Extraschicht 2024 Cover Bild: extraschicht

ExtraSchicht 2024

Der Ruhrpott fährt wieder eine Extraschicht! Das Ruhrgebiet ruft auch 2024 zum größten Kulturfest in Deutschland. Von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts ist die Industriekultur mit gut 2000 Künstler:innen wieder erlebbar. Egal ob Live-Musik, Akrobatik oder spannende Führungen durch das Ruhrpottvermächtnis – hier kommen alle auf ihre Kosten. Sowohl für Einheimische als auch für Tourist:innen eignet sich diese originelle Nacht und lädt zum Staunen, Genießen und Lernen ein. Seien Sie dieses Jahr mit dabei!

 Extraschicht Dinslaken
Bild: RTG Sejk

[ruhr-guide] Qualmende Schornsteine und Kumpel, die kohlschwarz aus dem Untergrund kommen prägen schon lange nicht mehr das Erscheinungsbild des Ruhrgebiets – lediglich eine aktive Zeche gibt es noch. Der Ruhrpott hat sich zu einem schöneren Ort entwickelt und lockt heute mit einem großen künstlerischem Angebot, einem hohen Freizeitwert und vielen Ausgehmöglichkeiten. Die ExtraSchicht ist DAS Highlight des Jahres und bringt auch am 01. Juni 2024 wieder eine interessante Mischung an Angeboten, die Industrie und Kultur mit Spaß und Unterhaltung verbindet. An 35 Spielorten in 19 Städten finden zwischen 18 und 2 Uhr zahlreiche Events statt.

Die Standorte

Eine Reihe an Standorte sind auch diesmal wieder dabei; darunter die LWL-Museen sowie unzählige Zechen. Zeche Hannover, Nachtigall, Schlägel und Eisen, Zollern, Rheinpreussen, Westerhold und Ewald laden Besucherinnen und Besucher auch dieses Jahr zu tollen Programmen ein. Schon im Vorjahr der Extraschicht machte die Neue Zeche Westerholt ehemals „verbotene Orte“ öffentlich zugänglich. Dieses Jahr bietet als eines der vielen Highlights die Zeche Ewald Lost-Places-Touren an. Die kunstvolle Beleuchtung des Geländes gehört selbstverständlich dazu. Das diesjährige Highlight der Zeche Westerhold sind die Licht- und Drohnenshows. Die größte Leinwand, der Nachthimmel, bietet ganz viel Platz für künstlerische Choreografien als umweltfreundlichere Alternative zum Feuerwerk.
Es wird deutlich, dass die Motivation nicht nur darin besteht, das industrielle Erbe zu zeigen, sondern auch darüber nachzudenken wie und mit welchem Zweck es erhalten werden kann. Die ExtraSchicht kann so auch als erster Schritt genutzt werden, um ein Publikum zu schaffen und zu schauen, welche Wege man gehen kann, um der Ewigkeitserhaltung dieser Schauplätze gerecht zu werden.

Wie jedes Jahr ist es eine große Freude zu sehen, wie die ExtraSchicht die Einheimischen, aber auch BesucherInnen aus ganz Deutschland und der Welt dazu bringt, die eigenen Regionen oder das Ruhrgebiet neu kennenzulernen. Der Nachklang dieses Events kann also auch Einwohnern zeigen, was man in der eigenen Heimat alles entdecken kann. Genauso wunderbar ist, dass die ExtraSchicht aufzeigt, wie schön und einfach es sein kann, Generationenübergreifend in ein Gespräch zu kommen, wo heutzutage so oft nur darauf geschaut wird, wie weit Generationen in bestimmten Bereichen voneinander entfernt sind. Das ist jedoch nicht am 01. Juni der Fall: hier trifft Erfahrung auf Neugier!
Wir können uns also auf eine aufregende und vor allem interessante ExtraSchicht 2024 freuen!

Extraschicht 2024 Cover
Bild: extraschicht

Ein Highlight: Artisten des Zirkus Flic Flac besuchen den Landschaftspark

Das Ruhrgebiet besitzt eine spannende Geschichte, deren Relikte sich noch überall finden. Auch wenn die meisten Zechen schon lange geschlossen sind und der „Pott“ längst nicht mehr von der Kohleförderung lebt, sind die Überreste noch immer imposante Denkmäler der Vergangenheit. Diese Industriekulissen erwachen (nicht nur) während der ExtraSchicht zu neuem Leben. Wem es am Tage zu langweilig ist, die alten Gebäude zu besuchen und wer lieber noch beim kulturellen Programm unterhalten werden möchte, für den kommt die ExtraSchicht wie gerufen.
In diesem Jahr ist der Landschaftspark in Duisburg der Hotspot, den es nicht zu verpassen gilt. Die Menge an Feuerwerken und Lightshows auf dem Gelände waren bisher jedes Jahr unübertroffen und sorgten für begeisterte Gesichter und großes Staunen. 2024 kommt ein echtes Highlight in den Landschaftspark, denn dieser steht dieses Mal im Zeichen von Varieté, Akrobatik und spektakulären Stunts. Artisten des Zirkus Flic Flac werden ihre akrobatischen Darbietungen auf dem Bunkervorplatz zum Besten geben. Am Hochofen 5 tritt die Seilakrobatin Rebekka Spiegel auf. Kunst mit Feuer und Licht sorgen wieder für ordentlich Gänsehaut sorgen. Zahlreiche Höhenfeuerwerke gibt es am Abend auch an anderen Spielorten zu sehen und bilden den krönenden Abschluss der Extraschicht 2024.

