Hagen als "klimakommune.digital"

News vom 3.12.2021 - Hagen/Berlin (idr). Hagen ist "klimakommune.digital". Die Stadt wurde als repräsentative Kommune in Deutschland für das gleichnamige Pilotprojekt ausgewählt. Das auf drei Jahre angelegte Förderprojekt ist mit bis zu vier Millionen Euro dotiert. Die Mittel werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vergeben, die Leitung liegt in den Händen der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Leitthemen des Projekts sind Klimaschutz und Digitalisierung. Hagen hat sich dabei vor allem die Unterstützung der digitalen Energiewende und die Transparenz städtischer CO2-Emissionen zum Ziel gesetzt. Dabei kooperiert die Kommune mit der Enervie Service GmbH, weiteren städtischen Konsortialmitgliedern sowie dem Industriebetrieb Waelzholz. Über drei Jahre wird in mehreren Phasen die Verfügbarkeit, Qualität und Verwertung von kommunalen Umweltdaten verbessert. Dazu entwickeln die Partner digitale Lösungen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen.

Das Projekt "klimakommune.digital" wird im Rahmen des "Future Energy Lab" der Deutschen Energie-Agentur im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie umgesetzt.

Infos: https://future-energy-lab.de/startseite/