Modernes Marketing 2.0

Immer mehr Unternehmen vertrauen bei der Bewerbung ihrer Produkte und Dienstleistungen auf Methoden des Videomarketings. Videomarketing findet man heute auf sehr unterschiedlichen Ebenen. Ein professionelles Erklärvideo ist zum Beispiel Teil einer umfangreichen Marketingstrategie eines Unternehmens. Letztlich ist es aber auch Ausdruck einer gesamten Entwicklung der letzten Jahre, weshalb wir aus diesem Grund auch die historische Entwicklung des modernen Videomarketing aufrollen wollen.

Videomarketing, pixabay, mohamed_hassan Grafik Seitdem YouTube das Web erobert hatte, sind auch die Videoaufrufe im Netz stark angestiegen. Was zunächst im Jahre 2006 mit einem einfachen Video aus dem Zoo (das erste Video auf YouTube) begonnen hatte, konnte sich in den letzten Jahren stark emanzipieren. Allerdings muss man die Entwicklung aus historischer Betrachtung sehr kritisch sehen, denn Unternehmen nutzen die Videoformate eigentlich sehr spät. Zunächst wurde die Initiative eher von privaten Menschen genutzt und so entstanden auch die ersten Videoblogs, die letztlich auch für unternehmerische Zwecke genutzt worden sind.

Videomarketing erobert die Unternehmensseite

Im Grunde genommen lassen sich daraus auch Tendenzen für die heutigen Instagramer aufzeigen, die aus privaten Accounts stammen und dennoch für unternehmerische Zwecke auf ihren Accounts werben. Insgesamt hat dies aber auch dazu geführt, dass man das Videomarketing viel effizienter gestalten wollte. Zu Beginn waren die Inhalte meist sehr überladen und die Zuseher wollten aber nur maximal eine Minute eines Videos sehen. Man kann diesbezüglich auch Einigkeit zelebrieren, da man dadurch notfalls weitere Schritte nachvollziehbar darstellen kann. Dahingehend darf man aber auch gespannt sein, wie sich dieser Trend auf gewisse Bereiche auswirken wird. Man hat aus wissenschaftlichen Untersuchungen die Erkenntnis gewonnen, dass Zuseher in der Regel nur maximal eine Minute eines Videos ansehen und später abdrehen bzw. zum nächsten Video umschalten. Dies hat auch zur Folge gehabt, dass die Videos immer mehr Struktur erhalten haben und letztlich dadurch auch kürzer gehalten wurden. Heute ist man daher auch beim sehr kurz gehaltenen Video angekommen und ein professionelles Erklärvideo ist Ausdruck dieser Entwicklung.

Die Vorteile eines klar strukturierten Erklärvideos

Ein Unternehmen ist daran interessiert, den eigenen Umsatz zu erhöhen. Wenn sich aus dem aufwendig produzierten Video kein Umsatzwachstum generieren lässt, dann wird man auch keinen langfristigen Nutzen erzielen können. Als wichtigsten Vorteil kann man aber das gesteigerte Umsatzwachstum sehen, denn Unternehmen profitieren von dieser Entwicklung enorm.

Foto: pixabay, mohamed_hassan