Was also tun? Schimpfen? Schaukeln gehen? Aluhut aufsetzen? René Steinberg meint: wir müssen mehr Humor wagen!
Dienstag, 24.9.19, Beginn 20.00 Uhr
Eintritt ab € 27,00
Veranstaltungsort: Spiegelzelt Am Steinernen Turm, Reinlanddamm 200 (Parkplatz A4, Westfalenhalle 1), 45139 Dortmund
Kartentelefon: 0231 / 14 25 25
MITTWOCH, 25. September

Martin Fromme

Wer kann schon von sich behaupten ein „Glückliches Händchen“ zu haben? Wenn nicht ich, wer dann? Comedy mit einer klaren Haltung. Und das will schon etwas heißen, bei eindeutiger Schieflage. NEU…ANDERS…INNOVATIV…KEINE SECOND-HAND-COMEDY.
Wann: 25. September, 20:00 Uhr
Tickets: VVK 17 €; AK 22 €
Ort: Flottmann-Hallen - Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Heldin des Tages

Eine Gesellschaftskomödie von Christian Weymayr
„Heldin des Tages“ ist eine Gesellschaftskomödie, in der die Mitglieder eines Fahrradclubs im Vereinsbiotop ihre Eigenheiten und Schrullen ausleben – bis etwas Unerwartetes geschieht und das Gefüge durcheinander wirbelt. Lachen und leiden Sie mit in dieser Vereinskunde für Fortgeschrittene!
Wann: 25. September, 20:00 Uhr
Tickets: 14 €
Ort: Kleines Theater Herne - Neustraße 67, 44623 Herne



Kulturastronomische Streifzüge in Westfalen

Haben Sie noch keine Idee für den nächsten Sonntagsausflug? - In diesem Vortrag werden einige schöne Ausflugsziele mit kulturastronomischer Bedeutung vorgestellt. „Kulturastronomie“ ist ein interdisziplinärer Forschungszweig, der die alltäglichen astronomischen Erscheinungen und Zyklen in den Blick nimmt und deren Bedeutung für die Kultur und die Gesellschaft, für die Zeitbestimmung, für Kunst und Architektur u.a. untersucht. Auf unseren Streifzügen durch Westfalen wandeln wir auf den Spuren mittelalterlicher Kirchenbauer und Künstler, römischer Soldaten, verblendeter NS-Ideologen und Hollywoods Sternenkrieger.
Mittwoch, 25. September, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte



KlimaTag

Auf der Klimauhr ist es 5 vor 12. Oder ist es später? Höchste Zeit zu handeln! Was können wir persönlich für das Klima tun? Wie können wir Druck auf Entscheider in Politik und Wirtschaft ausüben? die börse 4 future lädt ein zu KlimaKino, Diskussionen und Vorträgen für eine nachhaltige Welt. Der Film Taste the Waste eröffnet am Mittwoch, 25. September, die Reihe.
Mittwoch, 25. September 2019, die börse
Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal



“Hitler war eine Türkin” - Senay Duzcu

Man kann sie nicht in die üblichen Schubladen stecken. Senay Duzcu wird zwar im Comedy- beziehungsweise Stand-up-Comedy-Bereich verortet. Mit dem, was sie auf der Bühne macht, zeigt sie aber durchaus auch kabarettistische Qualitäten. Sie spielt sehr gekonnt mit ihren zwei Identitäten, stellt intelligent deutsche Gewohnheiten und Marotten ebensolchen türkischen entgegen. Und das macht sie auch darstellerisch meist nicht auf die schrill-laute, sondern auf die eher feine Art. Geschickt mit gut gesetzten Pausen arbeitend. Nie so böse wie einige andere ihres Genres, vorzugsweise mit fein gesetzten Worten und gut herausgearbeiteten Pointen. Kartenvorbestellungen und weitere Infos unter: 02307/ 965 464 oder a.mandok@bergkamen.de
Mi. 25.09.2019 / 19.30 UHR | Eintrittskarten 12 € / 9 € ermäßigt | Galerie „sohle 1“ | Jahnstraße 31, 59192 Bergkamen

DONNERSTAG, 26. September

Buchpremiere: Rutger Booß "Wer`s glaubt, ist selig!"

In diesem faktenreichen, schwarzhumorigen Sachbuch werden in 21 Kapiteln Wunder aller Art vorgestellt und bewertet.
Her mit den Wundern! Religion, Politik und Fußball lechzen danach. Wunder satt zum Staunen und Sich-Wundern. Enthält kaum Werbung für übernatürliche Vorgänge! Wunderglaube begleitet die Menschheit seit ihren Anfängen. Die 2000-jährige Geschichte des Christentums ist ohne Wunder nicht vorstellbar. Doch Jungfrauengeburt, Heilungs- und Nahrungswunder gibt es auch in anderen Religionen. Und oft dienen Wunder politischen Zielen.
"Wunder gibt es immer wieder", heißt es. Der Autor Rutger Booß hat sie in diesem Buch ohne Anspruch auf Vollständigkeit aufgespürt. Wundergläubige werden hier viel Neues entdecken, für Skeptiker gibt es ordentlich was zu lachen.



