Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DIENSTAG, 25. JULI

Segway-Tour „Grüne Hauptstadt Europas II“

Die Tour beginnt am Regattaturm des Baldeneysee. Nachdem sich alle Teilnehmer nach einer gründlichen Einweisung durch die professionellen Tour Guides sich auf dem Segway sicher und wohl fühlen, startet die Segway Tour um den Baldeneysee. Eine interessante als auch landschaftlich sehr schöne Tour.
Baldeneysee – Regattabahn, 17.00 Uhr
Nähere Informationen unter: https://www.essengreen.capital/programm_ghe/veranstaltung_1072815.de.jsp
und https://www.segs-in-essen.de/



Zechen-Safari: Auf der wilden Wiese

Auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Zeche Nachtigall blühen im Sommer viele Gräser und Wildblumen, die mit ihren Farben und Düften Bienen, Käfer, Schmetterlinge und viele weitere Insekten anlocken. Einige davon lernen die jungen Teilnehmer der nächsten Zechen-Safari kennen, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (25.7.) in sein Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten einlädt.
MITTWOCH, 26. JULI

Wir schleichen grün: Grugarunde

Der Essener Lauftreff "Lustige Schleicher" führt vom 05. April bis zum 25. Oktober 2017 eine Lauf- und Walkingserie durch. Jeden Mittwoch möchten bringen sie auf einer Strecke von etwa fünf Kilometern Länge den Essener Bürgerinnen und Bürger die wunderschöne, grüne Natur in unserer Stadt walkend und laufend näher – ganz egal ob Anfänger, bereits mit erster Grundkondition oder ambitioniert, der Spaß steht im Vordergrund. Die ausgewählten Strecken sind "Zollverein", "Stadtwald", "Schloss Borbeck", "Ruhraue" und "Grugarunde". Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Grugapark Eingang Orangerie, 18.30 Uhr
Nähere Informationen unter: https://www.essengreen.capital/programm_ghe/veranstaltung_1050606.de.jsp



Komödie „Ganz oder gar nicht“

Am Mittwoch (26.7.) um 19 Uhr zeigt das LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen im Rahmen des Kinoprogrammes zur aktuellen „Arbeitskämpfe“-Ausstellung die britische Komödie „Ganz oder gar nicht“ (GB 1997, 90 Min., FSK 12) des Regisseurs Peter Cattaneo. Der Eintritt ist frei.

In der einst blühenden Industriestadt Sheffield ist ein Großteil der Industrieanlagen stillgelegt. Unter den arbeitslosen Stahlarbeitern herrscht Resignation: Kein Job, kein Geld und keine Perspektive. Die sechs Protagonisten des Films sind durch die Arbeitslosigkeit entmutigt und sehen zunächst keinen Ausweg aus ihrer Misere. Wie kann man an Geld kommen, um den Unterhalt des Kindes und der Exfrau zu finanzieren, um Schulden zu begleichen, oder um überhaupt über die Runden zu kommen?

DONNERSTAG, 27. JULI

SommerFreiRaum – Musik, Gespräche und Film

Elektronischer Sound lässt donnerstags in den Sommerferien den Feierabendmarkt ausklingen und lädt dazu ein, weiter auf dem Weberplatz zu verweilen- im SommerFreiRaum. Die Freiraum-Oase hält gekühlte Getränke und Snacks bereit (solange der Vorrat reicht) und mit Einbruch der Dunkelheit wird die Leinwand herausgekurbelt. Das Filmprogramm, eigens für den Freiraum Weberplatz kuratiert, beginnt um ca. 22 Uhr. Sollte sich mal ein Sommerregen einmischen, bieten die Arkaden des Hauses Schutz. Der Eintritt ist frei. Die weiteren Termine: 3.8.2017, 10.8.2017, 17.8.2017 und 24.8.2017. Sommer kann so schön sein!
Freiraum Weberplatz, 20.00 Uhr
Nähere Informationen unter: https://www.freiraum-weberplatz.de/
FREITAG, 28. JULI

Schlager lügen nicht – die 70er-Show

Zwischen Prilblumen, Lavalampen und Flokatiteppichen lebt, liebt und streitet Familie Spengler: Wo geht's hin im Urlaub - wieder mit dem Opel Rekord über den Brenner nach Italien? Oder doch lieber zum allerersten mal im Flugzeug nach Mallorca? Währenddessen tobt hinter den Kulissen der ARF Schlagerparade - Lieblingssendung der Spenglers - ein unbarmherziger Kampf um den Posten des neuen Showmasters. Als die Sendung vom Urlaubsort der Familie übertragen wird, gerät sie in die Schusslinie von Schlagersternchen und Klatschpresse...

28. bis 30. Juli 2017
Dubois-Arena, Schlossstrasse 101, 45355 Essen



Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop

Abendführung und Essen locken ins abendliche LWL-Industriemuseum
Nach einem abendlichen Rundgang durch das Schiffshebewerk lecker essen, das bietet die nächste kulinarische Abendführung, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag (28.7.) in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg nach Waltrop einlädt. Die Teilnehmer besichtigen die Ausstellung zur Geschichte der Binnenschifffahrt und besteigen anschließend die Türme des Oberhauptes.
SAMSTAG, 29. JULI

Segway-Tour „Grüne Hauptstadt Europas I“

Welterbe Zollverein – Schacht XII
Die Tour beginnt an der einst modernsten und wohl schönsten Zeche der Welt, der Zeche Zollverein. Nachdem sich alle Tour Teilnehmer nach einer gründlichen Einweisung durch die professionellen Tour Guides auf dem Segway sicher und wohl fühlen, fährt die Gruppe entlang der ehemaligen Bahntrassen zur Halde der Zeche Zollverein. Dort wird eine kleine Pause eingelegt. Von hier aus haben die Teilnehmenden nicht nur einen herrlichen Blick auf die grüne Stadt Essen.
Nähere Informationen unter: https://www.essengreen.capital/programm_ghe/veranstaltung_1072770.de.jsp
und https://www.segs-in-essen.de/



Führung für Gehörlose und Hörende

Zu einer inklusiven Führung für Gehörlose und Hörende lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (29.7.) in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg ein. Ein Gästeführer begleitet die Teilnehmer - unterstützt von einem Dolmetscher für Gebärdensprache - ab 15 Uhr bei einem Rundgang durch die Ausstellung. Besucher erleben dabei vor Ort den historischen und technischen Hintergrund des Schiffshebewerks Henrichenburg.