ExtraSchicht Zeche Hannover
©RTG_Kreklau_019

ExtraSchicht 2024

„Die ExtraSchicht 2024“ hält sicher erneut ihr Versprechen, in jeder Hinsicht ein großes Spektakel mit großartiger Unterhaltung und viel Spaß, zu sein. Jeder, der gerne eine besondere Nacht erleben will und das Ruhrgebiet liebt, sollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen.

Weitere Highlights der Extraschicht

Das 25-jährige Jubiliäum steht an – für das UNESCO-Welterbe. Die Zeche Zollverein als Ankerpunkt blickt mit Besucherinnen und Besuchern auf die schönsten Extraschicht-Highlights zurück. Ebenfalls mit dabei: Das Ruhr Museum und das Red Dot Museum. Das Gelände rund um die Zeche und das Doppelbock-Fördergerüst werden wieder kunstvoll, bunt und dreidimensional illuminiert. Fotografen sollten ihr Stativ an diesem Abend auf keinen Fall vergessen!
Auch an zwei Hausfassaden, am LWL-Museum Zeche Hannover in Bochum und am LWL-Museum für Archäologie und Kultur in Herne, wird ein 3D-Mapping durchgeführt. So werden zur Dämmerung an der Fassade des LWL-Museums in Herne Bilder aus den späten 1920er-Jahren zum Leben erweckt und laden die Zuschauer auf eine Zeitreise ins Ruhrgebiet ein – auch musikalisch, denn die Kölner Band Lou’s The Cool Cats untermalt das Programm mit wunderbarer Vintage-Music aus Swing und Jazz. Auf der Zeche Hannover werden in diesem Jahr spektakuläre Walkingacts, Comedy und Musik präsentiert. Foodtrucks versorgen die Gäste mit allerhand Köstlichkeiten. Die neue Sonderausstellung „Birke und Brache. Fotografien von Joachim Schumacher“ richtet den Blick darauf, wie sich die Natur ihren Raum im „Pott“ zurückerobert hat. Im Stahlwerk Phoenix des Lumières werden Werke berühmter Künstler wie Dalí und Gaudí in einer Lichtshow präsentiert. Auf Zeche Leopold dreht sich alles um die Show „Von Dampf und Stahl zur Glut der Innovation“; dazu einzigartige Illuminationen.

Musikalisches Programm

Musikalisch hat die Extraschicht einiges zu bieten. Auf der Brauhofparty der Privatbrauerei Moritz Fiege legt DJ Max Bering und DJ Pearl auf.
Am Dortmunder U gibt es ab 18 Uhr die Möglichkeit, als Avatar auf einer Leinwand zu seinen Lieblingssongs zu tanzen und dabei gegen Freunde oder Fremde anzutreten – Hauptsache, es macht Spaß!
Auf Zeche Zollverein sorgt Marcel Bontempi für eine Mischung aus Retrorock und Surf, Country und Rock ‘n‘ Roll und spielt das ein oder andere Lied, das die Menschen der 50er- und 60er-Jahren schon auf Zollverein gehört haben.
Das vollständige Programm finden Sie unter www.extraschicht.de.

Moritz Fiege Brauerei beleuchtet
Bild: Moritz Fiege Brauerei

Mobilität ist garantiert

Auf der Website der Extraschicht könnt ihr den Mobilitätsplan für die Shuttle-Busse einsehen. 33 Verkehrsunternehmen und 6 Eisenbahnunternehmen beteiligen sich und bringen euch zuverlässig im 15-30 Minuten Takt verlässlich an euer Ziel. Auch für die Mitarbeiter*innen der Verkehrsunternehmen ist die Extraschicht immer etwas ganz Besonderes und im wahrsten Sinne des Wortes ihre Lieblings-„Schicht“ hinter dem Steuer. Das Beste: Die Shuttles sind kostenlos! Schont daher eure Nerven und vermeidet die Anreise mit dem PKW, denn hier ist eine lästige Parkplatzsuche unvermeidbar. Mit dem ÖPNV oder dem Drahtesel wird die Extraschicht zu einem entspannten, großartigen Event. Die besten Touren für das Rad könnt ihr hier aufrufen.


ExtraSchicht 2024

01. Juni 2024
Tickets:
Normal: 20 Euro
Ermäßigt: 16 Euro l RUHR.TOPCARD: 10 Euro
Tageskasse: 24 Euro

Achtung: Es gibt keine Tageskassen an den Spielstätten. Tickets müssen online unter www.extraschicht.de gekauft werden.

Im Ticket enthalten ist wie immer der Eintritt zu allen Spielorten, die kostenlose Nutzung der Shuttlebusse, sowie aller Busse und Bahnen im VRR- und VRL-Gebiet.

Foto 1: RTG Sejk
Foto 2: extraschicht
Foto 3: RTG_Kreklau_019
Foto 4: Moritz Fiege Brauerei

Nach oben scrollen