Till Reiners: Bescheidenheit

Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Bescheidenheit sagt: Wenn ich Euch nicht überholen soll, muss ich die Charakterbremse ziehen. Bescheidenheit ist Großkotzigkeit für die, die es geschafft haben: Sie haben nicht mal mehr nötig anzugeben! Till Reiners trifft in seinem neuen Programm auf sein Lebensgefühl und gibt High Five ohne Ende. Dabei ist er gleichzeitig megakritisch! „Kapitalismus? Kommt drauf an!“ – lautet eine seiner kontroversesten Aussagen. Besuchen Sie das beste Programm von Till Reiners.
Do, 26.09.2019 | 20:00 Uhr | Zeche Carl Festhalle
VVK 13 EUR zzgl. Gebühren | AK 17 EUR



Kurzführung „Schon gewusst?“ – Kraftstoff aus Kohle – Vom Benzolverband zur Aral AG

1898 gründeten mehrere Unternehmen des Ruhrbergbaus in Bochum die Westdeutsche Benzol-Verkaufsvereinigung. 1924 begann das nun als Benzolverband firmierende Unternehmen unter dem Markennamen Aral mit dem Aufbau eines eigenen Tankstellengeschäfts. Seit 1930 ist Aral in Deutschland Marktführer. Der Kurzvortrag bietet einen Überblick zur Aral-Geschichte von den Anfängen bis heute.
Do, 26.09. | 12:00 Uhr, Dauer: ca. 15 Min.
PD Dr. Dietmar Bleidick, Forschungsbereich Bergbaugeschichte
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Treffpunkt: an der Museumskasse, Deutsches Bergbau-Museum Bochum



Führung durch die Ausstellung "Zwischen Heimat, Front + Revolution. Bochum 1914 bis 1920"

Donnerstag, 26. September, 18:00
Treffpunkt: Foyer des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte
Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte: Wittener Str. 47, 44789 Bochum



David Werker: „Plötzlich seriös“ - Vorpremiere

Mitte 30 besteht kein Zweifel: Das Erwachsenenleben hat begonnen: Mittagsschlaf? Früher ein Grund zu heulen, heute ein Genuss! Überall wird geheiratet, als würden die Pastoren knapp, zu Ferienbeginn werden mit Kind und Kegel die Ausfahrten nach Zeeland verstopft und mit der extra eingeübten Erwachsenenunterschrift Baufinanzierungen abgeschlossen. Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Kopfkino von David.
Do. 26.09. 20 Uhr, WERK°STADT Witten, VVK 18,00 € zzgl. Gebühren / AK 23,00 €



Rethinking: Trash Up! Die Nachhaltigkeitskonferenz im Depot

Die Konferenz lädt alle Menschen, Initiativen und Unternehmen dazu ein, mit Expert*Innen und Aktiven in einem Plenum und in Arbeitsgruppen zu Themenfeldern wie urbane Zukunftsfragen, Klimaschutz und Systemwechsel zu diskutieren: “Vom gestressten Konsumenten zum guten Leben - wie kann der Wandel gelingen?” und was passiert, wenn wir unseren Alltag weiter leben wie bisher. Die methodische Umsetzung der Konferenz gibt dem Netzwerken, dem direkten Ausprobieren von Ideen oder auch einfach „utopischen“ Gedanken Raum.
26.09., 9:30 - 17:00
15 € (inkl. Mittagssnack)
DEPOT, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund



JAZZ POETRY SLAM

Man stelle sich vor, ein paar der besten Musiker der Stadt lieferten live den Soundtrack zu einem Poetry Slam. Beim JAZZ POETRY SLAM #31 im Fritz-Henßler-Haus Dortmund passiert genau das – hier mischen sich zwei Welten, und es entsteht ein neues Universum zwischen Klang und Text, Rhythmus und Reim, Metapher und Synkope. Rita Apel aus Bremen, Jule Eckert aus Berlin und Jan Schmidt aus Bochum sind bereit, mit der Musik der "Verspäteten Vorboten" ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, das nicht nur Jazzfreunde vom Hocker reißen wird. Jason Bartsch führt durch den Abend!
26.09.2019 Fritz-Henßler-Haus Dortmund

FREITAG, 27. September

Jazz mit Inventrio "Lyrische Melodien"

Jazz mit Entspannungsfaktor, das ist die Vision des jungen „inventiven“ Trios, bestehend aus dem Bandleader, Komponisten und Pianisten Richard Brenner, dem Kontrabassisten Moritz Götzen, sowie dem Schlagzeuger Niklas Walter. Dass die Vision aufgeht, zeigen die erfolgreichen Konzerte, die das Trio seit der Gründung 2012 gab - darunter im Rahmen des „WDR 3 Campusjazz“ sowie internationale Konzerte an der Seite des renommierten Trompeters Uli Beckerhoff. Freitag, 27.9., um 19 Uhr in Schloß Borbeck Schloßstraße 101, 45355 Essen.



Hoffnungsräume

Zu einem Rundgang der besonderen Art lädt die Künstler*innengruppe „vier.D“ ein. Treff- und Startpunkt ist das Kreativ.Quartier Wanne Hallenbad. In ihrer Arbeit Hoffnung Wanne fragt die Dortmunder Gruppe vier.D danach, wie weitreichend das Prinzip Hoffnung Lebensentwürfe in einer diversen Welt bestimmt. Dafür kreieren sie in Herne-Wanne einen Rundgang durch weibliche Hoffnungsräume.
Wann: 27. September, 20:00 Uhr
Preis: VKK 9 €; AK 14 €
Treffpunkt: Kreativ.Quartier Wanne Hallenbad - Heinestraße 1, 44649 Herne



Livekonzert: „Musikalische Schwerelosigkeit“ - Lydia Schiller und David Andres

Die Musik dieser außergewöhnlichen Duo-Besetzung lässt einen Sog entstehen, dem man sich als Zuhörer nur schwer entziehen kann. Gerade der freie Raum zwischen der Tiefe des Kontrabasses und der hohen Stimme animiert die Zuhörer dazu, ein Teil des Geschehens zu werden: Die Vorstellungskraft verbindet das Publikum mit den beiden Musikern, sie wird zur inspirierenden Kommunikationsebene. Die Stille und beeindruckende Atmosphäre unter der Sternenkulisse des Planetariums verstärkt dieses Erlebnis noch.
Freitag, 27. September, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Kartenreservierungen unter (02361) 23134