Dr. Soul & Friends

"Dr. Soul & Friends" aus Castrop machen mit neuem Programm Station im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Seit über 30 Jahren spielen sie Motown-Hits mit fetten Bläsersätzen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) präsentiert am Samstag (29.7.) um 19.30 Uhr ein Konzert der heimischen Kultband in der Maschinenhalle des LWL-Industriemuseums.
SONNTAG, 30. JULI

Führung durch die Ausstellung „Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Gärten“

Wie grün ist die „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“? Die Führung durch die Sonderausstellung in Halle 5, die immer sonntags und an Feiertagen um 11.00 Uhr stattfindet, stellt die Konzepte zur Grünflächengestaltung der Stadt Essen vor.
Welterbe Zollverein – Areal A [Schacht XII], Halle 5, 11.00 Uhr
Nähere Informationen unter: https://www.essengreen.capital/programm_ghe/veranstaltung_1071565.de.jsp
und https://www.ruhrmuseum.de/startseite/



Safari-Tour auf der Schurenbachhalde

Zu einer "Safari" auf der Schurenbachhalde in Essen lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 30. Juli, 11 Uhr, ein. Bei dem zweistündigen Rundgang auf der Route Industrienatur können die Teilnehmer Tiere "in freier Wildbahn" beobachten und eventuell fotografieren. Treffpunkt ist am Treppenaufgang der Schurenbachhalde, Emscherstraße in Essen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.



Orte der Industriekultur

Flotte Tour über den RS1 und Teile des RuhrtalRadweges sowie den Grünen Pfad, dabei Vorbeifahrt am Aquarius-Wassermuseum, Innenhafen Duisburg, Museum der Deutschen BinnenschiKfahrt, Landschaftspark Duisburg Nord und Gasometer Oberhausen. Strecke ca. 60 km, Dauer ca. 6 Std., zügig, hügelig
Universitätsviertel „Grüne Mitte Essen“, 10.00 Uhr
Nähere Informationen unter: https://www.essengreen.capital/programm_ghe/veranstaltung_1074134.de.jsp
DIENSTAG, 1. AUGUST

Triff den Bergmann

Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk
Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11 und 15 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.
1. August, 3. August, 13. & 27. August | zwischen 11.00 und 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
DONNERSTAG, 3. AUGUST

Triff den Bergmann

Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk
Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11 und 15 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.
1. August, 3. August, 13. & 27. August | zwischen 11.00 und 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
SAMSTAG, 5. AUGUST

Offene Führung im Museum | Energie 2.0 – Nachhaltigkeit oder Bergbau?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er hinein? Welche Rolle spielt Kohle dabei? Könnten wir auf sie verzichten, wenn wir nachhaltiger wirtschaften würden? Bei einem Besuch von Bergwerk und Museum finden sich viele interessante Aspekte zum Thema.
Samstag, 5. & 19. August | 14.30 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: 1 Std.
Veranstaltungsort: In der Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: möglich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de max. Teilnehmerzahl: 20 Personen



Jaakko Liikanen und Joonas Laakso am Ofen der Glashütte Gernheim

Am ersten Augustsonntag (6.8.) endet die Ausstellung "Finnisches Glas der Gegenwart" im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim. Zur Finissage kommen die beiden Künstler Joonas Laakso und Jaakko Liikanen nach Petershagen und zeigen den Besuchern am Ofen ihre Arbeitsweise. Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) lädt dazu ein, den beiden Finnen am Samstag (5.8.) und Sonntag (6.8.) während der Öffnungszeiten des LWL- Industriemuseums (10 bis 18 Uhr) über die Schulter zu schauen.
SONNTAG, 6. AUGUST

StadtKunst – Führung zu Kunst im öffentlichen Raum

Tour 3 (mit dem Rad): Gelsenkirchen-Horst
Kunst ist in Gelsenkirchen nicht nur innerhalb von Museen zu finden, vielmehr bietet Gelsenkirchen mehr als 100 Skulpturen bedeutender Künstlerinnen und Künstler in Parks, an Straßen, auf Plätzen, Schulhöfen und vielen weiteren Orten, die die Stadtkultur nachhaltig beeinflussen und zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit der Stadt beitragen. Manch ein Werk ist dabei sofort als Kunstwerk erkennbar, manch anderes ist so selbstverständlich ins Stadtbild integriert, dass es gar nicht mehr als solches wahrgenommen wird. Professionelle Kunstvermittlerinnen und -vermittler fuhren von Standort zu Standort und berichten Wissenswertes und Anekdotisches zu den jeweiligen Kunstwerken sowie ihren Urheberinnen und Urhebern.
So., 06. August 2017, 15:00 Uhr
Eintritt frei
Info: 0209 169-3968 oder -3969 sowie www.gelsenkirchen.de/stadtkunst
Treffpunkt: Torbogen am Schloss Horst. Ein verkehrssicheres Fahrrad ist Voraussetzung für die Teilnahme.
DONNERSTAG, 11. AUGUST

Buchbare Führungen mit ehemaligen Bergleuten durch das Anschauungsbergwerk

Freitag, 11. & 25. August | jeweils 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: 1,5 Std.
Kosten: 10,00 €/Person zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
FREITAG, 12. AUGUST

Festival Junkyard Open Air

Veranstaltet wird das Festival von dem Plattenladen Black Plastic, der Kulturstätte JunkYard und der Farbaffäre Tättowierungen. Mit einem exklusiven Line Up und toller Schrottplatz Atmosphäre verspricht dieses Jahr noch spektakulärer zu werden.
Musikalisch bietet das Junkyard Open Air Jung und Alt Gitarrensound von Hard Rock bis Psychedelic / Stoner Rock. Die beiden Highlights des Abends sind Siena Root aus Schweden, die mit ihrem orgellastigen 70ies progressive Rock Sound schon seit Jahren begeistern, sowie die Könige des Heavy-Psychedelic Sound aus den USA, das Trio Radio Moscow. Im Anschluss daran wird es eine Aftershow Party mit dem vom Burg Herzberg Festival bekannten DJ Electric in der ehemaligen Junkyard Schrauberhalle geben.

