Mit den richtigen Pflanzen zu einem Blumenparadies auf der Terrasse

Wer das Glück hat, eine eigene Terrasse zu besitzen, der kann diese mit der richtigen Planung in eine persönliche Wohlfühloase verwandeln. Dabei spielen auch Blumen und Pflanzen eine wichtige Rolle, denn diese sorgen für eine erholsame und entspannte Stimmung. Was man bei der Gestaltung einer Terrasse alles beachten sollte und welche Pflanzen sich gut auf dieser machen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Pflanzen für ein Blumenparadies auf der Terrasse, Foto: pixabay Bevor es an die Gestaltung der eigenen Terrasse geht, sollte man sich immer zuerst einmal mit den dortigen Gegebenheiten vertraut machen.

Das sollte man bei der Planung beachten

Diese Faktoren sollte man dabei unbedingt berücksichtigen:

• In welche Richtung zeigt die Terrasse?
• Wie viel Platz steht einem auf der Terrasse zur Verfügung?
• Soll die Bepflanzung lediglich optische Zwecke erfüllen oder als Sichtschutz fungieren?
Wer diese Faktoren im Vorfeld der Neu- oder Umgestaltung einer Terrasse berücksichtigt, der hat mit der Umsetzung in der Regel einen deutlich geringeren Aufwand.

Pflanzen für die Terrasse

Was die Auswahl der Pflanzen für die eigene Terrasse betrifft, kann einem eine gute Planung im Vorfeld so einiges erleichtern. Denn erst die Mischung auf unterschiedlichen Blumen und Pflanzen verwandelt diese in ein buntes Meer aus Farben. Aus diesem Grund ist die Farbzusammenstellung ebenfalls bedeutungsvoll, da hierdurch die Basis geschaffen wird. Wer es nicht zu bunt haben möchte, der sollte sich von vornherein für zwei bis drei Farben entscheiden und er es bunter mag, kann Pflanzen aus derselben Farbfamilie mit weißen Blumen kombinieren. Bei alledem sollte man allerdings auch darauf achten, Pflanzen zu wählen, die zu mehreren Jahreszeiten blühen, damit man sich immer an diesen erfreuen kann.

Pflanzen in einem Kübel sorgen auf einer Terrasse für eine wohnliche Atmosphäre, zum Beispiel in einem hochwertigen Pflanzwerk Pflanzkübel aus dem Ruhrgebiet. Sofern man mehrere Pflanzen in einen solchen Pflanzenkübel einpflanzen möchte, sollte man unbedingt darauf achten, dass diese miteinander kompatibel sind und man nicht zu viele Pflanzen in einen Kübel setzt. Die Kombination aus großen und kleinen Kübeln mit unterschiedlichen Pflanzen wirkt auf einer Terrasse zudem deutlich interessanter als die Verwendung einheitlicher Pflanzenkübel.

Kübelpflanzen ohne Winterschutz

Nur die wenigsten Kübelpflanzen sind dazu in der Lage, den kalten Winter hierzulande ohne einen entsprechenden Winterschutz zu überstehen. Die folgenden Pflanzen können jedoch genau das und sind zudem überaus pflegeleicht, weshalb man diesen auf einer Terrasse nicht das Geringste falsch machen kann.

• Fächer Ahorn
• Hortensien
• Rhododendron
• Buchs
• Flieder
• Zwergkiefer

Kübelpflanzen mit Winterschutz

Es gibt eine ganze Reihe von Kübelpflanzen, die im Sommer ein mediterranes Flair auf einer Terrasse verbreiten, doch im Winter vor der Kälte geschützt werden müssen. Dazu gehören unter anderem die folgenden Kübelpflanzen:

• Zwergpalme
• Olivenbaum
• Bambus
• Rosen

Kübelblumen

Nicht nur Sträucher, Bäume oder Stauden kann man in einen Kübel setzen, sondern auch Blumen. Dabei sind einem fast keine Grenzen gesetzt und mithilfe einjähriger Blumen sorgt man jedes Jahr für frischen Wind auf der eigenen Terrasse. Einige Blumen, die sich in einem Kübel ausgesprochen gut auf einer Terrasse machen, haben wir ebenfalls für sie zusammengefasst:

• Kapkörbchen
• Glockenblume
• Fuchsie

Kletterpflanzen

Kletterpflanzen winden sich an Mauern hinauf, schützen einen vor den Blicken der Nachbarn und spenden Schatten. Zudem machen diese auch optisch eine gute Figur auf jeder Terrasse. Bei der Auswahl sollte man dabei immer berücksichtigen, ob die jeweilige Pflanze einen Winterschutz benötigt. Es gibt jedoch auch einjährige Kletterpflanzen, sodass die eigene Terrasse farblich jedes Jahr aufs Neue angepasst werden kann. Die folgenden Kletterpflanzen stellen auf nahezu jeder Terrasse ein optisches Highlight dar:

• Knöterich
• Drillingsblume
• Wilder Wein
• Prunkwinde
• Blauregen
• Kletterrosen

Beet- oder Balkonpflanzen

Wer auf seiner Terrasse ausreichend Platz hat oder wenn diese an einen Garten grenzt, stellen Beete und Hochbeete ebenfalls eine hervorragende Gestaltungsmöglichkeit dar. Auf diese Weise kann man durch Büsche oder eine blumige Hecke einen natürlichen Sichtschutz erschaffen. Davor kann man dann noch ein paar bunte Blumen oder Kräuter einsetzen, sodass man diese bei jedem BBQ frisch ernten kann.

Foto: pixabay, krakowgardendesign