Seyran Ateş

Rechtsanwältin, Autorin, Frauenrechtlerin, Imanin - am 26. September zu Gast in Ahaus Herausforderungen und Chancen im Miteinander verschiedener Kulturen sind Thema
Seyran Ateş ist am 26. September um 19:30 Uhr im Rahmen der Interkulturellen Woche zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zu den Herausforderungen und Chancen im Miteinander verschiedener Kulturen im Ahauser Schloss zu Gast. Das Driland-Kolleg und der Fachbereich Jugend der Stadt Ahaus laden zu dieser spannenden Veranstaltung herzlich ein.
Anmeldungen  zur Veranstaltung werden beim Fachbereich Jugend der Stadt Ahaus von Frau Birgit Gausling per E-Mail: b.gausling@ahaus.de, Fax-Nr.: 02561 – 72 81 357 oder telefonisch unter 02561 – 72 357 bis spätestens zum 18.09.2019 entgegengenommen.
Wann: Donnerstag, 26.09.2019 von 19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Ort: Schloss Ahaus – Fürstensaal



Tarantino lässt grüßen

Ben und Gus sind gewissenhafte Auftragskiller. Üblicherweise harren sie in maroden Hotelzimmern ihrer Opfer, erledigen kurz und schmerzlos ihren Job und verschwinden dann wieder – am besten so unauffällig wie möglich. Doch diesmal ist alles anders: Während sie auf das Zeichen warten, das für ihren nächsten „Kunden“ den ultimativen Showdown bedeutet, erhalten Sie in ihrem aktuellen Warteraum, einer ehemaligen Hotelküche im Souterrain, mittels einer seltsamen Maschine Essensbestellungen. Was tun? Einfach die Lebensmittel raufschicken, um kein Misstrauen zu erregen? Aber woher sollen sie etwas Essbares nehmen? Und wer ist überhaupt der mysteriöse Absender dieser immer kurioser werdenden Bestellungen? Ben und Gus werden zunehmend nervöser. Gerne würden sie wissen, wer dieses perfide Spielchen mit ihnen spielt.
Eintritt: € 17,00.
Freitag, 27. September, 19 Uhr, Schauspiel Essen, Theaterpassage, Theaterplatz 7, Essen



Wenn die vertraute Welt brüchig wird

Tschechows „Der Kirschgarten“ ab 27. September wieder im Essener Grillo-Theater Essen. Ab Freitag, den 27. September steht ein Stück wieder auf dem Spielplan des Essener Grillo-Theaters, das zu den ganz großen der Weltliteratur zählt: „Der Kirschgarten“. Anton Tschechow erzählt darin von einer brüchig werdenden Welt und fragt, wie Menschen damit umgehen, wenn etwas, das sie immer für einen selbstverständlichen Teil ihres Lebens und ihrer Identität gehalten haben, plötzlich verlorenzugehen droht. Die Vorstellung am 27. September beginnt um 19:30 Uhr.
Eintritt: € 14,00 – 29,00.
Freitag, 27. September, 19:30 Uhr, Grillo-Theater, Theaterplatz 11, Essen



Erich Stehfest | 9 Tage wach

Sein Name, sein Gesicht, seine Stimme sind bekannt durch "Gute Zeichen, schlechte Zeiten". Und dann hat er, das GZSZ-Starlet, einen Roman vorgelegt, einen biographischen. Titel: "9 Tage wach". Das Buch wurde zum Bestseller, sein Thema: Drogensucht, Eric war jahrelang von Crystal Meth abhängig. Eine teuflische Droge, dieses Methamphetamin: Das Zeug ist billig, es lässt sich rauchen oder schlucken oder schnupfen, es wirkt unmittelbar. Und macht, ähnlich unmittelbar, abhängig. Eric kam von dem Zeugs wieder los, die Entziehungskur hat 1 Jahr gedauert. Der Abend: eine Lesung. Keine Beichte, keine Lektion in Moral, auch keine Rechtfertigungstirade. Eher sowas wie eine Erlebnislesung, Erich nennt sie einen "Sprachtrip": der Versuch, andere durchs Hören mit hinauf zu nehmen auf höchste Höhe und mit hinein in den tiefsten Fall.
Freitag 27. September 2019 | 20 Uhr, Christuskirche Bochum
VVK 22,00 € zzgl. Gebühren, Tickets direkt hier bei uns ordern oder in einer von 3000 VVK-Stellen bundesweit



Paul Panzer „Midlife Crisis… willkommen auf der dunklen Seite“

Dass das Leben kein Ponyhof ist, scheint allgemein bekannt zu sein. Doch was die „goldene Mitte“ für uns alle bereithält, damit konnte selbst Paul Panzer nicht rechnen. Und so begleiten wir ihn auf seiner emotionalen Geisterbahnfahrt durch das Tal der Tränen. Paul Panzer LIVE in der Krise seines Lebens – wenn dies nicht zum Totlachen für jeden ist, der nicht drin steckt …

Freitag, 27. September 2019, 20 Uhr
Samstag, 28. September 2019, 20 Uhr
Sonntag, 29. September 2019, 18 Uhr
Stadthalle Datteln
Kolpingstraße 1, 45711 Datteln
Karten 23 € zzgl. Gebühren



Die Magier 2.0

Nach der ersten erfolgreichen Deutschland Tour kehren DIE MAGIER mit einer brandneuen Show auf die Bühne zurück. Erleben Sie Vier von Grund auf unterschiedliche Magier Charaktere, die alle Meister ihres Fachs sind und erleben Sie eine magische sowie unglaublich unterhaltsame Show, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Mal emotional, mal poetisch. Zum einem unheimlich bizarr, zum anderen zum Kreischen witzig. Eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung wie Sie es noch nicht erlebt haben. Und SIE sind live und hautnah dabei!
Fr., 27.09.2019 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna

SAMSTAG, 28. September

Hoffnungsräume

Zu einem Rundgang der besonderen Art lädt die Künstler*innengruppe „vier.D“ ein. Treff- und Startpunkt ist das Kreativ.Quartier Wanne Hallenbad. In ihrer Arbeit Hoffnung Wanne fragt die Dortmunder Gruppe vier.D danach, wie weitreichend das Prinzip Hoffnung Lebensentwürfe in einer diversen Welt bestimmt. Dafür kreieren sie in Herne-Wanne einen Rundgang durch weibliche Hoffnungsräume.
Wann: 28. September, 15:00 und 20:00 Uhr
Preis: VKK 9 €; AK 14 €
Treffpunkt: Kreativ.Quartier Wanne Hallenbad - Heinestraße 1, 44649 Herne



RITTERMAHL – Speisen wie die Rittersleut' – 6 Gänge & Gaukler

Im stilechten, eindrucksvollen Rittersaal des PULP fühlen Sie sich wie König Artus an seiner Tafelrunde. Eine lockere, fröhliche, aber nicht zu derbe Reise in das Mittelalter, die Ihnen gefallen wird. Es erwartet Sie nicht nur ein Gaumenschmaus mit sechs Gängen üppiger, leckerer Speisen, sondern auch jede Menge lustige Gaukelei. Herzliches Lachen ist garantiert!
Eintritt: VVK 39 € (Kinder von 5 bis 11 Jahren 19,50 €) – Voranmeldung erforderlich
SA 28.09. 18:00h
Ort: PULP Duisburg



Pyro Games 2019 – Feuerwerke satt!

Pyrotechnische Raffinesse erleuchtet Movie Park
Am 28. September 2019 wartet ein Pyro-Spektakel mit glitzernden Sternen, leuchtenden Kometen und in den nachtblauen Himmel wachsenden Feuerwerksblüten auf die Besucher. Faszination Feuerwerk in seiner schönsten Effektvielfalt erleuchtet Bottrops Freizeitpark.

Deutschlandweit stellen sich gleich drei Pyroprofis mit ihren Teams dem Kampf um die goldene Trophäe der Feuerwerkskunst und lassen mit ihren fesselnden Darbietungen den Abendhimmel in schillerndem Licht erstrahlen. Aber nicht nur die Pyro Shows füllen den Abend mit einzigartigen Eindrücken. Bevor der erste Countdown erfolgt und die PyroFans ein fantastisches Himmelsspektakel erleben, begeistert ein abwechslungsreiches Showprogramm Jung und Alt.
28. September 2019 Bottrop, Movie Park Germany (Parkplatz E)
Einlass/ Beginn: 19:00 Uhr



Time Tunnel: Aufführung des Theater Inklusive der Lebenshilfe

Wer kennt nicht diesen Satz: " Früher war alles besser"! War früher wirklich alles besser? Mit dieser Frage reisen wir aus dem Hier und Jetzt durch Zeit und Raum. Momentaufnahmen des Zeitgeschehens werden mit viel Humor und Kreativität in Szene gesetzt. Tanzszenen begleiten die Geschichten vom ewigen Kampf ums Überleben, um Liebe, Glaube und Hoffnung im Spiegel und Wandel der Zeiten.
Sa. 28.09., 18:30 Uhr & Fr. 04.10., 19:00 Uhr, WERK°STADT Witten
AK 8,00 € /erm. 5,00 €, Kinder bis 10 Jahre frei



Sprechstunde: Der Poetry Slam in Witten mit Markim Pause

Ein Mikrophon, eine Bühne, sechs Minuten Zeit, eine Publikumsjury - das ist die Sprechstunde im Café Treff° mit unserem Slam-Host und Doktor der gepflegten Poeterey Markim Pause. Mitslammen kann jeder, der sich mit seinen eigenen Texten auf die Bühne traut. Wer als Slammer auf der Bühne stehen möchte, kann sich über facebook.com/sprechstundewitten oder per Mail an pause(at)poesieschlacht.de bewerben.
Sa., 28.09. Beginn 20 h, WERK°STADT Witten
AK 5,00 €



nachtfrequenz19: Programm ist online

10 Jahre Nacht der Jugendkultur
Jubiläum! Zum 10. Mal steigt vom 28. auf den 29. September 2019 die nachtfrequenz–Nacht der Jugendkultur. Von Jugendlichen für Jugendliche ist dabei stets das Motto. Gelsenkirchen war von Anfang an, seit dem Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010, mit vielen attraktiven Aktionen und Angeboten dabei. In diesem Jahr beteiligen sich an diesem einzigartigen dezentralen Kulturevent 90 Städte und Gemeinden an dem Event – und damit inzwischen fast jede vierte Kommune in NRW.
Alle Angebote in Gelsenkirchen sind kostenlos, nähere Informationen finden sich im Programmheft. Das Programm kann online unter www.nachtfrequenz.de abgerufen werden



4. Nacht der Lichtkunst wird Ende September gefeiert

Bereits am 28. September feiert das östliche Ruhrgebiet die 4. Nacht der Lichtkunst. Bei der Veranstaltung, die bislang im Spätherbst stattfand, stehen 44 Lichtlandmarken, illuminierte Industriedenkmäler und Werke der Lichtkunst des Projektes "Hellweg - ein Lichtweg" im Fokus. Arbeiten u.a. von James Turrell, Mario Merz, Kazuo Katase, Rosemarie Trockel und Mischa Kuball setzen die Städte Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna ins rechte Licht.
Infos: www.hellweg-ein-lichtweg.de

SONNTAG, 29. September

How to Human?

Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN ?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend.
„HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummer oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter. Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.
29.09.2019, 20:00
Tickets: 21,80 €
Fritz-Henßler-Haus | Geschwister-Scholl-Straße 33-37, 44135 Dortmund



Der Postillon - Live

Facebook down, Internet lahmt, Computer kaputt? Kein Problem! Jetzt auch offline: Nach 172 Jahren kommen die "ehrlichen, unabhängigen und schnellen" Nachrichten des Internetmagazines "Der Postillon" endlich auf die Bühne. Auf die Zuschauer warten die besten und erfolgreichsten Meldungen der Satireseite, die sich mit mehr als 2,5 Millionen Facebook-Fans im Netz großer Beliebtheit erfreut.
So, 29.09.2019 | 20:00 Uhr | Zeche Carl Festhalle
VVK 23 EUR zzgl. Gebühren | AK 31 EUR



„Kumpel, Kohle, Krupp“ – per Bus Höhepunkte des Ruhrgebiets erleben

Die Wandlungsfähigkeit des Ruhrgebiets ist erstaunlich: Bei der Bustour „Abenteuer Ruhrgebiet! Kumpel, Kohle, Krupp“ werden am Sonntag, 29. September, gemeinsam mit der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) die Klassiker der Ruhrregion bewundert. Die Tour dauert sechs Stunden und startet um 11 Uhr am Stadthallen-Parkplatz, Bergstraße.
Die Tickets sind für 45 € pro Person (inkl. Führungen und Eintritte) in der Touristinfo, Schollenstraße 1, oder auf muelheim-tourismus.de erhältlich. Falls noch Restkarten vorhanden sind, gibt es diese direkt am Treffpunkt.

DIENSTAG, 01. Oktober

Jürgen Becker - „Volksbegehren - Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung“

Jürgen Becker, einer Deutschlands bekanntesten Kabarettisten und Moderator der „Mitternachsspitzen“ im WDR, kommt mit seinem Live-Programm „Volksbegehren - Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung“ nach Schwelm.

„Mitternachtsspitzen“ sind im gleichnamigen Film mit Doris Day und John Garvin Dessous und so wagt der Moderator derselben einen kabarettistischen Beischlaf mit dem Eros, dem wohl mächtigsten aller Götter. Das Publikum spürt dabei geflissentlich, dass schöne Schenkel nicht nur im Bett betören. Gelegentlich darf man sich auch darauf klopfen. Jürgen Becker bittet zum Blick durchs Schlüsselloch:
Dienstag, 01. Oktober 2019 um 20.00 Uhr, im Ibach-Haus in Schwelm

MITTWOCH, 02. Oktober

Virtuose Saiten-Show - 4. „Nacht der Gitarren“ in Bochum

Feminin geformter Körper, schlanker Hals, sechs Saiten: Die akustische Gitarre ist eines der beliebtesten Instrumente weltweit. Viele Musiker spielen sie mit Hingabe – nur wenigen gelingt es, ihr derart faszinierend-betörende Klänge zu entlocken wie den Ausnahmekünstlern Lulo Reinhardt (ausgezeichnet mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2019), Daniel Stelter, Yuliya Lonskaya und Itamar Erez.
Das Einzigartige: In ganz entspannter Atmosphäre zelebrieren die Besten der Besten ihre hohe Kunst des Gitarrenspiels – mal als Solo-Performance, mal im kongenialen Zusammenwirken, stets getragen von hoher gegenseitiger Wertschätzung. „Guitar positivity“ nennt Brian Gore diese besonderen Vibrations während der Show, die von Zuhörern und Künstlern ganz besonders geschätzt werden.
Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20 Uhr, Christuskirche, Platz des europäischen Versprechens, 44787 Bochum



Neues Lesen: Senta Herrmann "Grenznebel – Im Irrgarten des Verstandes"

Noah Castell hat jemanden ermordet. Seine Jugend hat er in der Psychiatrie verbracht. Die Diagnosestellung: Borderline und Psychosen, die ihn zu einer Gefahr für sich selbst und andere machen. Doch kurz vor seiner Entlassung erfährt er: Niemand außer ihm und den Eltern seines Opfers hält ihn für einen Mörder. Einzig Korruption hat ihn verschenkte Lebensjahre in der Anstalt gekostet. Jetzt holt sein Bruder Gabriel ihn nach Hause. Aber anstatt ihm gute Wünsche mitzugeben, versucht der Psychiater Dr. Bensley, Gabriel zu warnen: Noahs verdrehte Weltsicht ist gefährlich. Dann wird in seinem direkten Umfeld ein kaltblütiger Mord begangen und Noah hat kein Alibi.
Mittwoch, 02. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund
Eintritt 2,50 €



BLUESKY

Bluesky, das sind 5 Herren im besten Alter, die sich neben ihren Tätigkeiten als überregional renommierte Profimusiker in unterschiedlichsten Genres und Dozenten an der Städtischen Musikschule Herne, auf ihre erdigen Anfänge in der Musikbranche besinnen - den Blues. Die zum Teil seit ihrer Kindheit gemeinsam musizierenden Künstler versprechen viel Spaß und gute Unterhaltung! Die Stilvielfalt des weit gefassten Begriffes Blues mit Freude, Herzblut und ungeheurer Bühnenpräsenz zu vermitteln, ist Anliegen von Joe Doll (Gesang, Bluesharp, Keyboard), Heinrich Altemeier (Gitarre), Ludger Bollinger (Gitarre), Christian Ribbe (Bass) und Martin Siehoff (Schlagzeug).
Mittwoch, 02.10., 20:00 Uhr, Flottmann-Hallen Herne