Los geht es am Samstag um 14.00h auf dem Open-Air Gelände. Tickets sind online sowie in der Farbaffäre Tattöwierungen in Dortmund Hörde und in dem Plattenladen Black Plastic an der verfügbar.
12.08. auf dem JunkYard in der Schlägelstr. 57 in Dortmund



175 Jahre NABUCCO!

Das Jubiläums-Highlight von höchster Qualität zum diesjährigen Sommer-Open-Air
Italiens Star–Tenor Cristian Lanza
Star – Bariton Giulio Boschetti, die international gefeierte Sopranistin
Silvia Rampazzo sowie die erfolgreiche Partnerin von Weltstar Jose Carrera, Natalia Margarita konnten für diese Aufführungen gewonnen werden.
The Milano Festival Opera kommt mit großem Orchester, Chor und vielen weiteren Solisten in Bestbesetzung zu Ihnen. Dieser einmalige Opernabend mit über 100 Mitwirkenden gehört zu den Ausnahmeproduktionen des diesjährigen Sommer- Open Airs!
12.08.17 auf der Freilichtbühne Wattenscheid in Bochum: Nabucco – Das Sommer Open-Air.



Kulturfahrt zur documenta 14 nach Kassel am 12. August

Die documenta 14 ist vieles: gesellschaftskritisch, politisch, unterhaltsam, seltsam, spannend und vor allem viel davon. 30 Spielorte im gesamten Stadtgebiet, über 160 Künstlerinnen und Künstler, die es zu entdecken gilt. Seit dem 10. Juni ist die Ausstellung in Kassel eröffnet, das Kulturbüro lädt am Samstag, 12. August, zu einer ungewöhnlichen Entdeckungsreise der documenta ein.

Abfahrt ist um 7.45 Uhr am Rathaus Herten. Diese Fahrt beinhaltet Bustransfer, Führung, Tageskarte und kostet 64 Euro pro Person. Anmeldung sind bis zum 28. Juli bei Sylvia Seelert vom Kulturbüro unter der Telefonnummer (0 23 66) 303 543 oder per E-Mail an s.seelert@herten.de möglich.

Die Initiative STADT.KUNST stimmt mit einem KUNST.GESPRÄCH am Dienstag, 25. Juli, um 18.30 Uhr auf dem Hof Wessels auf einen Besuch der documenta ein. Mit einem Überblick über das naturgemäß sehr intensive Medienecho zur documenta 14 werden Höhepunkte und Kritisches zur Ausstellung präsentiert.

SONNTAG, 13. AUGUST

Triff den Bergmann

Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk
Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11 und 15 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.
1. August, 3. August, 13. & 27. August | zwischen 11.00 und 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
DONNERSTAG, 17. AUGUST
17. – 20.08.2017 – Hopfenfest Recklinghausen, Altstadtmarkt
24. – 27.08.2017 – Hopfenfest Bochum, RIFF Gelände am Bermuda3Eck

Mit den „Hopfenfesten“ bekommen Recklinghausen und Bochum ihre eigenen Bierfeste Mit den Hopfenfesten bringen wir 2017 eine Genussbewegung in das Ruhrgebiet, die auf eine Expedition durch den Bierkosmos einlädt. Denn Bier ist das älteste alkoholische Getränk der Welt und hat sich im Laufe der Jahrhunderte von einem einfachen Trunk zu einer Spezialität gewandelt, die heute für eine eigene Welt voller Aromen, Genuss und Stimmungen steht. Und genau diese Welt gilt es zu erforschen – mit Begeisterung, Neugier und Leidenschaft.
Die Hopfenfeste bieten Anlass dazu, die Reichhaltigkeit und Vielfalt von Bier zu entdecken und den Moment mit dem Gerstensaft mit dazu passenden Speisen und Stimmungen zu genießen. Für Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, für Experten rund um das flüssige Gold, für diejenigen, die es werden wollen und für alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben.

SAMSTAG, 19. AUGUST

Offene Führung im Museum | Energie 2.0 – Nachhaltigkeit oder Bergbau?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er hinein? Welche Rolle spielt Kohle dabei? Könnten wir auf sie verzichten, wenn wir nachhaltiger wirtschaften würden? Bei einem Besuch von Bergwerk und Museum finden sich viele interessante Aspekte zum Thema.
Samstag, 5. & 19. August | 14.30 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: 1 Std.
Veranstaltungsort: In der Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: möglich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
SONNTAG, 20. AUGUST

3 in 1: Umspannwerk, Emscherinsel und Halde Hoheward!

Soviel auf einer Tour! Sie beginnen oder beenden den Tag mit einer Führung durch das Museum Strom und Leben. Hier wird die Geschichte der Elektrizität auf faszinierende Art erlebbar. Von diesem Ankerpunkt der Route der Industriekultur geht es mit dem Segway entlang des Rhein-Herne-Kanals und der Emscherinsel durch den Emscherbruch hoch hinauf auf die Halde Hoheward und zum Horizontobservatorium. Der Rückweg dann an der Emscher entlang mit ganz vielen erstaunlichen Einblicken und wunderschönen Ausblicken.

