Tipps für die Gestaltung der Wohnung

Sei es ein Umzug, ein Kind, oder der Einzug in die erste eigene Wohnung. Solch ein Abschnitt bietet immer die Möglichkeit die Wohnung neu einzurichten. Die Einrichtung sagt dabei viel über das eigene Leben und die Persönlichkeit aus. Wenn schon einmal die Chance besteht, dass alles neu dekoriert und renoviert werden muss, so sollte man diese auch nutzen und die Wohnung so gestalten, dass man sich Wohl fühlt, sobald man von der Arbeit kommt und die Tür hinter sich schließt.

Moderner Einrichtungsstil, Foto: pixabay, jeanvdmeulen Grafik

Festlegung des Stils

Damit in der Wohnung nicht alles durcheinander wirkt, sollte man sich auf einen Stil festlegen. So sieht alles viel einheitlicher und harmonischer aus. Beim Einrichten sollte sich gut überlegt werden, auf welchen Stil man setzen möchte, denn mit diesem wird man einige Jahre leben müssen. Die aktuell zwei beliebtesten Stile sind der moderne und der Landhausstil.

• Moderner Einrichtungsstil
Der moderne Einrichtungsstil lebt von einer Mischung aus klassisch und elegant. Dieser Stil wird auch gerne „Star Wars“ Stil genannt, denn der Großteil der Möbel setzt sich aus weißen und schwarzen zusammen. Lediglich ein paar einzelne Dekorationsgegenstände werden in Farbe gehalten.

• Landhausstil
Der Landhausstil hat bereits seit vielen Jahren eine große Fangemeinde, doch seit 2018 ist diese Base noch einmal gestiegen. Auch wenn viele es nicht wissen, lässt sich dieser Stil wunderbar in einer Wohnung mitten in der Großstadt nutzen. Bei Möbeln wird wie bei dem modernen Einrichtungsstil auch viel auf weiß gesetzt, diese haben dafür aber meist noch einige Verzierungen. Gleichzeitig werden gerne Möbel genommen, die einen Naturlook haben. Bei der Dekoration und anderen Einrichtungsgegenständen wird genau so viel Wert auf Muster gelegt. Blumen, Karos und Streifen sind hier die beliebtesten. Im Gegensatz zum modernen Einrichtungsstil wird hier eher auf Außenjalousien verzichtet. Dafür werden diverse Gardinen eingesetzt in unterschiedlichen Stoffen mit Verzierungen.

Die Wirkung von Farben

Farben können die Wirkung und somit die komplette Wahrnehmung eines Raumes vollständig verändern. Neben der Gestaltung des Raumes kommt es ebenso auf die Größe an. Kleine Räume sollte man in hellen Farben streichen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass maximal nur eine Wand gestrichen wird. Werden alle vier Wände in einer Farbe gestrichen, wirkt dies sehr schnell drückend und verkleinert optisch den Raum. Was die Farben an sich angeht, gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Doch nicht jede Kombination von Farben ist geeignet. Die zwei Häufigsten Farbkombinationen sind Komplementärfarben oder Farben aus einer Farbfamilie. Besitzt man Beispielsweise viele Dekorationsgegenständer in der Farbe Rot, so würde es sich anbieten eine Wand und ein paar Akzente in einem leichten Grün zu gestalten. Ebenso wäre es aber auch eine gute Wahl einfach nur verschiedene Rottöne zu nutzen. Diese können dabei sowohl in der Helligkeit als auch in der Sättigung variieren.

Foto: pixabay, jeanvdmeulen

function sc_smartIntxtNoad() { }