FilmSchauPlätze NRW 2024

Die Open Air-Kinoreihe „FilmSchauPlätze NRW“ geht in die nächste Runde. Sechs spannende Filme in sechs verschiedenen Städten mit sechs großen Leinwänden und abwechslungsreichen Rahmenprogrammen erwarten Sie unter freiem Himmel. In diesem Jahr strahlt das Sommerkino den ersten Film in Alpen aus und gibt damit das Startsignal für die Open Air-Kinoreihe durch ganz NRW. Der kunterbunte Kinomarathon projiziert aufregende Streifen an die zahlreichen NRW-Kulissen.

Open Air Filmerlebnis, Foto: Hojab Riahi / Film- und Medienstiftung NRW

[ruhr-guide] Seit 26 Jahren nun ist dem Konzept treu geblieben: die vorgestellten Filme werden passend zum jeweiligen Ort ausgesucht und vor dem Film bietet jede Stadt ein sehenswertes Rahmenprogramm. Dieses beinhaltet beispielsweise musikalische Auftritte, sportliche Aktivitäten, Mitmach-Aktionen oder Führungen und kulinarische Angebote. Vor dem jeweiligen Hauptfilm erscheint ein, in NRW produzierter, Kurzfilm. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnt die spannende Kinonacht.

Filmschauplätze für Jung und Alt

Die sechs Filmabende verwandeln viele besondere Orte in NRW in echte Open Air-Kinos. Dabei könnten die Schauplätze auch in diesem Jahr nicht unterschiedlicher sein. Von der Innenstadt über die Universität in die Natur über in ein historisches Gebäude, wird bei den „FilmSchauPlätzen NRW 2024“ ein großes Spektrum an Spielorten angeboten, wo für Jung und Alt etwas dabei ist. Auch die Rahmenprogramme variieren von Stadt zu Stadt. So haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Führungen die Filmschauplätze und ihre Umgebung näher kennenzulernen. Sie können beispielsweise eine „Senfmühle“ besichtigen, in einem „kulinarischen Stadtbummel“ Geschichten aus der Stadt Monschau aus dem 20. Jahrhundert hören und mit Spezialitäten der Stadt schmecken, das schöne Wetter mit Snacks und Getränken in einem Picknick genießen und der schönen Live-Musik lauschen.
Bei den abwechslungsreichen Locations und den vielfältigen Rahmenprogrammen ist für jede:n Besucher:in ein passender Schauplatz dabei.

Veranstalter der „FilmSchauPlätze NRW“

Dank der Film- und Medienstiftung NRW ist das Event „FilmSchauPlätze NRW“ möglich und bietet zahlreichen Besucherinnen und Besucher Abende voller außergewöhnlichen und einzigartigen Momenten, die in Erinnerung bleiben. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Film- und Medienstiftung NRW begeistert die Zusammenführung verschiedener Menschen an verschiedenen Schauplätzen, die ganz NRW zu einer großen Filmkulisse machen. In diesem Jahr seien Filmschauplätze von der Eifel bis ins Münsterland, vom Dreiländereck ins Ruhrgebiet ud von der Ostwestfalen-Lippe bis zum Niederrhein alles mit dabei.

FilmSchauPlätze NRW 2024, Foto: Hojab Riahi / Film- und Medienstiftung NRW, Walid Nakschbandi

NRWs Ministerpräsident als Schirmherr

Auch in diesem Jahr übernimmt der Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Hendrik Wüst, die Schirmherrschaft der „FilmSchauPlätze NRW 2024″. Wüst ist begeistert von dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm an Kinofilmen, über Spezialitäten und Unterhaltung um das Event herum. Dabei betont er das Prinzip des Open Air-Events, indem nicht das Kino im Vordergrund steht, sondern die ausgewählte Stadt und ihr Ambiente. Die auf den Kinofilm passend ausgewählte Ortschaft vermittelt dem Kinofilm das fehlende Ambiente und sorgt damit für ein einzigartiges und intensives Filmerlebnis.

Film ab!

Das Filmangebot der „FilmSchauPlätze NRW 2024“ ist ebenso bunt gemischt wie die Orte selbst.
Alle, die gerne in die Zeit zurückreisen wollen, können sich mit den Filmen „À la carte – Freiheit geht durch den Magen“ und „Marie Curie – Elemente des Lebens“ vergnügen. Wer einen lustigen Abend mit der ganzen Familie verbringen möchte, kann sich unter anderem die Komödien „Asterix und Obelix im Reich der Mitte“, „Wochenendrebellen“, „Enkel für Fortgeschrittene“ oder „Der Rosengarten von Madame Vernet“ anschauen.

