Eine Stückentwicklung (AT) – im Schauspielhaus Dortmund

Eine Stückentwicklung (AT) – im Schauspielhaus Dortmund

Eine Stückentwicklung (AT) – im Schauspielhaus Dortmund

34 34 Personen haben diese Veranstaltung gesehen.

von Tanju Girişken

„Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan / Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen”, so lautet ein Sprichwort aus dem Türkischen. Aber kann ich mich für eine andere Perspektive, eine neue Persönlichkeit entscheiden, indem ich eine weitere Sprache lerne? Die Sprache prägt meine Denkweise und auch, wer ich bin.

Keine Worte zu finden, schafft eine Lücke zwischen Sprache und Realität. Diese Lücke ist nicht zufällig – in ihr offenbaren sich die in einer Gesellschaft vorherrschenden Machtverhältnisse.

Die im Exil lebende Autorin Asli Erdogan definiert die türkische Sprache als ihre Heimat, die sie über alles liebt. 2022 beschreibt sie: „Jetzt, wo ich seit fünf Jahren nicht mehr in der Türkei bin, werden die Worte leiser. Ich verliere meine Heimat.” Die Künstlerin Etel Adnan lehnt es während des Unabhängigkeitskriegs Algeriens ab, weiterhin in der französischen Sprache zu arbeiten und solidarisiert sich mit Algerien: „Ich brauchte nicht mehr auf Französisch zu schreiben, ich wollte in Arabisch malen”.
Ausgehend von diesen unterschiedlichen Persönlichkeiten und Perspektiven macht sich Tanju Girişken mit dem Ensemble und Menschen aus Dortmund auf die Suche nach alternativen Dimensionen und neuen Werkzeugen, wenn die Worte fehlen.
Welche Wege des Denkens, welche gemeinsamen Ausdrücke finden sie? Und in welcher Sprache findet diese Suche statt?

Tanju Girişken, 1989 in Izmir geboren, studierte Schauspiel an der Istanbul Universität ab. Sein erstes Festengagement führte ihn 2014 ans Stadttheater Istanbul. 2017 zog er nach Berlin und spielte in Nurkan Erpulats „Lö Grand Bal Almanya“ am Maxim Gorki Theater. 2020-2023 studierte er Regie an der Hochschule für Musik und Theater in Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie. Mit seiner Abschlussarbeit „befristet/für immer“ wurde er zum Körber Studio Junge Regie nach Hamburg eingeladen.

Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan.
Regie: Tanju Girişken

Uraufführung: 17.01.2025, 20 Uhr im Studio Schauspielhaus Dortmund

Foto: Spielzeit 2024_25_Schauspiel Dortmund_Copyright Sofia Brandes und Max Slobodda

Zusätzliche Details

Telefonnummer -

 

Datum und Uhrzeit

17.01.2025 bis
21.02.2025
 

Veranstaltungskategorie

Nach oben scrollen