Programm des Musikpavillion im Juni 2024

Programm des Musikpavillion im Juni 2024

Programm des Musikpavillion im Juni 2024

34 34 Personen haben diese Veranstaltung gesehen.

Längere Tage, es grünt und blüht, die Luft erwärmt sich und die Sonne schaut häufiger vorbei: Zeit, die heimischen vier Wände zu verlassen, nach draußen zu gehen und gute Musik unter freiem Himmel zu genießen! Vom 2. Juni bis zum 14. Juli öffnet der Musikpavillon im Kurhausgarten wieder seine Pforten und lädt zu insgesamt sieben spannenden, ungewöhnlichen, klangstarken und vor allem mitreißenden Konzerten ein. Musik ist die Sprache der Herzen und wird auf der ganzen Welt verstanden: Tradition vermischt sich mit Moderne, Altbekanntes trifft auf Neues und entführt das Publikum in die unterschiedlichsten Klangwelten, vom hohen Norden in den heißen Süden bis über den Atlantik. Der Eintritt ist wie immer frei!

Die Termine im Juni:

2. Juni, 15 Uhr: Northern Light – Nordische Folktraditionen

„Northern Light“ laden auf eine virtuose musikalische Reise von Irland und Schottland bis nach Skandinavien ein. Der fulminante, vielschichtige Sound und das im Irish Folk verwurzelte Zusammenspiel sorgen für ein einzigartiges Konzerterlebnis: Mal erklingen pulsierende Tanzmelodien, bei denen es schwerfällt, auf dem Stuhl sitzen zu bleiben – mal erzählen mitreißende Songs von irischen Heldinnen aus längst vergangenen Tagen. Und im nächsten Moment vereint das Quartett die Folktraditionen zu etwas ganz Neuem.

9. Juni, 15 Uhr: Modder Witsch: Tour d‘Europe

Das Trio „Modder Witsch“ spielt Musikwerke aus ganz Europa, macht Station auf den Inseln, streift Norwegen und Dänemark, aber auch Mazedonien und Belgien. Doch immer wieder kehren die Drei zu ihren geliebten (nord)deutschen Liedern und Tänzen zurück, deren Aussagen an politischer und gesellschaftlicher Aktualität bis heute nichts verloren haben – aber durchaus mit einem leichten Augenzwinkern daherkommen. Abgerundet wird das Programm durch Tänze aus dem reichen Fundus der wiederentdeckten Dahlhoff-Sammlung aus dem benachbarten Dinker.

16. Juni, 15 Uhr: Chorkonzert – Wo man singt…

Experten haben es längst wissenschaftlich nachgewiesen: Singen tut gut und fördert die Gesundheit, aber vor allen Dingen macht es eines: Spaß! Und in Gemeinschaft gleich noch viel mehr. Wovon man sich man sich beim großen Chornachmittag im Pavillon live überzeugen kann: Der Chorverband Hellweg-Lippe hat wieder zum „Muschelsingen“ eingeladen – und sechs Chöre sind dem Aufruf gefolgt. Das Programm ist so vielfältig wie die Sängerinnen und Sänger selbst und beinhaltet Altes und Neues, darunter Volkslieder, Jazztunes, Popsongs, Gospel und mehr. Mitsummen erlaubt!

23. Juni, 15 Uhr: Two on Two – Perlen der Rock- und Popgeschichte

Ein „Doppel-Duo“, eine Mission: Seit 2016 sind Rabea Küpper & Sebastian Bien sowie Medi Kubitza & Sebastian Schnabel nicht nur jeweils „einzeln“ als Duo, sondern gemeinsam als akustisches Quartett unterwegs. Mit arrangiertem Gitarrenspiel und mehrstimmigen Gesangssätzen verleihen sie ausgewählten Songs aus der Welt der Rock- und Pop-Musik der letzten 30 Jahre ihren eigenen Sound, harmonisch vielschichtig und dynamisch sehr variabel, aber nie verkopft. Die Bandbreite reicht dabei von „gefühlvoll nachdenklich“ bis „tanzbar“.

30. Juni, 15 Uhr: Blasmusik Mark & Haldenalp – Mehr als „den Marsch blasen“

Zeitgenössische sinfonische Blasmusik, Musicalquerschnitte, Konzertmärsche, Filmmusiken, jazzige Arrangements und mehr: Das Repertoire der Blasorchester ist anspruchsvoll und breit gefächert, was zweifelsohne zur großen Beliebtheit bei allen Musikfreund:innen beigetragen hat. Eine der klangstarken heimische Formationen ist die Blasmusik Mark unter der Leitung von Georg Turwitt, die sich erstmals im Musikpavillon die Ehre geben. Als besonderes „Schmankerl“ ist das Trio Haldenalp mit von der Partie und steuert mit seinen Alphörnern eine ganz besondere Klangfacette bei.

Zusätzliche Details

Telefonnummer - 02381 / 17 55 55

 

Datum und Uhrzeit

02.06.2024 @ 15:00 bis
30.06.2024
 

Veranstaltungskategorie

Nach oben scrollen