Beginn: 10:00 Uhr und 14:00 Uhr
Museum Strom und Leben, Uferstr. 2 - 4, 45663 Recklinghausen

DIENSTAG, 22. AUGUST

Schnuppertag bei den climb-Lernferien

clever lernen, immer motiviert bleiben! Schlaue Ferien für junge Erwachsene
Was kannst du richtig gut? Manchmal ist es gar nicht so leicht, diese Frage zu beantworten. climb steht für „clever lernen, immer motiviert bleiben“. climb-Lernferien bieten jungen Erwachsenen ein umfassendes Weiterbildungsprogramm und die Möglichkeit, sich für Kinder zu engagieren, denen aufgrund ihrer Herkunft nicht alle Türen offenstehen. Unsere Lernferien richten sich an Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige aller Fachrichtungen und verfolgen einen stärkenorientierten pädagogischen Ansatz. climb motiviert junge Erwachsene dazu, selbstbewusster in den Alltag zurückzukehren, offen für neue Ideen und Konzepte zu sein und Herausforderungen anzunehmen. Und macht nebenbei jede Menge Spaß!
Datum: Dienstag, 22.08.2017
Uhrzeit: 10:30
Ort: Friedens-Grundschule, Lina-Schäfer-Straße 36, 44379 Dortmund
https://www.climb-lernferien.de/erwachsenenbildung/
DONNERSTAG, 24. AUGUST

Wissenschaftliche Kurzführung „Schon gewusst?“ Fahre ohne Sorge – fahre mit Aral

Dr. Torsten Meyer und Nikolai Ingenerf, Forschungsbereich Bergbaugeschichte
Was hat Kohleförderung mit Autofahren zu tun? Und warum fand sich auf frühen Zapfsäulen der Aral-Tankstellen Schlägel und Eisen? Diese Fragen nimmt der dialogische Kurzvortrag zum Ausgangspunkt seiner technikhistorischen Erkundungen der Aral-Zapfsäule aus den 1950er Jahren.
Donnerstag, 24. August. | 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: ca. 15 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
FREITAG, 25. AUGUST

Buchbare Führungen mit ehemaligen Bergleuten durch das Anschauungsbergwerk

Freitag, 11. & 25. August | jeweils 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: 1,5 Std.
Kosten: 10,00 €/Person zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de max. Teilnehmerzahl: 20 Personen



Best of „Welttheater der Straße“: 25. internationales Straßentheaterfestival in Schwerte Am 25. und 26. August 2017 füllen sich die Gassen und Plätze der Schwerter Altstadt mit erwartungsfreudigen Menschen, wenn es heißt: Das 25. Welttheater der Straße beginnt! Seit 1989 präsentiert das Welttheater der Straße einem stetig wachsenden Publikum internationales Straßentheater auf höchstem Niveau. Als eine der ältesten und größten Festivals seiner Art spielt es eine wichtige Rolle in der Kulturlandschaft des Ruhrgebiets. Es verwandelt öffentliche Räume in Fantasiewelten, schafft besondere Erinnerungen und bietet eine neue Betrachtungsweise auf das Alltägliche. Dabei bleibt es stets dem Grundgedanken der Straßenkunst verpflichtet und ermöglicht jedem Menschen – ungeachtet sozialer oder finanzieller Hürden – den Zugang zur Kultur.
Uhrzeit: Programm von 18.30 bis ca. 24.00 Uhr, danach After-Show-Party
Ort: Altstadt Schwerte, Marktplatz, Wuckenhof, Bürgerstiftung Rohrmeisterei
Eintritt: kostenlos



Kleinkunst ganz groß: MICRO!Festival 2017 – Kultur-Clash kostenlos auf dem Friedensplatz
MICRO!Festival – Weltmusik und internationales Straßentheater
Friedensplatz Dortmund, umsonst und draußen

Wenn ein französischer Ex-Punk Chansons mit HipHop und Balkan-Klängen mixt, österreichische Stelzenläufer im Frack über den Friedensplatz stolzieren und eine mysteriöse Maschine aus Spanien bizarre Gestalten ausspuckt – dann ist MICRO!Festival in Dortmund. Kleinkunst ganz groß – dafür steht das Dortmunder Festival. Am letzten Wochenende der Sommerferien, vom 25. bis 27. August, bringt das Kulturbüro Dortmund mit der 24. Auflage der beliebten Veranstaltung drei Tage lang Weltmusik und internationales Straßentheater umsonst auf den Friedensplatz. Mit dabei sind 16 Gruppen mit Künstlerinnen und Künstlern aus vier Kontinenten und 15 Ländern.
25. bis 27. August 2017
www.microfestival.dortmund.de
www.facebook.com/MicroFestivalDortmund



koks.digital - Konferenz für digitales Marketing

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert World Wide Web ist die Welt kaum wiederzuerkennen. Wir leben in einer Informationsgesellschaft und begegnen beinahe täglich Begriffen wie Digitalisierung oder Industrie 4.0. Die Konferenz koks.digital will Wissen vernetzen und die aktuelle Entwicklung von digitalem Marketing sowie digitalen Geschäftsmodellen abbilden. Der Kongress in der Rotunde Bochum und in der Bermudahalle Riff richtet sich an alle, die für digitales Marketing brennen - an Unternehmer, Marketer, Privatleute, Gründer und solche die es noch werden wollen.
15 Speaker aus zwei Bühnen (Riff – Die Bermudahalle und Rotunde Bochum) zu SEO, Social Media, digitalen Geschäftsideen, Webseiten, Facebook Ads...Konferenz (offene Teilnehmerschaft) Tickets varieren je nach Vorverkaufsphase | 9 Uhr – 19 Uhr
Rotunde Bochum, Konrad-Adenauer-Platz 3 · 44787 Bochum
SONNTAG, 27. AUGUST

JE´s Kreidler-Treff-RUHRPOTT

Nun ist es Amtlich, auch in diesem Jahr kann das Mopedtreff 50-80ccm bis Baujahr 1985 statt finden (markenfreies Treffen)! JE´s Kreidler-Treff-RUHRPOTT am Sonntag dem 27.08.2017 Auf Zeche Ewald in Herten.
Bei guten und schlechtem :-( Wetter sehen wir uns auch in diesem Jahr auf Ewald. Sämtliche Einnahmen gehen natürlich auch in diesem Jahr auf das Konto der Ambulanten Kinderhospiz Recklinghausen. „Denn Mopedfahrer helfen gerne“.