Dieses Jahr bei FilmSchauPlätze NRW dabei, Foto: Der Rosengarten Neue Visionen Filmverleih

Ein filmreifer Abschluss

Die letzte Open Air-Kinoveranstaltung findet in der über 200 Jahre alten Windmühle Büsching im ostwestfälischen Petershagen satt. Idyllisch am Weseruferhang gelegen können sich die Besucherinnen und Besucher in der Mühle führen lassen oder ein musikalisches Vorprogramm mit Angeobten von Grill- und Getränkeständen genießen. Zum Abschluss wird dort der FilmSchauPlätze die Komödie „Enkel für Fortgeschrittene“ abgespielt.
Das Ziel der Filmschauplätze ist die Imagewerbung der Städte und eine Verbesserung der Verbindung der NRW-Städte untereinander und der Umgebung. Desweiteren kann NRW mit diesen Veranstaltungen die Vielfalt seiner Filmkultur zeigen.


FilmSchauPlätze NRW 2024

13.07.2024-18.08.2024

Eintritt: kostenfrei

Verpflegung: Snacks und Getränke Vorort

Orte, Filme und Rahmenprogramm:
Samstag, 13. Juli, Alpen, Rathausplatz: „Asterix und Obelix im Reich der Mitte“.
Rathausstraße 5a, 46519 Alpen
Das Vorprogramm mit Street-Artist ist besonders für Kinder geeignet, dazu gibt es Live-Musik und verschiedene Food Trucks mit Eis, Crêpes und Getränke mit einer Cocktail-Bar.
Eigene Sitzmöglichkeiten wie Klappstühle, Kissen, Decken o.Ä. mitbringen.

Dienstag, 16. Juli, Monschau, Marktplatz: „À la Carte! – Freiheit geht durch den Magen“.
52156 Monschau
Vor Filmstart kann an einer kulinarischen Stadtführung mit Verkostungen oder an einer Führung durch die historische Senfmühle teilgenommen werden.
Start: Gerberplatz, in der Stadtstraße, ca. 2h.
Begrenzte Teilnehmer:innenanzahl, Anmeldung erforderlich per Email an: touristik@monschau.de

Mittwoch, 17. Juli, Aachen, Campus-Gelände: „Marie Curie – Elemente des Lebens“.
Campus-Boulevard 57, 52074 Aachen
Vor Filmstart kann bei Führungen durch die Anlauffabrik und die Demonstrationsfabrik der RWTH die neueste Technik erlebt werden. Dazu öffnet das Hochschulzentrum seine Türen mit Burgern (Veggie & Beef), Eis und Getränken.
Anmeldung zur Führung erforderlich bis zum 12. Juli hier.
Eigene Picknickedecken und Sitzmöglichkeiten wie Klappstühle, Kissen, Decken o.Ä. mitbringen.

Freitag, 26. Juli, Ahlen, Marktplatz: „Wochenendrebellen“.
Markt, 59227 Ahlen
Der Filmstart wird mit Live-Musik und kulinarischen Angeboten sowie Getränken und Süßwaren von Valentinos Zuckerbude eingestimmt.

Freitag, 9. August, Bottrop, BernePark: „Der Rosengarten von Madame Vernet“.
46242 Bottrop
Vor Filmstart sind Live-Musik und Führungen über das Gelände und das ungewöhnliche „dasparkhotel“ mit französischen Snacks und Getränkeständen angesetzt.

Sonntag, 18. August, Petershagen, Büschings Mühle: „Enkel für Fortgeschrittene“.
Mindener Str. 61, 32469 Petershagen
Vor Filmstart kann ab 18 Uhr an einer Führung durch die Windmühle teilgenommen werden oder Live-Musik mit Angeboten der Grill- und Getränkeständen genossen werden.

Foto 1: Hojab Riahi / Film- und Medienstiftung NRW
Foto 2: Hojab Riahi / Film- und Medienstiftung NRW, Walid Nakschbandi
Foto 3: Der Rosengarten Neue Visionen Filmverleih

Nach oben scrollen