DONNERSTAG, 03. Oktober

Frisiert und aufgemöbelt

Lennardt + Lennardt präsentieren das Beste aus 15 Jahren Comedy-Theater
15 Jahre haben sie die großen Hallen bespielt. Von Tüchersfeld nach Sieseby, von Dummerdorf nach Einöd. 15 Jahre unterwegs im Auftrage der sauberen und gepflegten Unterhaltung - zwischen Theater und Kabarett. Zwischen Wahnsinn und Lethargie. Mit Musik, Tanz und fiesen Witzen. Es ist Zeit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen. Mit einer Revue.
Do. 03.10. 19:30 Uhr, WERK°STADT Witten
VVK 16 € / erm. 14 € Inkl. Gebühren



Travel Slam V - IIn einer guten Stunde um die Welt

Nach den tollen ersten Ausgaben geht der Travel Slam am Donnerstag, dem 3.Oktober, am Feiertag und Tag der Deutschen Einheit in die fünfte Runde. Erneut konkurrieren drei Abenteurer*innen in der Rotunde Bochum um die Gunst des Publikums.
Wann: 03. Oktober, 19:30 Uhr
Preis: VVK: 8 €, AK: 11 €
Ort: Rotunde Bochum - Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum

FREITAG, 04. Oktober

HELMUT SANFTENSCHNEIDER

„Der Gitarrenflüsterer“ - Die Jubiläumsshow Ob als Solist, Gitarrist und Moderator, ob als Kopf der ruhrgebietsweiten Kultshow „NachtSchnittchen“ oder in seinen gemeinsamen Projekten mit Johann König, Carmela de Feo, Martin Fromme oder Der Telök: Helmut Sanftenschneider ist aus der Comedy- und Kabarettszene des Ruhrgebiets nicht mehr wegzudenken! In der Premiere seiner Jubiläumsshow präsentiert der mehrfache Kleinkunstpreisträger neben ganz neuen Nummern auch das Beste aus 15 Jahren! Jeder will den schnellen Erfolg, aber der studierte Gitarrist weiß genau, dass sein Instrument ein weibliches ist. Und man sehr viel Geduld haben muss um "Sie" zu verstehen. Auch ein Jahrtausendmusiker wie J. S.Bach wollte manchmal nur den schnellen „Hit“ - Und wie klängen eigentlich deutsche Schlager, wenn Bachsie komponiert hätte?
Freitag, 04.10., 20.00 Uhr - Premiere - Flottmann-Hallen Herne



Frisiert und aufgemöbelt

Wer kennt nicht diesen Satz: " Früher war alles besser"! War früher wirklich alles besser? Mit dieser Frage reisen wir aus dem Hier und Jetzt durch Zeit und Raum. Momentaufnahmen des Zeitgeschehens werden mit viel Humor und Kreativität in Szene gesetzt. Tanzszenen begleiten die Geschichten vom ewigen Kampf ums Überleben, um Liebe, Glaube und Hoffnung im Spiegel und Wandel der Zeiten. Was bleibt am Ende - im ewigen Strom der Zeit?
Fr. 04.10. 19 Uhr, WERK°STADT Witten
AK 8,00 € /erm. 5,00 €, Kinder bis 10 Jahre frei

SAMSTAG, 05. Oktober

Führungen durch die neue Dauerausstellung

jeweils Sa & So | um 11:40 Uhr, 13:30 Uhr und 15:00 Uhr 05.10. & 06.10. | 12.10. & 13.10. | 19.10. & 20.10. | 26.10. & 27.10. Seit Mitte Juli zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit vier Rundgängen seine neue Dauerausstellung. Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden dann die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: ausschließlich am Tag des Besuchs an der Kasse



Das Reich der Tiere

Komödie mit Live-Musik von Roland Schimmelpfennig
Ein Schauspiel-Ensemble vor einer offenen Zukunft: Seit Jahren stehen fünf Schauspielerinnen und Schauspieler in einem Tier-Musical auf der Bühne. Als Löwe oder Zebra, Marabu, Antilope oder Ginsterkatze erzählen sie Abend für Abend, wie der Löwe mit List dem gutmütigen Zebra die Herrschaft entreißt. Jetzt soll die Show abgesetzt werden. Und die Schauspielerinnen und Schauspieler bangen um ihre Zukunft – ob sie ein Folgeengagement an ihrem Theater bekommen, ist mehr als ungewiss: Nicht mal die eigenen Mitarbeiter des Theaters erkennen sie.

Der preisgekrönte Dramatiker Roland Schimmelpfennig entwirft in Das Reich der Tiere eine Geschichte vom Theater auf dem Theater und eine Parabel vom Ende einer Epoche: Klug und auf pointierte Weise amüsant verbindet Schimmelpfennig die Metapher des Scheiterns und des Selbstverlusts mit der Fabel vom Untergang einer gerechten Herrschaft.
Termine: 5. Oktober (19.30 Uhr / Premiere), 13., 27. Oktober (18 Uhr), 18., 24. Oktober (19.30 Uhr)
Schauspielhaus Dortmund



SONNTAG, 06. Oktober

BESUCH AUS TRALIEN

Krokodile wissen: jeder von uns ist nur ein winziger Teil eines einzigen großen Lebwesens. WELCOME DAVE! begrüßt Piet’s Familie den Austauschschüler aus Australien. „That is Ruhrgebiet. Wir sprechen hier deutsch. We speak german.“ Jedes Land hat nun einmal seine Regeln und an die müssen sich alle halten, oder? Doch Dave benimmt sich irgendwie seltsam. Er schläft lieber im Gartenteich als im Bett, schlingt das Hühnchen als Ganzes hinunter und seine Zähne sind irgendwie so spitz. In Martin Baltscheits Theaterstück geht es um die Frage: Wie fühlt es sich an, fremd zu sein? Sind wir nicht alle ein bisschen aus Tralien?
So., 06.10., 16:00 Uhr & Di., 08.10., 10:00 Uhr, Flottmann-Hallen Herne