Triff den Bergmann

Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk
Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11 und 15 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.
1. August, 3. August, 13. & 27. August | zwischen 11.00 und 15.00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich



Es heißt wieder „BORSIG nehmen Sie PLATZ“

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht das Still-Leben Borsigplatz in die zweite Runde. Am Sonntag den 27. August 2017 heißt es wieder „BORSIG nehmen Sie PLATZ“. In der Zeit von 13:00h bis 18:00h lädt der „Runde Tisch BVB und Borsigplatz“ erneut zum Still-Leben Borsigplatz ein. Der bekannte und viel befahrene Verkehrsknotenpunkt wird an diesem Tag ruhen und Anwohner und Anwohnerinnen sowie Gäste können PLATZ am Borsigplatz nehmen.

Tischreservierungen können per E-Mail an borsigplatz@nordstadt-qm.de gesendet werden oder persönlich im Quartiersmanagement Borsigplatz, Borsigplatz 1, dienstags 13-16 Uhr und mittwochs 9 – 12 Uhr abgeben werden. Anmeldeschluss ist der 04. August 2017.



Tag Im Park

Mehr als 50 Künstler*innen und Gruppen nehmen dieses Jahr am genrefreien off-Festival "Tag Im Park" in Essen-Altenessen teil. Mit dabei sind u.a. Tanztheater von Alexandra Morales/Unusual Symptoms ("Tales of Survival") vom Theater-Bremen, Live-Art von RoxXy Chaos aus Hamburg, Totentänze von Ira Demina aus Berlin, Puppenspielerin Sara Hasenbrink und Aktionskünstler Matthias Schamp aus Bochum, Feministische Lesearbeit aus Duisburg ("Katzentisch"), die Post-Kraut-Band Transport aus Köln vom Label ANA OTT, Beatboxlegende Jibel Jay und Performer Joscha Hendrix Ende aus Essen, Performer*in Lina Matzoll aus Wesel, die Drag Queen Miss Taken aus Enschede, die Rrriot-Grrl-Band Muskatnuss aus Mülheim/Ruhr, sowie Taiko-Trommeln, Physical-Theatre, Park-Fliegen und vieles mehr. Für jung & alt & queer & bunt und alles für alle.

TAG IM PARK - KUNST & MUSIK, SCHRÄG & SCHÖN
27.8.2017 im Kaiser-Wilhelm-Park, Essen-Altenessen
14 Uhr bis 18 Uhr, Eintritt frei, www.tagimpark.de



MSV-Museum - Tag des Denkmals

Auf Museumstour mit Zebras: Eine erste Begegnung ist am 10. September möglich. Zum Tag des Denkmals startet das Landesarchiv NRW in Ko­o­pe­ra­ti­on mit dem MSV Mu­­se­um e.V. und dem MSV Duis­­burg die Ver­an­­stal­tungs­­rei­he "Ge­­schich­te(n) in Be­we­­gung - Sport an Rhein und Ruhr da­­mals und heute". Im Foyer des Lan­des­ar­chivs wird ein großes Zebra als Blick­fang für die Aus­s­tel­lung mit Exponaten aus der Vereinsgeschichte werben. Der Spitzname Zebras rührt übrigens von den seit Beginn gestreiften Mannschaftstrikots der Herren. Die Idee, zur Geschichte des 1902 als "Mei­de­ri­cher Spiel­ver­ein von 1902 e.V." gegründeten MSV ein Museum zu er­rich­ten, ent­stand im März 2011. Anfang 2017 wurde der MSV Museum e.V. gegründet - mit dem langfristigen Ziel, eigene Räumlichkeiten zu finden. Bis dahin werden Exponate aus der 115-jährigen Vereinsgeschichte z.B. bei verschiedenen Veranstaltungen ausgestellt.

Tag des Denksmals im MSV-Museum
MSV Mu­se­um e.V., Mar­ga­re­ten­stra­ße 5-7, 47055 Duis­burg
10.09.2017

SONNTAG, 17. SEPTEMBER

Herbstfest im Albert-Schweitzer Tierheim Essen

Ich bin Atrax, ein Malinois, also der König unter den Hunden, aber das ist ja klar. Ich bin schon bald fünf Jahre hier im Tierheim und kenne jeden Winkel und jeden Mitarbeiter ganz genau. Eigentlich bin ich auch so etwas wie ein ehrenamtlicher Mitarbeiter, der für jedes tierische Problemchen ein offenes Ohr hat. Neulich haben wir Tierheimtiere mal wieder einen unserer nächtlichen Sitzungen abgehalten –so ganz ohne die Menschen versteht sich – und es wurde so einiges besprochen. Die Mäuse protestierten für stets volle Näpfe, der Papagei für viel Musik, die Katzen wollten jede Menge Spielzeug und wir Hunde natürlich Action, bis die Wände wackeln. Da ich ja ein außerordentlich cleverer Hund bin, hab ich mich daran erinnert, dass sich letztens zwei Gassigänger über unser Sommerfest unterhalten haben. Was denken Sie also, habe ich an unserer Sitzung vorgeschlagen?

Richtig, ein schönes großes Fest wäre genau das Richtige, um alle Wünsche zu erfüllen. Gesagt getan, am nächsten Tag habe ich mich dann mit unserem Büro Hund Pardo ausgetauscht, der natürlich begeistert war.

Dann ging irgendwie alles ganz schnell, ein Termin wurde gesucht und es wurde der 17. September 2017 genannt. Es soll ein großes Herbstfest werden mit vielen tollen Preisen für eine Tombola, viele Stände zum Stöbern und leckeres Essen.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Jazz auf’m Plazz

In den Sommermonaten gibt es von Juni bis August wieder Live-Musik auf dem König-Heinrich-Platz zu erleben. Die Open-Air Musikreihe „Jazz auf’m Plazz“ hat sich zu einem festen Bestandteil des sommerlichen Kulturlebens in Duisburg entwickelt. Immer live, immer umsonst und immer draußen. Mitten im Herzen der Stadt. Der musikalische Schwerpunkt wechselt von Jahr zu Jahr, bietet aber immer wieder Gelegenheit für tolle Abende. Freuen Sie sich auch in diesem Jahr auf ein außergewöhnliches musikalisches Programm.

