Hängen im Schacht – 24 Kurzkrimis

Im Ruhrgebiet geht es mordsmäßig zur Sache. Zumindest was die Krimi-Literatur betrifft. "Hängen im Schacht" führt den Leser in 24 spannenden Kurzgeschichten von Dortmund bis Duisburg durch die Mordlandschaften des Reviers. Neben vielen düsteren Episoden ist aber auch durchaus etwas fürs Herz dabei!


[ruhr-guide] Die Kriminalliteratur boomt im Ruhrgebiet. KeinHängen im Schacht schlechter Zeitpunkt also, um eine Krimi-Kurzgeschichten-Sammlung herauszugeben. Das dachte sich wohl auch Reinhard Jahn alias H. P. Karr, selbst ein Urgestein des Ruhrgebiets-Krimis, und forderte die Crème de la Crème der hiesigen Autoren dazu auf, das Genre um ein paar einschlägige Texte zu bereichern. Heraus-
gekommen ist eine Sammlung von 24 spannungsgeladenen Revier-Krimis, die atmosphärisch kaum unterschiedlicher sein könnten: mal nüchtern abgeklärt, mal geradezu heiter und dann auch wieder so richtig schön finster und makaber. Aus Tätern werden nicht selten Opfer, die vermeintlichen Opfer auch schon mal selbst zum Täter. Und für irgendjemanden heißt es am Ende immer: "rien ne va plus", auf Ruhrdeutsch: "Hängen im Schacht"!

Von Dortmund bis Duisburg

Die Kulturhauptstadt 2010 wird zum Schauplatz des Verbrechens. Ob Bochum oder Bottrop, Duisburg oder Dortmund, Wattenscheid oder Wanne-Eickel, nicht wenige der "Hängen im Schacht"-Tatorte werden die hier ansässigen Leser aus erster Hand kennen. Und vielleicht wird sich der ein oder andere von ihnen in Zukunft auch einmal mehr nach hinten umschauen, wenn er am Essener Baldeneysee oder im Landschaftspark Duisburg-Nord unterwegs ist.

Zum tödlichen Showdown am Bahnhof Bochum-Dahlhausen kommt es in Wolfgang Kemmers "Rheingold". Nach Essen West und in die sonst verschlossene Welt der Gehörlosen nimmt Mischa Bach den Leser von "Asphaltgeflüster" mit. In der Duisburger "Dienstbesprechung" lässt Hartmut Mechtel jugendlichen Ehrgeiz mit der Erfahrung des Alters konkurrieren. Und Jaques Berndorf zeigt in "Kowalski", zu welchen Taten ein verliebter Dortmunder im Stande sein kann ... Außerdem dabei sind Geschichten von Conny Lens, F. G. Klimmek, Karr & Wehner, Volker W. Degener und vielen anderen passionierten Krimi-Autoren.

Fazit: Solide gemachte, spannungsreiche Kriminalgeschichten, die mit regionalem Charme und stilistischer Vielfalt bestechen!

Mordlandschaften
Hängen im Schacht
Das Mordsbrevier fürs Mordsrevier
H. P. Karr (Hrsg.)
KBV-Verlag
Taschenbuch: 260 Seiten
Preis: 9,90 Euro
ISBN: 978-3-940077-67-7

(ks)

Empfehlungen