Viel PS, Nostalgie und Fernweh im Sauerlandpark Hemer

Viel PS, Nostalgie und Fernweh im Sauerlandpark Hemer

Viel PS, Nostalgie und Fernweh im Sauerlandpark Hemer

36 36 Personen haben diese Veranstaltung gesehen.

US-Car-Ausstellung Route 46 kommt zurück.

Es ist ein Termin, den die Szene schon längst kennt, aber für die Besucherinnen und Besucher des Sauerlandparks auf jeden Fall noch einmal in Erinnerung gerufen werden muss – die Route 46 am 29. und 30. Juni 2024. Dutzende Motorliebhaber versammeln sich im Park
und bringen ihre schönsten Vierräder im amerikanischen Stil mit. „Es ist regelrecht ein Lifestyle, der mit in den Park einzieht“, sagt Eventmanager Oliver Geselbracht. Mit-Organisator Herbert Wegfraß ist Mitglied des US-Car Clubs in Nordrhein-Westfalen. Er weiß: „Dieser Termin ist für uns alle in der US-Car-Szene zu einem Pflichtevent geworden. Darauf dürfen wir auch ein bisschen stolz sein!“ Seinen hervorragenden Kontakten ist es zu verdanken, dass es die Szene einmal im Jahr ins Sauerland zieht und damit das Wochenende
in Hemer zu einem der größten Treffen in NRW macht. Auch wer die Veranstaltung Route 46 schon kennt, kennt sie eigentlich auch nicht, denn der Motorenliebhaber-Treff ist immer anders. „Wir wissen nie im Detail, welche US-Car-Freunde mit welchen Modellen bei uns Station machen. Das macht es auch immer wieder so spannend! Jedes US-Car erzählt am Ende seine ganz eigene Geschichte und hat seine Besonderheiten“, sagt Herbert Wegfraß.
Die Veranstaltung habe sich unglaublich entwickelt, so der Eventmanager. „Ursprünglich habe der Sauerlandpark selbst nur die Ausstellungsfläche zur Verfügung stellen wollen. Aber sowohl die Ausstellerinnen und Aussteller, als auch die Gäste bleiben am Ende einfach bei den US- Cars hängen.“
Die Veranstaltung ist zu den regulären Tagespreisen zu besuchen. Besitzerinnen und Besitzer
der Dauerkarte L und XL haben freien Zutritt.

Das Programm im Detail:
Samstag, 29. Juni:
13:00 Uhr: Erster Einlass der US-Cars
13:30 Uhr: Beginn Live-Musik im Biergarten mit Tubeless Tom & the Coal Cats
17:00 Uhr: Veranstaltungsende
Tubeless Tom and the Coal Cats.
Wir schreiben das Jahr 1954. Junge, rebellische Musiker vereinen „weißen“ Hillbilly mit
„schwarzem“ Rhythmn Blues und schaffen eine Musik, die direkt ins Bein geht, Rockabilly
oder auch den Rock`n Roll. Eddie Cochran, Chuck Berry, Little Richard, Carl Perkins, Johnny
Cash und natürlich Elvis Presley waren die Vorbilder einer ganzen Generation von jungen
Menschen. Aber auch Songs der Everly Brothers, den Drifters oder auch Roy Orbison prägten
die Ära der 50er Jahre. Obwohl nach nur wenigen Jahren die Blütezeit des Rockabilly erlosch,
lebt diese Musik noch heute weiter. Tubeless Tom and the Coal Cats verneigen sich vor diesen
Größen und spielen neben eigenen Songs auch individuelle Interpretationen der Songs, die
auch 60 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung nichts von ihrer Magie verloren haben.

Sonntag, 30. Juni:
10:00 Uhr: Erster Einlass der US-Cars
11:00 Uhr: Kinder-Aktivitäten mit Kletterturm und Hüpfburg
11:30 Uhr: Live-Musik mit Free Bears
15:00 Uhr: Prämierung der US-Cars
FREE BEARS = Americana at its best
Das bedeutet natürlich auch im 29. Jahr des Bestehens – Country und Rock ’n‘ Roll –
Rockabilly und Honky Tonk sowie alles, was Spaß macht. Neben Songs aus dem neuen Album
der Free Bears wird es 2024 weiterhin Stücke von BR5-49, Kenny Rogers, den Mavericks,
Dwight Yoakam, den Eagles, Johnny Cash, Glen Campbell und vielen anderen geben… FREE
BEARS sorgen für einen einzigartigen Soundmix aus traditionellen Country- und Rock ’n‘ Roll-
Klängen.

Zusätzliche Details

Telefonnummer - 02372 551616

 

Datum und Uhrzeit

29.06.2024 bis
30.06.2024
 

Veranstaltungskategorie

Nach oben scrollen