1. Juni, 19:30 – 22:00 Uhr
6. Juli, 19:30 – 22:00 Uhr
3. August, 19:30 – 22:00 Uhr
31. August, 19:30 – 22:00 Uhr
König-Heinrich-Platz, 47051 Duisburg



Feine Weine beim 32. Duisburger Weinfest

Was erstmals 1986 und ursprünglich ganz klein mit acht (!!!) Winzern begann, findet in diesem Jahr vom 03. bis 06. August 2017 in der Duisburger City zum 32. Mal statt: das Duisburger Weinfest! Diese ausgesprochen relaxte Veranstaltung hat sich inzwischen zu einer der bedeutendsten und attraktivsten seiner Zunft mit dem Thema „Deutscher Wein“ entwickelt. Rd. 100.000 Besucherinnen und Besucher aus Duisburg und den umliegenden Städten genießen Jahr für Jahr die sympathische Stimmung des Festes und gönnen sich an einem lauschigen Platz bei Musik und mit Freunden das eine oder auch andere Glas Wein. Wer kann da schon nein sagen?!?

Traditioneller Veranstaltungsort für das Weinfest sind Königstraße und Kuhstraße. Hier werden sich in diesem Jahr gut 50 Winzer mit ihren ausschließlich deutschen Weinen präsentieren — und das aus zahlreichen deutschen Anbaugebieten.
3. bis 6. August 2017, jeweils von 11:00 bis 22:00 Uhr



Sommer am U

Er wird größer, grüner, gemischter: Der vierte „Sommer am U“ bringt von Anfang Juni bis Ende August drei Monate lang volles Programm auf den Platz vorm Dortmunder U. Die Leonie-Reygers-Terrasse verwandelt sich in eine chillige Oase mitten in der City, und die Schiffscontainer öffnen sich für Musik und Medienkunst, Literatur und Urban Art, Poetry Slam und Party. Immer donnerstags, sonntags und teilweise auch an anderen Tagen gibt es ein vielfältiges Programm, für das 26 Partner aus Dortmund und einige Gäste aus der Umgebung kooperieren – das Ganze komplett kostenlos. „Diese Zusammenarbeit mit Partnern im U und aus der ganzen Stadt ist unser Erfolgsrezept und Teil der weiteren Profilierung des Dortmunder U“, sagt Edwin Jacobs, Direktor des Dortmunder U.

1. Juni bis 31. August, umsonst und draußen
donnerstags ab 18 Uhr, sonntags ab 15 Uhr
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
www.sommer-am-u.de // www.facebook.com/SommeramU



Geführte SEGWAY-Safari zur ZOOM Erlebniswelt

Nach einer kurzen Einführung in die Fahrtechnik der Geräte führt die 3,5-stündige Tour in Begleitung eines qualifizierten Gästeführers durch den Emscherbruch an den Rhein-Herne-Kanal und weiter über die Grimberger Sichel bis in die ZOOM Erlebniswelt. Vor Ort erwartet die Besucher ein ganz besonderes Highlight bei einer Erlebnisexpedition: Während der etwa 90-minütigen Führung erhalten die Teilnehmer einen "Blick hinter die Kulissen" der ZOOM Erlebniswelt oder kommen den Tieren bei einer exklusiven Fütterung besonders nah. Zoolotsen verraten Interessantes über die weitläufigen Reviere, die Ansprüche der Tiere an ihre „Schlafzimmer“ oder über die Lieblingsspeisen der Zoobewohner. Erfahren Sie Spannendes und Informatives über die Tiere in den Erlebniswelten Alaska, Afrika und Asien. Auch Fragen über landestypische Architektur oder die Entstehung der ZOOM Erlebniswelt werden gerne beantwortet.

Das Führungsentgelt pro Person beträgt 68,00 € (keine Ermäßigungen).
Hinweis: Die geführte Erlebnisexpedition in der ZOOM Erlebniswelt findet zu Fuß statt.
Do, 18.05.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: So, 07.05.2017)
Fr, 16.06.2017 von 14:15 - 17:45 Uhr (Anmeldefrist: Di, 06.06.2017)
Fr, 21.07.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: Di, 11.07.2017)
Mi, 23.08.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: So, 13.08.2017)
Eine vorherige Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02366 – 181160 oder unter besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de unbedingt erforderlich!



Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß

Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (23.4. - 1.10.), das Brauerei-Museum (23.4. - 31.12.) und das Hoesch-Museum (2.4. - 9.7.) stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.



Frida Gold, Cassandra Steen und die Bochumer Symphoniker spielen auf dem Musiksommer

2007 bis 2017 – zehn Jahre Bochumer Musiksommer! Bei der elften Auflage von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September 2017, stehen wieder viele mitreißende Künstler auf den Bühnen. Bochum Marketing verrät jetzt schon die ersten Namen: ATB, Frida Gold mit den Bochumer Symphonikern, Cassandra Steen, Cris Cosmo und Miu werden bei der Umsonst- und Draußen-Veranstaltung auftreten.

Die dreitägige Open-Air-Veranstaltung hat sich in der Region einen Namen gemacht. In den vergangenen Jahren sind jeweils bis zu 150.000 Besucher zu den fünf Bühnen in die Bochumer Innenstadt gekommen, um getreu dem Motto „Ein Fest von Vielen für Alle“ zu feiern und mehr als 1.000 Aktive live zu erleben. Die unterschiedlichen Musikstile und kurzen Wege zwischen den Bühnen schaffen ein außergewöhnliches Musikerlebnis: Der Musikfreund flaniert von Konzert zu Konzert und kann sich auf Klänge ganz unterschiedlicher Genres einlassen. Zu den erfolgreichen Zutaten des Festes gehören auch das Winzerfest und ein Food Markt.