Familien gegen Nazis

Das neue Show-Event! Treffen Sie in Familien gegen Nazis eine Familie, die alles gibt im Kampf gegen Rechte und Rechtspopulisten! Messen Sie sich mit ihrem Engagement, fühlen Sie ihr auf den Zahn und urteilen Sie selbst: hop oder top? Sind ihre Taten tatsächlich von Bedeutung – oder bloß Gewissensberuhigung? Wer trägt Verantwortung – wofür? Und was ist eigentlich historisches Erbe? Das und noch vieles mehr erfahren Sie nur hier – in Ihrer politischen Bildungsanstalt … äh … im Theater! Moment … das soll politisches Theater sein? Wenn Schauspieler in Rollen schlüpfen und so tun, als seien sie „normale“ Bürger, über die sich das Publikum lustig macht? Geben Sie es zu: Auch Sie erwarten existenzielles Spiel, Diskurs auf der Höhe der Zeit, Konflikte und: Kunstblut!

In ihrer vierten Arbeit am Schauspiel Dortmund hält Laura N. Junghanns dem Theater den Spiegel vor und fragt – frei nach Friedrich Schiller: Was kann das Theater als politische Anstalt eigentlich bewirken? Erleben Sie in Familien gegen Nazis, wie sich ein Ensemble in die Tiefen seines Selbstverständnisses begibt.
Termine: 6. Oktober (20 Uhr / Uraufführung), 13., 27. Oktober (18.30 Uhr)
Studio des Schauspiel Dortmund

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Gesucht… und gefunden! Neue Hör-Reisen mit dem Klangkosmos Weltmusik in der Saison 2019/20

Im Zeitalter der Globalisierung, in der alles mit allem vernetzt ist, man selbst große Entfernungen scheinbar mühelos in kurzer Zeit bewältigen und im Internet die Antworten auf alle offenen Fragen finden kann, scheint es verlorene Liebesmühe zu sein, irgendwo noch verborgene Schätze entdecken zu wollen. Doch sind tatsächlich alle Rätsel gelöst, alles Verborgene ins Licht gerückt und die letzten Geheimnisse gelüftet? Ganz sicher nicht! Einmal mehr setzt der Klangkosmos in Hamm von September 2019 bis Juni 2020 einmal im Monat die Segel und fährt wie einst Jim Hawkins auf der Hispaniola zur Schatzinsel, auf der sagenhafte Reichtümer zu finden sind. Mit dem epochalen Unterschied, dass es sich nicht um eine einzige Insel in einem fernen Ozean, sondern um insgesamt neun spannende Zielorte in Europa, Asien, Afrika und Südamerika handelt.
Alle Konzerte finden in der Lutherkirche statt und beginnen jeweils um 18 Uhr.
Das Programmheft mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Terminen liegt an vielen öffentlichen Stellen zur Mitnahme aus und steht auch im Internet unter www.hamm.de/kultur zum Download zur Verfügung.
Der Eintritt ist weiterhin frei – volle Fahrt voraus!



„Third Space“

Im „Third Space“ der Ruhrtriennale findet bis Ende September von Mittwoch bis Sonntag ein vielfältiges Programm mit über 20 Veranstaltungen bestehend aus Workshops, Performances, Konzerten, Lesungen und Partys statt, das zu Austausch und Diskurs einlädt. Der Eintritt zu sämtlichen Programmpunkten im „Third Space“ auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum ist frei.



Glückauf-Touren mit dem Rad rund um Zollverein

Wer Zollverein bisher noch nicht per Rad erkundet hat, ahnt nicht wie gross das Areal wirklich war und ist. Im Umfeld des Unesco Welterbes stehen weitere sehenswerte und teils denkmalgeschützte Zeitzeugen der langen Geschichte. Der Radguide ist ehemaliger Bergmann und stellt während der ca. 3stündigen Radtour natürlich die Zeche und die Kokerei vor – sein ehemaliges Revier. Doch was Zollverein im Umfeld noch bewirkt hat, präsentiert er während der Radtour durch seinen Heimat-Stadtteil. Er radelt mit den Teilnehmer*innen über die ehemaligen Bahntrassen, die die verschiedenen Anlagen miteinander verbunden haben.
29.09., 20.10., 10.11.2019 je von 10:30 – 13:00 Uhr
Teilnahme: 19,00 € (eigenes Rad erforderlich)
Nähere Infos: www.simply-out-tours.com/tourtermine



Stiepeler Fliegenkirmes

Stiepel wird in diesem Jahr bereits zum 1.011. Mal Schauplatz der traditionellen Fliegenkirmes. Die Stiepeler Kirmes – veranstaltet von der Bochum Marketing GmbH – lockt von jeher die Besucher Jahr für Jahr mit ihrem besonderen nachbarschaftlichen Flair und der Möglichkeit, auf alte Bekannte zu treffen. Verschiedene Fahrgeschäfte sowie eine breite Palette an Imbiss- und Ausschankbetrieben sorgen an den vier Tagen für ein abwechslungsreiches Angebot. Zur Namensgebung der Fliegenkirmes soll die Belästigung durch Insekten aufgrund des früheren Viehmarktes beigetragen haben. Vom Viehmarkt ist der Veranstaltung heute noch eine Kleintierausstellung unter anderem mit Rassegeflügel geblieben.

27. bis 30. September 2019
Fr.: 16 bis 0 Uhr, Sa.: 11 bis 0 Uhr, So.: 14 bis 22 Uhr, Mo.: 14 bis 0 Uhr Bochum-Stiepel, 44797 Bochum



Gebrauchsdesign in schöner Industriekulisse

38 handverlesene Designer aus ganz Deutschland präsentieren in der wunderschönen alten Maschinenhalle Friedlicher Nachbar individuell gestaltete Objekte aus edlen Materialien. Die Messe zeigt ein breites Spektrum ausgewählter Unikate und kleiner Serien. Das Angebot reicht von Keramik, Glasobjekten und Papierdesign über schöne Dinge aus Holz bis hin zu hippen Accessoires. Auch ausgefallene Mode, hochwertige Schuhe und Hüte werden angeboten. Und natürlich Schmuck! Klassisch oder verspielt, kostbar oder erschwinglich. Allen angebotenen Teilen gemeinsam ist die liebevolle und hochwertige Verarbeitung. Viele Designer bringen ihr Maßband mit und bieten Maßgeschneidertes an. Die schöne Tradition bei der design unter hundert,-: jeder Kreative bietet mindestens 3 Objekte an, die unter 100 € kosten. Für viele Messegäste ist die design unter hundert,- seit vielen Jahren ein schöner Termin für hochwertige und ausgefallene Weihnachtseinkäufe. Und ein Ort, an dem man sich alljährlich bei Kaffee und Kuchen oder einem Glas Wein in einem einzigartigen Ambiente wieder trifft.
Die design unter hundert,- 2019 findet vom 27. bis 29. September statt.
Fr 16 bis 20 Uhr, Sa 11 bis 19 Uhr und So 11 bis 18 Uhr
Maschinenhalle Friedlicher Nachbar, Deimketal 9, 44797 Bochum



Stadtrundgang „Mülheim entdecken“

Der kompakte Allround-Stadtrundgang der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) findet vom 6. April bis zum 28. September immer samstags von 11 bis 12.30 Uhr statt und erzählt viele spannende Geschichten zu der beliebten Stadt am Fluss.

Es geht zu den Highlights in Innenstadt und Altstadt, durch verwinkelte Gässchen und großzügig angelegte Promenaden entlang der Ruhr bis hin zum vielseitigen und sich ständig wandelnden Stadthafen. Klassische wie neue Attraktionen laden zu einer kurzweiligen Reise durch die Stadtgeschichte ein. An jeder Station des eineinhalbstündigen Rundgangs gibt es interessante und unterhaltsame Informationen der Tourguides.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Karten sind für jeweils maximal 20 Teilnehmende in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, und auf muelheim-tourismus.de für 8,00 € pro Person erhältlich. Sollten noch Restkarten vorhanden sein, gibt es diese direkt am Treffpunkt.



Die Göttin, die Alte und der Tod - Erzähltheater 2.0

Die Geschichte beginnt im Jahr 1951: Charlotte studiert erfolglos Kunst und ist zudem auch noch abgebrannt. Völlig unerwartet erhält sie Besuch von drei Obstbäumen aus einem kleinen geerbten Garten. Dieses Ereignis stellt Charlottes Leben auf den Kopf und endet mit ihrer Karriere als reicher Schnapsproduzentin. „Denn mit Marmelade lässt sich schließlich kein Geld machen!“ Inzwischen ist sie 90 Jahre aber noch voller Kraft. Da bekommt sie eine Einladung in den Garten Eden, Herr Tod kündigt sogar einen Besuch an. Das ist Charlotte gar nicht geheuer…
06.10./20.10./01.11/22.12., 19:30
Eintritt: beliebig
Theater der Gezeiten, Schmechtingstr. 38 - 40, Bochum



Installation "Mixing Plant" auf Zollverein

Die Installation "Mixing Plant" des US-amerikanischen Künstlers Tony Cokes ist vom 23. August bis 29. September auf der Trichterebene der Mischanlage auf dem Welterbe Zollverein in Essen zu sehen. Die Präsentation ist der Beitrag von Urbane Künste Ruhr zur Ruhrtriennale. Insgesamt elf Videoarbeiten verteilen sich über den Raum, ergänzt durch eine zentrale Monitorwand. Cokes löst Texte aus ihrem ursprünglichen Kontext und setzt sie mittels Montage und Collage in neue Bedeutungszusammenhänge. Die gezeigten Arbeiten umspannen einen Zeitraum von 1999 bis 2019.
Infos: www.urbanekuensteruhr.de und www.ruhrtriennale.de



Meditationen, Yoga und Barfußgehen auf der Bislicher Insel: Reihe "Im Einklang mit der Natur" startet

Atem schöpfen, entspannen, die Natur genießen und zur Ruhe kommen - die naturnahe Auenlandschaft der Bislicher Insel bietet dafür die perfekte Umgebung. Das nutzt die Veranstaltungsreihe "Im Einklang mit der Natur", die der Regionalverband Ruhr (RVR) im Mai in seinem NaturForum auf der Bislicher Insel startet. Wie schon im vergangenen Jahr bietet der RVR jeweils sonntags zwischen 11 Uhr und 13 Uhr Yoga, verschiedene Meditationen, progressive Muskelentspannung, Zenbo Balance, Outdoor-Relax-Training und Autogenes Training an. Neu im Programm sind Qigong und Barfußgehen.
Die Reihe beginnt am Sonntag, 12. Mai und endet am 29. September.

Bei schönem Wetter finden alle Veranstaltungen auf der Streuobstwiese am NaturForum statt. Bei schlechtem Wetter steht der Seminarraum zur Verfügung. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Terminen und Preisen sind unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr und während der Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags von 10 – 18 Uhr) telefonisch unter 02801/98823-0 erhältlich.



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt.

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So jeweils um 11:40 Uhr, 13:30 Uhr und 15:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: 3 Euro
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Donnerstag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
18.00 Uhr
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.

Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr Dauer: 3 Stunden (mit Pause) Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“] Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr
function sc_smartIntxtNoad() { }