Geführte SEGWAY-Safari zur ZOOM Erlebniswelt

Auf SEGWAY-Safari durch den Emscherbruch bis zur ZOOM Erlebniswelt. Nach einer kurzen Einführung in die Fahrtechnik der Geräte führt die 3,5-stündige Tour in Begleitung eines qualifizierten Gästeführers durch den Emscherbruch an den Rhein-Herne-Kanal und weiter über die Grimberger Sichel bis in die ZOOM Erlebniswelt. Vor Ort erwartet die Besucher ein ganz besonderes Highlight bei einer Erlebnisexpedition: Während der etwa 90-minütigen Führung erhalten die Teilnehmer einen "Blick hinter die Kulissen" der ZOOM Erlebniswelt oder kommen den Tieren bei einer exklusiven Fütterung besonders nah. Zoolotsen verraten Interessantes über die weitläufigen Reviere, die Ansprüche der Tiere an ihre „Schlafzimmer“ oder über die Lieblingsspeisen der Zoobewohner.

Das Führungsentgelt pro Person beträgt 68,00 € (keine Ermäßigungen). Die Touren werden in Kooperation mit der Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt angeboten.
Hinweis: Die geführte Erlebnisexpedition in der ZOOM Erlebniswelt findet zu Fuß statt.
Fr, 16.06.2017 von 14:15 - 17:45 Uhr (Anmeldefrist: Di, 06.06.2017)
Fr, 21.07.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: Di, 11.07.2017)
Mi, 23.08.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: So, 13.08.2017)
Eine vorherige Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02366 – 181160 oder unter besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de unbedingt erforderlich!



Geführte Radtour durch den Zollverein Park

Bei der „Grünen Fahrrad-ParkTour“ können Besucher das Welterbe Zollverein aus einer besonderen Perspektive kennenlernen. Die Teilnehmer erkunden mit dem eigenen Rad oder einem Leihfahrrad von der RevierRad-Station entlang der Ringpromenade das Gelände. Bei zahlreichen Zwischenstopps vermittelt ein Gästeführer des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® Wissenswertes zum Zusammenspiel von Denkmal, Ökologie und Landschaftsgestaltung im Zollverein Park.

Von April bis Oktober 2017 findet die zweistündige geführte Radtour jeweils am dritten Samstag des Monats um 14.00 Uhr statt.
Anmeldung erforderlich unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de.
Die Teilnahme an der öffentlichen Führung ist für Personen ab 14 Jahren geeignet und kostet 11 Euro.
Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.
Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Festival „Womit rechnest du?“

Damit war zu rechnen: Im Dortmunder U potenzieren sich die Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Ein erstes Ergebnis der neuen Leitung von Edwin Jacobs ist das Festival „Womit rechnest du?“. In drei voneinander unabhängigen Ausstellungen wird die faszinierende Welt der Zahlen und Daten aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick genommen. „Womit rechnest du?“ läuft vom 20. Mai bis 3. September in der Ebene 6 im Dortmunder U. Wer eins und eins zusammenzählt, ahnt: Aus der Rechen-Kunst entsteht am Ende mehr als die Summe seiner Teile.

20. Mai bis 3. September 2017
Der Eintritt ist frei.
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



An die Rampen: „Create Your Skateplaza” am Dortmunder U

Die Leonie-Reygers-Terrasse vor dem Dortmunder U entwickelt sich ab Juni wieder zum Hotspot für Skaterinnen und Skater aus Dortmund und Umgebung: „Create Your Skateplaza“ heißt die Veranstaltungsreihe des Vereins „die Urbanisten“. Ab 1. Juni warten die Rampen vorm U darauf, befahren zu werden. Fahrerinnen und Fahrer aller Altersklassen bekommen Gelegenheit, ihr Können auf dem Skateboard unter Beweis zu stellen und bei der Abschlussveranstaltung am 26. August gegeneinander anzutreten. Zusätzlich gibt es eine Skatetour. Auch die Skateboardinitiative Dortmund e.V. verlegt ihre Aktivitäten ans U und bietet ab Ende Juli einen Monat lang eine Skateboardschule auf dem U-Vorplatz mit Skateboard-Olympiade zum Abschluss.

1. Juni bis 26. August 2017
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



Altena erlebt wieder das Mittelalter

Wenn der Gaukler Köpfe verdreht und ein Pferd durchs Feuer geht, wenn sich das Schwein über der Flamme dreht und die Hexe beim Henker um ihr Leben fleht, dann heißt es „Willkommen“ in Altena beim größten Mittelalter-Festival in Südwestfalen. Unter dem Titel „Altena – eine Stadt erlebt das Mittelalter“ wird von Freitag, 4. August bis Sonntag, 6. August, buntes Leben zwischen Rittern und Recken, Henkerspack und Schabernack geboten. Los geht’s gleich zur Eröffnung mit einem Highlight am Freitagabend: Ab 18 Uhr wird rund um die Eröffnungsfeier „Burg Altena in Flammen“ gefeiert. Zur Musik gibt es jede Menge Feuer auf den Höfen und aus den Türmen.

Das Festival „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ ist geöffnet:
Freitag, 4. August: ab 18 Uhr Burg in Flammen auf Burg Altena
Samstag, 5. August: 11 bis 24 Uhr
Sonntag, 6. August: 11 bis 18 Uhr
Eintritt
„Burg in Flammen“: Tagesticket 6,00 Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Samstag/Sonntag: Tagesticket 9,00 Euro, Familienkarte 20,00 Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Dauerkarte: 17,00 Euro/Person, gültig für alle drei Tage.
Aktuelle Infos: www.mittelalter-festival.de
www.facebook.com/mittelalter.altena



„Weitwinkel“: Die Bibliothek des Dortmunder U öffnet sich für Veranstaltungen

Noch ist die Bibliothek in der 5. Etage des Dortmunder U ein Geheim-Tipp: Dort gibt es nicht nur mehr als 20.000 Medien rund um Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte, sondern auch einen wunderbaren Ausblick über das nördliche Dortmund. „Weitwinkel – die Bibliothek des Dortmunder U“ ist ein beliebter Lern- und Studienort für viele Besucher. Nun öffnet sich die Bibliothek auch für andere Zwecke: Am Mittwoch, 12. April startet eine neue Veranstaltungsreihe „Feierabendsalon“. Zwei Stunden lang verwandelt sich die sonst ruhige Bibliothek in einen Ort voller Musik und Literatur. Der „Feierabendsalon“ bietet an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Bühne für Singer/Songwriter, Autorinnen und Autoren und Poetry Slammer.

Der Eintritt zum Feierabendsalon ist frei, das Platzangebot begrenzt.
Die Termine für 2017 (jeweils 18 Uhr:
04.05.2017 – Kaiser Franz & Christofer mit f
01.06.2017 – Jonas Künne mit Wolfgang Venne, Jenny Heimann und Osman Bol
07.09.2017 – Hannes Weyland & Tobi Katze
05.10.2017 – Alex Amsterdam & Achim Leufker
16.11.2017 – Ben Hermanski & Co.
07.12.2017 – Edy Edwards & Brigitte Vollenberg
Bibliothek des Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



lit.Ruhr

Das Ruhrgebiet bekommt ein neues Festival: Am 4. Oktober 2017 eröffnet das Internationale Literaturfest lit.Ruhr in der Philharmonie Essen. Bis zum 8. Oktober 2017 sind dann 40 Veranstaltungen für Erwachsene und 35 für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Spielorte sollen neben Essen mit dem Welterbe Zollverein als Festivalzentrum auch Bochum, Dortmund und Duisburg sein. Das detaillierte Programm wird am 31. August vorgestellt.



open stage: Poetry Jam > Lesen gegen rote Karten

Moment mal, heißt das nicht Slam? Natürlich, so nennen sich die Wortschwall-Treffen dieser Art andernorts sowie auch im Fernsehen. Doch welches dieser Events kann schon von sich behaupten, so beständig und seit nun bereits über 20 Jahren die etwas andere Literatur ins Rampenlicht zu stellen? Es bleibt also dabei: im "subrosa" wird geJAMt, wenn der Social-Beat-Autor, Songwriter und Trash-Magier Grobilyn Marlowe zur Word-Art-Session auf die offene Bühne der Hafenschänke bittet und seine Gäste empfängt.
Dichter und Denker, Redner und Schweiger, Prosa- und Dadaisten, kurz: Wortakrobaten aller Couleur haben die Gelegenheit, ihre Gedanken der Öffentlickeit zu präsentieren. Mindestens fünf Minuten Zeit für Gedichte, Songs, Dramulette, Essais, spontane Worte, Witze, Fragmente, Geschichten. Und dann so lange, bis entweder die Autor/in/nen oder das Publikum genug hat und die Karten zückt: zuviel rot bedeutet "Runter von der Bühne!" Doch keine Bange: hierfür bedarf es schon eines ganz besonderen Spiels mit dem Geduldsfanden des moderaten Publikums, welches sich andererseits ganz gerne mal begeistert zeigt. Heute abend...unten, am Hafen.

Jeden 3. Montag im Monat
Einlass: 18:00 Uhr, Wort los: 20:00 Uhr
Eintritt frei
Hafenschänke "subrosa", Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund



Offenes Atelier

Das offene Atelier der Kunst ist ein Angebot an alle Kunstschaffenden, eigene Bildideen unter professioneller Anleitung umzusetzen. Das Coaching findet in Blöcken à drei Stunden statt.

Mo, Di und Mi 10–13 Uhr, Di zusätzlich 16–19 Uhr
Teilnahme: pro Unterrichtsblock 60 €
Kunsthalle | Atelier Burkamp, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Kammgebäude [C90], Heinrich-Imig-Straße 10b, 45141 Essen



Offenes Atelier für Berufstätige

Jeden zweiten Samstag im Monat bietet das offene Atelier Berufstätigen die Möglichkeit, sich bei der Umsetzung eigener Bildideen professionell unterstützen zu lassen.

10–17 Uhr
Teilnahme: 120 €
Kunsthalle | Atelier Burkamp, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Kammgebäude [C90], Heinrich-Imig-Straße 10b, 45141 Essen



Experiment Kleingarten

Das Urban-Gardening-Projekt lädt zum gemeinsamen Gärtnern! Seit 2016 gestalten Gartenfreunde aus dem Essener Norden eine Fläche am Fuße der Halde Zollverein. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind jederzeit willkommen, mitzumachen.

Mi ab 16 Uhr und nach Vereinbarung
Teilnahme frei
Gartenanlage am Ende der Vinzenzstraße, 45141 Essen



Soccer-Golf im Zollverein Park

Im Spiel unter freiem Himmel das Welterbe entdecken: Bei der Kombination aus Fußball und Golf ist es das Ziel, einen Parcours aus mehreren Toren mit so wenigen Schüssen wie möglich zu durchlaufen.

Sa, So und Feiertage 11–17 Uhr
Teilnahme frei
Ausgabeort für Fußbälle und Score-Cards: Infopunkt Parkplatz A2, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Kaffee anne Bude

Das fröhliche Team der Projektgruppe „Schöner Leben in Gerthe“ stellt Tische und Bänke vor die Marktbude, und sorgt für Kaffee, Tee, belegte Brötchen mit frischer Ware direkt vom Markt und selber gebackenem Kuchen. Das Projekt ist offen und kann beliebig erweitert werden: Offener Bücherschrank, Dinge zum Tausch, Kleinkunstdarbietungen, Musik, Lesungen – vieles ist möglich.

Jeden Samstag 9 – 13 Uhr
Marktgarten, 44805 Bochum



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL. Jeder kann zu seinen „Schätzchen“ etwas erzählen. Smalltalk und Fachgespräche sind ausdrücklich erwünscht. Hin und wieder gibt es auch Themenabende oder eine „Vinyl-Hitparade“. Näheres dazu findet, ihr immer auf der Homepage des Musiktheater Piano.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Offene Führung durch die Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags und sonntags
sowie an Karfreitag 14. April, Ostermontag 17. April, Christi Himmelfahrt 25. Mai
jeweils 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags & sonntags
jeweils 11 Uhr, 11.30 Uhr, 12 Uhr, 12.30 Uhr, 13 Uhr, 13.30 Uhr, 14 Uhr und 14.30 Uhr
Dauer: ca. 30 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen